Seite 3 von 16 ErsteErste ... 234 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 152
  1. #21
    Allwissende/r Benutzerbild von sheila99
    Registriert seit
    12.10.2010
    Beiträge
    424

    Standard

    Ja kitten durch das Silikon ganz sind sie dadurch aber nicht. Die Schuppenschicht kannst du wesentlich günstiger schließen indem du nach dem waschen eine saure Rinse machst. Sprich ca 1 Eßlöffel Essig auf 1 Liter kaltes Wasser. Das über die Haare oder wenn du lange Haare hast und die Kälte momentan beim übergießen nicht aushältst einfach Wasser und Essig in eine Schüssel und Haare kurz reinlegen. Danach nicht ausspülen der Geruch vom Essig ist weg sobald die Haare trocken sind. Deine Haare werden dadurch super kämmbar, glänzen ganz doll und die Schuppenschicht ist geschlossen.

  2. #22
    Fortgeschrittene/r
    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    28

    Standard

    @Lila

    deine Haare wachsen ja 1 cm pro Monat. Schneid doch wie bisher alle 3-4 Monate, aber dann eben nur max. 2 cm, dann schaffst du in einem Jahr mind. 10 cm mehr Haarlänge. Nicht viel, aber ich sagte ja, das braucht Geduld! Und schärf die Schere, wenn du selbst schneidest! Stumpfe Scherenblätter zerdrücken das Haar und führen zu Spliss.

    Lange Haare mal eben ranzüchten geht auch schneller, wenn man nur 1 Mal im Jahr schneidet. Aber dann hat man i.d.R. fisselige, splissige Fransen dran mit denen man nicht glücklich wird auf Dauer. (Soll Ausnahmen geben, aber die gibts ja immer ;)) Zumal es klingt, als hätetst du eh schon sehr trockenes Haar.

    M.E. nach sollte man überhaupt keine Produkte mit Silikon nehmen, auch die mit dem (angeblich) komplett wasserlöslichen Silikon nicht.
    Jeder Friseur wundert sich über meine gesunden, fast komplett splissfreien langen Haare, seitdem ich nur noch NK an meine Haare lasse. Und ich hab gefärbte Haare, föhne, glätte, mach mir Locken etc pp!
    Ich denke, es liegt daran. Denn mein Haar sah auch schon mal anders aus als ich noch "hochwertige" Produkte von Loreal & Co genommen hab.

  3. #23
    Fortgeschrittene/r
    Registriert seit
    31.01.2011
    Beiträge
    30

    Standard Was tun gegen Spliss

    Zitat Zitat von sheila99 Beitrag anzeigen
    Das lässt dann die Spitzen heile, dafür bekommt man eben weiter oben Haarbruch. Bringt also auch nichts. Am besten garnicht glätten das ist Gift für die Haare.
    Ja, ne.. Des ist ja auch klar :D Aber dafür sollte man einfach nicht zu hoch das Glätteisen drehen! Wenn man Mittel dazu benutzt wie Föhlotion oder einfach ein klein wenig Öl einreibt, bleiben Sie geschützt! Muss aber nicht bei jedem so sein!

    Klar ist Glätteisen Gift, genau so wie Föhnen.. ständiges Kämmen..
    aber wer ab und zu seine Haare unbedingt Föhnen/Glätten möchte,
    dem lege ich dies ans Herz.

    Bei den Kämmen ist dazu zu sagen, dass auch Naturborsten nicht das Beste ist :D Das sagt zwar jeder, aber so harte Borsten können auf dauer die Haare auch schädigen. Ich benutze eine Holzbürste mit Holznoppen und einen Großen Stilkamm fürs Grobe. Achtet aber darauf, dass diese keine beschädigungen haben. Sonst beschädigt ihr Eure Haare!

    Ja, L'oreal überzeugt mich auch nicht ganz. Werden zwar weich, aber zsuper schnell fettig! Ich wechsel gerade beim Shampoo zu alverde und bin noch wenig schlüssig. :)

    Das Spitzefluid von Herbal Essence, kann ich Euch echt ans Herz legen! Eine kleine Menge und die Spitzen sind schon sehr weich und riechen tut diese auch super..

    Sorry.. wieder ein weniiiig vieel :D Dies sind natürlich nur Tipps, jeder muss für sich rausfinden, was am besten Hilft!!

  4. #24
    Fortgeschrittene/r
    Registriert seit
    31.01.2011
    Beiträge
    30

    Standard

    Zitat Zitat von lila Beitrag anzeigen
    WOW ich bewundere deinen Mut! Ab Kinnlang würd ich persönlich an die Decke gehen xDDD


    *meld* Ich wasche meine Haare seit ich klein bin immer sonntags =) Das is so ein kleinse Ritual ^^


