Seite 2 von 7 ErsteErste ... 23 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 65
  1. #11
    starling
    Gast

    Standard

    so,
    von alverde würde ich zur feuchtigkeitspflege mit aloe vera/ hibiskus tendieren. dann shampoo und kur, spülung rauslassen...
    ich würde mich aber für eine sache entscheiden und dann wenn eins leer ist ab und zu mal wechseln, jede 2. flasche oder so....

  2. #12
    Forenprinzessin Benutzerbild von Silverstar
    Registriert seit
    18.07.2010
    Beiträge
    93

    Standard

    Also ich hab beides Zuhause stehen.

    Spülung brauch ich einfach, weil ich total langes und eher feines (und somit verknotetes) Haar habe. Spülung benutze ich täglich, bzw. nach jedem Waschen.

    Kur etwa 1x die Woche, oder wenn die Haare über Tag sehr strapaziert wurden, zB. viel Sonne oder Chlorwasser.
    Wenn ich Kur benutze, verwende ich aber vorher keine Spülung.

    Und damit komm ich ganz gut zurecht.
    Und das mit den fettigen Haaren durch Spülung kann ich nicht bestätigen. Ich hatte immer schon fettige Haare, benutze aber noch nicht immer Spülung. Außerdem kommt Spülung als auch Kur ja nur in die Längen und nicht auf den Kopf.

  3. #13
    Urgestein Benutzerbild von Dorinya
    Registriert seit
    14.08.2009
    Beiträge
    993

    Standard

    Ja, Starling, ich glaube das werde ich auch so handhaben jetzt... Ich brauche also die Spülung auf und hol mir dann eine schöne Kur. Weil ich keinen Sinn mehr in einer Spülung für mich sehe...
    Gruß, Dorinya :pumpkin:
    http://dorinya.wordpress.com/

    <3 Essence, K, Balea, Catrice, Alverde <3

  4. #14
    Newbie Benutzerbild von kusl
    Registriert seit
    22.08.2010
    Beiträge
    6

    Standard

    1.) Eine Spülung verbessert nur die Kämmbarkeit der Haare. Wie schon mehrfach erwähnt, umhüllt sie nur den äußeren Teil der Haare und macht sie weicher. Deshalb muss man sie auch nicht lange einwirken lassen.
    Eine Kur soll die Haare aufbauen und ihnen geben, was fehlt. Es empfiehlt sich also, sie länger einwirken zu lassen, denn umso länger, umso mehr können die Haare aufnehmen. Gut Ding will Weile haben sozusagen.

    2.) Eine Spülung macht die Haare nur dann fettig, wenn du sie nicht gründlich genug auswäscht. Wenn du zusätzlich zu fettendem Haar neigst, benutze doch Lemon-Spülungen, die wirken gut gegen fettende Haare.

    3.) Spülung kann (und sollte man meiner Meinung nach) bei jeder Haarwäsche verwenden, da es die Kämmbarkeit fördert. Auch hier auf silikonfreie Produkte achten.
    Kuren sollte man seinen Haaren "in Maßen" gönnen, da sich die Zellen sonst an die Versorgung durch die Kur gewöhnen und selbst evtl. weniger produzieren. 1x die Woche reicht sogar, wenn man sie lange genug einwirken lässt.


    Meine Mum war mal Friseuse, daher weiß ich das ;)

  5. #15
    Urgestein Benutzerbild von Dorinya
    Registriert seit
    14.08.2009
    Beiträge
    993

    Standard

    Zitat Zitat von kusl Beitrag anzeigen
    1.) Eine Spülung verbessert nur die Kämmbarkeit der Haare. Wie schon mehrfach erwähnt, umhüllt sie nur den äußeren Teil der Haare und macht sie weicher. Deshalb muss man sie auch nicht lange einwirken lassen.
    2.) Eine Spülung macht die Haare nur dann fettig, wenn du sie nicht gründlich genug auswäscht. Wenn du zusätzlich zu fettendem Haar neigst, benutze doch Lemon-Spülungen, die wirken gut gegen fettende Haare. ;)
    Also ich wasche mir gerade Spülungen immer richtig, richtig gut aus. Und wenn sie einen Film über die Haare legen, damit man sie besser kämmen kann, dann macht das fettig... Das hab ich mir jetzt von mehreren Frisören bestätigen lassen...

