Also das letzte mal beim Friseur war ich vor......ca. 4 Jahren. Die Trulla hat sich so mies verschnitten, dass ich mir dachte, ich krieg das selber besser hin.....Herausforderung angenommen....Ich hab das dann auch gemacht und...ich war mehr als zufrieden mit meinem "Do-it-yourself"-Haarschnitt....Naja was heißt Haarschnitt?! Auf einen wirklichen Schnitt lege ich sowieso nicht viel wert, da ich meine Haare gerne wieder länger "züchten" will. Aber dennoch....für mich ist es rausgeschmissenes Geld...und wenn die Friseurin nicht einmal mit der Anweisung "NUR Spitzen schneiden" was anfangen kann, dann ist es das Geld erst recht nicht wert. Auf ungefragte Experimente kann ich gut verzichten. ABER.... um Himmels Willen......Für die Mädels, die sowas selber in Angriff nehem wollen....benutzt NIE...NIEMALS ne Nagelschere, Küchenschere oder sonst irgendwas. Das ist für die Haare pures Gift. Das gibt nur unnötig Spliss oder sogar Haarbruch. Ich nehme da immer ganz frische Rasierklingen. Die von Isana reichen da vollkommen aus. Da die doppelseitig sind, ist zwar ein wenig Vorsicht geboten, aber sie erfüllen ihren (zweckentfremdeten) Zweck ;) Rasierklingen kommen den klassischen Friseurscheren am Nächsten, ohne das man dafür ein Vermögen ausgeben muss.