    Wenns wärmer wird mach ich das oft =) unter der Mütze klappt das leider nicht sonst würd ichs tun xD


    ich hab da auch keine Probleme mit für ein Shampoo mehr als 5€ oder so zu zahlen ^^ Ich hab nur ein Problem damit für's spitzen schneiden 35 - 40€ los zu werden, also quasi so viel für wie für nen "richtigen" Haarschnitt, für michs teht das halt in keiner Relation pi mal daumen 1-2 cm wegzuschneiden oder die phantasie und so laufen zu lassen um aus nem total unmodelierten Kopf was schönes zu kreiieren...
    Ja, die Friseure shcneiden generel irgendwie immer mehr ab -.- Hat mich auch sehr genervt.. und ja, musste einigen Mut fassen. Habe sie ca. 30 cm kürzer geschnitten! und lasse Sie jetzt wachsen wieder. Was will man machen, wenn Sie kaputt sind??! :D Der Friseur hatte mir die Haare verbrand.. somit keinen Ausweg mehr. :(( Habe sie vorher immer nur an den Spitzen schneiden lassen.. aber es half nichts.. sie sind immer wieder von neuen kaputt gegangen.. Habe nie Glätteisen benutzt oder geföhnt. Tue ich erst jetzt ab und zu, da sie unten immer abstehen (sind so kurz :D)

    Wie gesagt.. jeder hat eine andere Haarstruktur und Kopfhaut! Ich muss meine Haare erst daran gewöhnen, diese weniger zu waschen. Da sie immer am 2ten Tag total doof liegen usw. Habe großen Respekt vor dir wegen den 1 x die Woche waschen! Habe nur 1 x ein YouTube Video gesehen, in der eine Person alle 4-5 Tage die Haare wäscht und meinte, dies sei für sie sehr schwierig! Dadurch das meine jetzt so kurz sind, kann ich keinen Zopf machen, sondern sie nur nach hinten legen mir einer haarklammer oder einem Haarreif. :D -.-

    Unter der Mütze, kannst Du dir einen Zopf flechten und diesen in die Mütze stecken! Ist auch gut für die Haare, da wenn du den Zopf immer an der selben stelle anlegst, die Haare abknicken können! wenn Du schlafen gehst, kannst du sie auch leicht zusammen flöchten und den zopf nach hinten legen^^ (bei sehr langen Haaren empfehlenswert)!!

    Liebe Grüße :))

    LG
    Geändert von VorstadtMadame (01.02.2011 um 16:00 Uhr)

  5. #25
    Allwissende/r Benutzerbild von sheila99
    Registriert seit
    12.10.2010
    Beiträge
    424

    Standard

    Zitat Zitat von Morag Beitrag anzeigen
    Lange Haare mal eben ranzüchten geht auch schneller, wenn man nur 1 Mal im Jahr schneidet. Aber dann hat man i.d.R. fisselige, splissige Fransen dran mit denen man nicht glücklich wird auf Dauer.
    Das ist doch Quatsch. Ich habe keine fisseligen, splissigen Fransen sondern eine ordentliche Kante. Man kann ja immer selbst Microtrimms machen wenn man sie wirklich lang möchte. Ich gehe schon seit ich Teenie war nur 1 mal jährlich ca zum Friseur und hatte noch nie wirklich kaputte Haare selbst zu Dauerwellzeiten nicht(da wurden die Spitzen immer direkt im Anschluß geschnitten)

    Auch wachsen Haare nicht jeden Monat ca 1cm im Winter z.B. wachsen bei den meisten die Haare wenig bis garnicht, dafür legen sie dann im Frühjahr und Sommer meist ordentlich an Länge zu.

    Morag du kamst dann eventuell nicht mit Silikonhaltigen Produkten klar wobei es da dann wohl eher an den anderen Inhaltstoffen der KK Produkten lag als am Silikon. Silikon schadet Haaren absolut garnicht im Gegenteil es schützt sie sogar durch den Schutzmantel. Ich kenne sehr viele die nicht mit NK Produkten klar kommen ich gehöre auch dazu. Meine Haare waren zwar auch mit NK gesund aber sie wurden mir zu hmmm wie soll ich sagen drahtig, rauh.
    Ich denke man sollte auf jedenfall auf Silikon in Shampoo verzichten aber ansonsten spricht nichts gegen Silikon. Es ist ein absolutes Ammenmärchen, dass Silikon die Haare kaputt macht.
    Geändert von sheila99 (01.02.2011 um 19:35 Uhr)

  6. #26
    ForenkönigIn
    Registriert seit
    28.11.2010
    Beiträge
    166

    Standard

    Ebenso ist es ein Ammenmärchen, dass NK-Spülungen oder Kuren die Haare drahtig machen. Es dauert bis sich das Haar daran gewöhnt hat, aber dann werden sie irgendwann schön weich. Und ich habe splissanfälliges Haar und es hat sich weitaus nach einem Spitzenschnitt gebessert (ca. 1 Monat vorher bin ich komplett auf NK-Shampoo und Kur umgestiegen)!:föhnen:

  7. #27
    Allwissende/r Benutzerbild von sheila99
    Registriert seit
    12.10.2010
    Beiträge
    424

    Standard

    Nach 6 Monaten sollten sich meine Haare die vorher nur mit wasserlöslichen Silikonen in der SPülung gewaschen wurden sicherlich daran gewöhnt haben und sie waren trotzdem drahtig. Es ist nunmal so, dass nicht jedes Haar mit jedem Produkt klarkommt.