    Ich denke ich werde meine aufbrauchen und dann nur noch Kuren benutzen, neben dem normalen Shampoo...

    Übrigens, haben meine sämlichen Haarprodukte KEINE Silikone!!!!
    Gruß, Dorinya :pumpkin:
    http://dorinya.wordpress.com/

    <3 Essence, K, Balea, Catrice, Alverde <3

  6. #16
    Fortgeschrittene/r
    Registriert seit
    28.07.2010
    Beiträge
    34

    Standard

    also Spülung macht die Haare nur weich und kämmbar
    und pflegt auch nichts
    du solltest dich mehr auf Kuren fixieren

    ich benutze selten eine Spülung bzw vllt nur alle 2 wochen
    und eine Kur 2x in der Woche da meine Haare ziemlich kaputt sind
    aber du darfst auch nciht zu oft ne Kur machen sonst überpflegst du die haare

  7. #17
    Fortgeschrittene/r
    Registriert seit
    16.10.2010
    Beiträge
    25

    Lächeln

    Also eine Spülung benutzt man immer nach dem Haare waschen und eine Kur benutzt man 1 oder 2 mal die Woche aber wusstest du das man die auch selbermachen kann ??? :föhnen:

    http://www.ihr-wellness-magazin.de/b...er-machen.html

  8. #18

    Standard

    Ich benutze nach den Haarwaschen eine Spühlung. Damit ich sie kämmen kann.
    Haarspühlung benutze ich 2 mal in der Woche, dann glänzen meine Haare sooo schön.

  9. #19
    Misskaffeebohne
    Gast

    Standard

    Ich lasse das mit den Spülungen lieber sein. Da ich sehr schnell fettende Haare habe, würde eine Spülung eher beschweren. Da greife ich doch lieber einmal die Woche zu einer Kur von Syoss. Etwas teurer aber total gut.

  10. #20
    starling
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von kusl Beitrag anzeigen
    1.) Eine Spülung verbessert nur die Kämmbarkeit der Haare. Wie schon mehrfach erwähnt, umhüllt sie nur den äußeren Teil der Haare und macht sie weicher. Deshalb muss man sie auch nicht lange einwirken lassen.
    Eine Kur soll die Haare aufbauen und ihnen geben, was fehlt. Es empfiehlt sich also, sie länger einwirken zu lassen, denn umso länger, umso mehr können die Haare aufnehmen. Gut Ding will Weile haben sozusagen.
    Das ist aber nur bedingt richtig. Wenn man es zu gut meint und eine Haarkur über Stunden drauf lässt, zB über NAcht, dann bildet sie am Haar Salze, die dann wiederum austrocknen. Deshalb ne Haarkur maximal so ne halbe Stunde, in dieser Zeit ist ins Haar eingedrungen was an Substanz aufgenommen werden konnte.

    Zitat Zitat von kusl Beitrag anzeigen
    3.)
    Kuren sollte man seinen Haaren "in Maßen" gönnen, da sich die Zellen sonst an die Versorgung durch die Kur gewöhnen und selbst evtl. weniger produzieren. 1x die Woche reicht sogar, wenn man sie lange genug einwirken lässt.
    Entschuldigung, aber das ist, gelinde gesagt, totaler Schwachsinn. Die Zellen im Haar sind keratinisiert und somit bereits abgestorben. Die gewöhnen sich an gar nichts.
    Die Haarkur lagert lediglich Pflegestoffe an, und wenn man das zu oft macht, wird das Haar quasi überlagert und somit beschwert. Das stört die einzelne Zelle aber herzlich wenig, es stört eher die Trägerin, da die Haare dann ungepflegt und "fettig" aussehen, weil sie durch die beschwerenden Pflegestoffe nicht mehr so locker fallen. EInmal die Woche ne Haarkur und schön lange wirken lassen ist definitiv keine Pauschalregel. Jedes Haar ist anders unf muss "vor Ort" beurteilt werden. Auch wenn deine Mutter Friseuse ist, bitte wirf nicht mit Halbwahrheiten um dich. Das kann für einige der Userinnen hier nämlich böse ins Auge, besser gesagt in die Haare gehen!

Stichworte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •