Manhattan meets Buffalo Khol Kajal Eyeliner, Farbnr.: 5

Ein schöner Kajal, der für jede Augenfarbe geeignet ist.

Ich habe den Kajal aus der Manhattan meets Buffalo Limited Edition getestet. Die Farbe hat leider keinen Namen, sie wird nur als “Nr. 5″ bezeichnet.
Der Stift ist etwa 12,5 cm lang und hat einen schwarzen Deckel.
Auf dem Sift befinden sich die “üblichen Verdächtigen” wie z.B. die Haltbarkeit (12 Monate) sowie der Firmensitz und das Logo.

Manhattan ist eine Drogerie-Kosmetikmarke, daher sollte der Stift in jeder üblichen Drogerie, wie dm, Rossmann, Schlecker etc. erhältlich sein.
Den genauen Preis weiß ich nicht, ich tippe mal auf ca. 3,- Euro.

Die Farbe “Nr 5″ würde ich als ein rauchiges Türkis-Grau bezeichnen. Man kann schon deutlich Farbe erkennen, sie springt einen aber nicht an, sie ist eher gedeckt. Das mag ich gerne, denn Papageien-Augen sind nichts für mich.

Ich nehme den Stift also und trage ihn zuerst mal als Eyeliner auf…der Stift gleitet sanft übers Augenlid und gibt ordentlich Farbe ab, ohne dass ich drücken müsste.
Das Ergebnis ist schön und die Farbe ist identisch mit dem ersten Eindruck.
Leider ist die Haltbarkeit ohne Base meiner Meinung nach eher unterdurchschnittlich und mein Eyeliner sitzt relativ flott in der Lidfalte. Eine Base ist also ein Muss. Mit der Wasserlinie verhält es sich ähnlich, leider rutscht die Farbe schnell in den äußeren Augenwinkel.Ich habe das dann aufgegeben und ihn nur noch als Eyeliner verwendet.

Beim 2. Lidstrich-Versuch, diesmal mit Base, bleibt alles da wo es sein sollte. Zum Ende meines Arbeitstages ist der Kajal lediglich etwas schwächer zu sehen, hat also etwas an Intensität eingebüßt. Für die “After-Work-Party” sollte man ihn also nochmal nachziehen. Das sollte aber kein Problem sein, denn der Stift ist sehr handlich und passt in jedes Etui oder Handtasche.

Beim Anspitzen muss man etwas tricksen, denn die Mine ist sehr weich. Damit es bei mir dann nicht so rumschmiert, lege ich den Kajal vor dem Spitzen etwa 30 Minuten in den Kühlschrank. Danach funktioniert alles wunderbar.

Alles in allem ein Kajal in einer schönen, eher selten zu findenden Farbe. Wen das mit der weichen Mine nicht stört, der sollte sich den Kajalstift auf alle Fälle mal ansehen, da er Bestandteil einer Limited Edition ist und somit nicht dauerhaft erhältlich sein wird.

(P.S.: Sorry für das unscharfe Swatch-Foto, ich habe es gewählt, weil es die Farbe einfach am besten wiederspiegelt.)

Warning: Missing argument 1 for pp_pink_userSexPic(), called in /var/www/virtual/pinkmelon.de/htdocs/wp-content/themes/pinkmelon/single.php on line 40 and defined in /var/www/virtual/pinkmelon.de/htdocs/wp-content/themes/pinkmelon/functions.php on line 83 starling

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Kajal

Dieser Artikel wurde seitdem 650 mal gelesen.

Poste diesen Beitrag in Deinem Netzwerk: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Google Bookmarks
  • Bloglines
  • Facebook
  • Webnews

Resümee dieses Testberichts

XXXXXpräzises Auftragen ist möglich
XXXXOMine gleitet sanft über die Haut
XXXXOMine hat eine geschmeidig-weiche Konsistenz
XXXXOgute Farbabgabe
XXXOOgute Haftfestigkeit

Gesamtwertung: 4,00 von 5

Dieser Beitrag wurde noch nicht bewertet.

Gib jetzt deine Stimme für diesen Artikel ab:

Hinterlasse eine Antwort

Du musst Angemeldet sein um einen Kommentar schreiben zu können.

 

Du musst angemeldet sein, um zu bewerten

Wir benötigen deine Anmeldung,
um diesen Artikel durch dich bewerten zu lassen.

Wenn du noch keinen Login besitzt, kannst du dich hier registrieren.


Newsletter

Bitte trage mindestens eine korrekte E-Mail Adresse ein!
Das System steht aktuell leider nicht zur Verfügung, bitte versuche es später erneut!

Anmeldung

Anmelden

Registrieren | Passwort vergessen?

blogoscoop