    Dass deine Haare weniger splissanfällig sind wird auch an deiner allgemein anderen Pflege und Umgang mit deinen Haaren liegen nicht alleine an NK. Meine Haare waren noch nie Splissanfällig weil eben jedes Haar anderst ist.

  8. #28

    Standard

    Ich hab mir jetzt nicht alles durchgelesen und hoffe, ich schreibe den Tipp nicht doppelt:

    Beim Haarewaschen das Shampoo nur auf die Kopfhaut auftragen! Beim Ausspülen läuft der Schaum ja durch die Längen und nimmt so den Schmutz mit, ohne die Längen zu belasten!
    Liebe Grüße

    Die DeeDee
    :schmatz:


    **********************************

    Meine Blogs freuen sich über neue Leser:

    Mein 2. Zuhause, mein Blog: :heart: In Love With Life :heart:


    Mein Abspeckblog: :cupcake: Projekt Minimize Me

    **********************************

  9. #29
    Fortgeschrittene/r
    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    28

    Standard

    Zitat Zitat von sheila99 Beitrag anzeigen
    Das ist doch Quatsch. Ich habe keine fisseligen, splissigen Fransen sondern eine ordentliche Kante. Man kann ja immer selbst Microtrimms machen wenn man sie wirklich lang möchte. Ich gehe schon seit ich Teenie war nur 1 mal jährlich ca zum Friseur und hatte noch nie wirklich kaputte Haare selbst zu Dauerwellzeiten nicht(da wurden die Spitzen immer direkt im Anschluß geschnitten)
    Nicht jedes Haar ist gleich, und wenn das bei dir so ist, freu dich. Und dass es Ausnahmen gibt, hatte ich geschrieben. Hast du ja bestimmt gelesen.
    Der Mehrheit gehts da leider anders als dir, sonst wären Tausende Beiträge in einschlägigen Foren und in den Medien wohl nicht immer wieder mit dem Thema beschäftigt.

    Zitat Zitat von sheila99 Beitrag anzeigen
    Auch wachsen Haare nicht jeden Monat ca 1cm im Winter z.B. wachsen bei den meisten die Haare wenig bis garnicht, dafür legen sie dann im Frühjahr und Sommer meist ordentlich an Länge zu.
    Quelle? Setz doch bitte nicht solche Ammenmärchen in die Welt ohne das fundiert belegen zu können. Eigene Erfahrung reicht mir da ehrlich gesagt nicht, denn du scheinst ja eher außergewöhnlich zu sein....

    Zitat Zitat von sheila99 Beitrag anzeigen
    Silikon schadet Haaren absolut garnicht im Gegenteil es schützt sie sogar durch den Schutzmantel.
    Hab ich auch nie behauptet, also bitte lass diese Interpretationen.
    Es ist aber nun mal ein Fakt, dass dein geliebter Silikonschutzmantel das Haar so umschließt, dass keine Pflegestoffe mehr rankommen. Weiterhin beschwert es das Haar, macht es auf Dauer schlapp und verhindert es die Aufnahme von Farbpartikeln beim Färben und Tönen. Außerdem macht es das Haar noch trockener, merkt man halt nur nicht, weil ja Silikon drumrum ist.

    Was aber am schlimmsten ist, das Silikon legt sich auf die Kopfhaut und dringt in die Poren ein. Das Zeug kann dann dadurch Allergien auslösen. Also ich persönliche möchte kein Produkt mehr benutzen das andernorts zum Abdichten von Baufugen verwendet wird :nea:

    Und das sind Fakten, die viele nicht kennen. Und ich finde, deshalb sollte man Silikon nicht als Heiligen Gral der Haarpflege darstellen.

  10. #30
    Allwissende/r
    Registriert seit
    13.08.2009
    Beiträge
    397

    Standard

    Danke für die Tipps!
    Uih hier ist ne riesige Diskussion ausgebrochen wg Silikonen xD Wie gesagt: Ich probiree es ohne und schaue ob und wie ich damit klar komme und das kann etwas dauern =) Rauswaschen werd ich mir die Silikone aber nicht auf einen schlag, hab zu viel Angst mit noch mehr stroh rumzulaufen als jetzt xD

    Was mir noch nicht so ganz klar ist:
    Benötige ich für's Föhnen oder Trocknen eigentlich nen Hitzeschutz oder nicht ? Also ich mein wen ich das so auf 30-40°C mach (heißt mach ich eh nich!)... UND: Wenn ja - gibt es Hitzeschutz auch in silikonfrei?

    Ich versuchs jetz erstmal mit nem Zopf (auch nachts), steige langsam auf silikonfreies um, lass den extremen Winter hier vorbeiziehen (ich trag halt jeden Tag ne Mütze so kalt isses hier!) und watschel dann wenns wieder mützenlos warm ist zum Friseur zum schneiden. Was Bürste betrifft muss ich noch ien paar Wochen testen irgendwas is faul aber ich weiß nich obes an mir liegt oder an der Bürste...

Stichworte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •