Seite 2 von 6 ErsteErste ... 23 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 53
  1. #11
    Im Forum zu Hause Benutzerbild von hollywhat
    Registriert seit
    11.04.2010
    Beiträge
    3.216

    Standard

    wie oben schon angeführt,halten locken bei mir auch nicht lange..
    komisch ist aber,dass die wenn ich richtig viel haarspray reindonner,noch weniger halten und sich eher total verwuscheln..und dabei lieeebe ich locken so..vorallem wenn ich weggeh'..hat da denn niemand einen trick?

  2. #12
    Forenprinzessin Benutzerbild von Clari
    Registriert seit
    05.12.2009
    Beiträge
    93

    Standard

    also ich habe ne übelste löwenmähne, wenn ich mir die haare föhne, deswegen lass ich das auch immer und auch weil meine haare so trocken sind, dass die sofort(!) spliss bekommen :/ also ich hab von natur aus locken also nicht so extreme und auch nur wenn ich die an der luft trocknen lasse ... wenn ich aber so richtig schöne korkenzieher haben will, benutze ich papilotten und zwar mach ich die abends ins nasse haar und lass die dann über nacht drin
    am nächsten tag hab ich locken wie sonst was ;) und hält auch, aber wahrscheinlich auch weil ich sowieso schon bisschen locken habe ;)
    will die jetzt auch wieder länger wachsen lassen, weil die, wenn die so kurz sind, sich selber noch so hochpuschen :O

    LG und viel glück mit EUREN haaren ;)

  3. #13
    Fortgeschrittene/r
    Registriert seit
    14.05.2010
    Beiträge
    25

    Standard

    Ich habe auch das gleiche Problem mit meiner Löwenmähne =(
    Locken oder Hochsteckfrisuren mit einem wet&dry Haarglätter oder Lockenstab zu machen hat bei mir schon viel geholfen. Dann noch 2tonnen Haarspray und eigentlich sitzt die Frisur dann gute acht Stunden.
    Ich hoffe der Tipp hilft jemandem. Lg

  4. #14
    Im Forum zu Hause Benutzerbild von hollywhat
    Registriert seit
    11.04.2010
    Beiträge
    3.216

    Standard

    Das ne speziellle Bedeutung,dass es ein wet and dry haarglättr ist? Also machst du das wenn die nass sind mit den locken oder trocken? Ich glaub meiner ist auch wet and dry aber ich würde die nie nass damit bearbeiten

  5. #15
    Fortgeschrittene/r Benutzerbild von JenniferAnn
    Registriert seit
    18.05.2010
    Beiträge
    25

    Standard

    Ja ich habe von viele gehört das dieses wet überhaupt nicht gut für die Haare sein soll, da sie noch viel mehr beschädigt werden als im trockenen zu locken bzw. glätten.
    xoxo
    JenniferAnn

  6. #16
    ForenkönigIn Benutzerbild von QDLocita
    Registriert seit
    15.04.2009
    Beiträge
    193

    Standard

    Zitat Zitat von hollywhat Beitrag anzeigen
    ja hatte mir schon gedacht,dass es von swiss o-par ist..ist auch das einzige was mir dazu gleich einfiel xD
    riecht das eigentlich stark nach Kokos?

    @QDLocita so wie auf dem bild also? ^^
    Es riecht schon nach Kokos, aber der Duft ist nicht so aufdringlich.

    Ja meine Haare sind fast wie auf den Bild (mein Bob ist nur bisscchen länger).
    We will all laugh at gilded butterflies.

  7. #17
    Allwissende/r
    Registriert seit
    21.10.2009
    Beiträge
    302

    Standard

    Ich bin Asiatin und habe auch ziemlich dicke Haare, aber habe im Gegensatz zu typisch glatten Asiaten Haare wellig/lockige :). Oft habe ich zwar auch Tage, wo mein Pony (naja ist fast kein Pony mehr, der geht mir bis zum Kinn O.o) einfach an der Seite ganz gerade runterhängt oder noch schlimmer, so eine "Außenkurve" hat, also eben nicht die halbe Stirn verdeckt, da kann ich dann machen was ich will und er sieht immer noch schlimm aus. Und dann hab ich noch direkt unterm Pony, also in der unteren Partie so komisch krausiges Haar. Das schlimme ist, wenn ich das nicht glätte und meine Haare grad nich liegen, schieben sich die Krausehaare nach vorne und das schaut so beschissen aus. Ich glaube, das liegt daran, dass ich an der Stirn schnell schwitze und die Haare dort einfach zu viel Feuchtigkeit haben (manche bekommen ja bei hoher Luftfeuchtigkeit krause Haare).

    Haare verdünnen hab ich auch mal gemacht aber nach einem halben Jahr sahen meine Haare total kaputt aus (irgendwie voll krausig) aber mit meinem Stufenschnitt ist alles viel besser. Meine Haare sind ziemlich lang (gehen bis zur Taille) geworden und ich geh bald wieder zum Friseur, aber nur wegen den Spitzen und ich bin am überlegen, ob ein Spliss Schnitt auch gut wäre...
    Geändert von Lulu (12.06.2010 um 23:40 Uhr)

  8. #18
    Newbie
    Registriert seit
    19.06.2010
    Beiträge
    14

    Standard

    Hallo.
    Wow ich hätte nie gedacht, dass es soviele leute mit den gleichen Problemen (wie ich sie übrigens auch habe) gibt.
    Ich leide sehr unter meinen extrem dicken haaren, da ich sie schon gewellt (also keine korkenzieherlocken sonder mehr gewellt bis locken) habe. Glätten hilft bei mir nicht wirklich & wenn ich einen Zopf mache, dann habe ich einen riesigen Haargummie verschleiß, weil diese bereits nach mehreren Stunden reißen -.-´
    mir bleibt meist überhaupt nichts anderes übrig, als sie offen zu lassen, was ich nicht gerade gut finde.
    Vllt hat ja jemand von euch einen Tipp?
    :)

  9. #19
    Allwissende/r
    Registriert seit
    21.10.2009
    Beiträge
    302

    Standard

    Am besten keine Haargummis mit Metall benutzen, schadet sowieso dem Haar und meistens reißen die genau an der Stelle. Lieber Gummis ohne Metall, die aber fest sitzen.
    Wenn dir bei offenen Haaren die Haare ins Gesicht hängen und dich das stört, dann könntest du ja ein Haarreifen oder Haarband benutzen.

    Wenn dich aber offene Haare stören, weil dir darin zu warm wird, dann kannst du ja auch ein dünnes Haarband benutzen oder mit einer großen Haarklammer hochstecken (alle Haare nach hinten nehmen, etwas zusammenzwirbeln und die Klammer aufrecht dranstecken)am Hinterkopf. Das mach ich immer beim Duschen und finde, es sieht gar nicht so schlecht aus, wenn man oben, wo die Haare bei der Klammer die Haare so etwas zurechtzupft und ausfransen lässt. Naja eben so 'palmenmäßig'. Da braucht man auch nicht unbedingt ein Gummi.

    Ich lasse meine Haare immer offen und wenn mir zu warm wird, lege ich sie meistens entweder nach hinten (dann ist es vorne eben kühl) oder teile sie in der Mitte und lege sie nach vorne an die Brust, dann ist der Rücken kühl. Sieht besser aus und ich finds angenehm, wenn der Rücken frei bleibt.
    Geändert von Lulu (10.07.2010 um 14:21 Uhr)

  10. #20
    Superstar Benutzerbild von Cyra
    Registriert seit
    19.04.2010
    Beiträge
    1.679

    Standard

    Ich halte es im Moment wirklich nur schwer mit offenen Haaren aus, da sie einfach so dick sind, dass keine Luft an Nacken und Co. kommt. Und dabei sind sie "nur" etwas länger als Schulterlang.
    Da sie dazu noch durchgestuft sind und ich nen Pony hab, hab ich bei solchen Temperaturen generell "Hitze". Meine Frisörin dünnt sie zwar regelmäßig aus, aber ich hab immer noch so viele Haare :lachen:

    Im Moment funktionierts nur auf die von Lulu beschriebene Art und Weise: Zopf machen und mit einer großen Klammer hochstecken. Da ich durch die Stufen ja nicht alles in den Zopf bekommen werden diese Haare inklusive Pony noch mit Klemmen nach hinten gemacht. Eine Wohltat! :D
    Lacktastisch - Rea und ich erzählen von Nagellack

    Ich bin ja ein großer Fan der deutschen Rechtschreibung.
    :heart:
    Und nein, ich möchte diesen Beitrag nicht auf deinem Blog nachlesen...

Stichworte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •