Seite 4 von 4 ErsteErste ... 34
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 40
  1. #31

    Standard

    Hallo ArwenAbendstern,
    entschuldige die späte Antwort. Ich bin mit dem Forum noch etwas überfordert :D

    Bei Lush lernt man als Verkäufer viel hinter den Kulissen, was man den Kunden dann in einem längeren Gespräch mitteilen kann. Das geht aber leider viel zu oft unter, weil Lush einfach so Unmengen an Produkten und dazugehörigen Infos hat, dass man sich häufig nur die Zusätzlichen Dinge von den Neuheiten merkt - und auch weiter gibt - als von den Standardprodukten. Wenn du aber mal Fragen hast, dann freu ich mich, wenn du mir eine PN schickst :)

  2. #32
    lauramariposa
    Gast

    Standard

    Ganz viele Kuren und Masken und gaaaaanz viele Öle.Doch irgendwann musst du sie leider abscheiden,ich hasse es das zu sagen aber : das kkaputte muss ab!

  3. #33
    Gesperrt
    Registriert seit
    05.12.2013
    Beiträge
    8

    Standard

    Hol Die Bad Head von Tigi. Dass ist extra für kaputtes Haar, mir hat das ehrlich geholfen. =)

  4. #34

    Standard

    Bei mir war es eine Mischung aus Dauerwelle und dauernd Färben...
    Ich hab ebenfalls viel Haaröl (nicht am Ansatz) und jedesmal eine Kur nach dem Waschen verwendet, habe dann aber radikal knapp 15 cm abgeschnitten.
    Ist zwar eine Typveränderung aber wow, kein Haarbruch, keine Unmengen an Kuren mehr... bin jetzt glücklich und mache den Fehler (Färben) nicht noch einmal.

  5. #35
    Urgestein Benutzerbild von LovelyLisa
    Registriert seit
    28.12.2013
    Beiträge
    756

    Standard

    Tja, dir bleibt erstmal nichts anderes übrig, das Kaputte wegzuschneiden und die Haare danach viel zu pflegen. Habe mir kürzlich auch gut 5cm abschneiden lassen, weil meine blondierten Haaren einfach zu dünn und strapaziert waren... Als gutes Shampoo, was da super hilft kann ich dir das Schauma Keratin Kraft Shampoo oder das Garnier Natural Beauty Kakaobuter & Kokosöl Shampoo empfehlen. Die beiden passenden Spülungen sind super gegen Knoten, allerdings meinte meine Friseurin, dass Spülungen eigentlich unnötig seien, da sie die Haare nur durchspülen und weich machen. Du solltest lieber Conditioner oder Haarkuren verwenden. Für mehr Feuchtigkeit und seidigen Glanz sowie kräftige Haare kann ich die Garnier 72h Glättung & Seidenglanz Kur empfehlen. Die ganzen Produkte sind auch silikonfrei und beschweren deine Haare nicht. Wenn du allerdings schnell fettendes Haar hast, würde ich dir eher das Keratin KRaft Shampoo von Schauma emfehlen. Aber bei trockenem und strapaziertem Haar ist das Kokosöl Shampoo von Garnier perfekt!

    Ich hoffe ich konnte dir helfen! :)

  6. #36
    Fortgeschrittene/r
    Registriert seit
    26.04.2014
    Beiträge
    37

    Standard

    Hallo,

    ich kenne das Problem nur allzu gut. Ich habe schon alle Farben gehabt, blond, rot, braun, schwarz und bin jetzt dunkelbraun. Mir sind teilweise die Haare abgebrochen und das tun sie immer noch, vor allem hinten sind sie relativ kurz. Im Moment habe ich mittellanges Haar und wie einige bereits schon erwähnt haben, lassen sich kaputte Haare nicht reparieren, du kannst sie lediglich pflegen und relativ gesund aussehen lassen. Ich habe meine Haare nicht abgeschnitten, weil ich es ebenso wenig wollte, wie du, lediglich die Spitzen minimal zwischendurch.
    Ich benutze das Nivea Pflegeglanzshampoo Diamond Gloss und die Spülung, ich finde es sehr gut und kann es nur weiterempfehlen! Des Weiteren habe ich eine Sprühkur von Glisskur für strapaziertes Haar, gibts im Rossmann, DM etc. - einfach mal gucken. Hilft mir, die Haare besser zu kämmen und macht sie weich. Brenessel-Haarwasser benutze ich auch, das von ISANA, es hilft einerseits, dass die Haare nicht so schnell nachfetten und soll die Durchblutung der Kopfhaut anregen, was zu schnellerem Haarwachstum führen soll. Ich benutze es, da sich danach meine Haare frisch und leicht anfühlen! Kann ich ebenfalls mit gutem Gewissen weiterempfehlen, wobei anzumerken ist, dass der Geruch vielleicht nicht jedermanns Sache ist. Was ich auch zwischendurch mache ist Olivenöl leicht erwärmen und dieses sanft in die Haare einmassieren, das soll gegen kaputte Haare helfen und ich finde, dass es aufjedenfall etwas bringt. Entweder trage ich es über nacht und wasche mir am morgen gründlich die Haare, oder ich lasse es 1 Stunde einwirken und wasche mir danach die Haare, denn so kann man wirklich nicht aus dem Haus gehen :D Einfach mal versuchen, schaden kann es nicht. Kuren für strapaziertes Haar nutze ich gelegentlich auch mal, aber bisjetzt hatte ich noch keine, die mich vom Hocker gehauen hat.

  7. #37
    Newbie Benutzerbild von klopfer
    Registriert seit
    12.05.2014
    Beiträge
    6

    Standard

    Ist es erstmal kaputt kann selbst die beste Kur, das effektivste Shampoo oder allover die beste Pflege nichts mehr machen. Aber das ist ja das gute bei nachwachsenden Dingen. Mann kann wieder von vorn anfangen. Klar ,ist doof und auch ich habe bereits meine Haare bis zu einem für mich sehr schmerzhaften Grad abschnippeln müssen, aber es wächst doch nach.:D Die Übergangsphase ist die blödeste. Da kann ich echt ein Lied von singen. Hier wurde bereits LUSH und andere Productlines genannt. Ich, bzw. meine Koppwolle vertraut da auf Nivea. Hat sich über dien Jahre immer bewährt und ich färbe eh nur noch sehr selten und nur noch Nuancen. Also, Stay strong, schnippelm ab was ab muss und lern aus den Fehlern.
    Viel Erfolg.
    Marie

  8. #38
    Fortgeschrittene/r Benutzerbild von diamondsarentforever
    Registriert seit
    01.07.2014
    Beiträge
    40

    Standard

    Also ich habe durch das ständige Blondieren (habe weiß-blond gefärbtes Haar), Glätten und Toupieren auch total kaputte Haare bekommen, bzw sind sie teilweise sogar ausgefallen.
    Jedoch habe ich sie einigermaßen retten können, indem ich mir nicht mehr jeden Tag die Haare glätte, und nicht toupiere.
    Außerdem gehe ich jetzt regelmäßig, alle 6-8 Wochen zum Frisör und lasse mir immer die Spitzen abschneiden, oder schneide den Spliss zuhause selber mit ner Frisörschere ab.
    Zudem habe ich mir die BC Repair Rescue Serie von Schwarzkopf Professional gekauft, die Produkte sind zwar etwas teurer, aber sie helfen! Besonders das Spray ist echt super. Meine Haare sind total weich und sahen schon nach Wochen echt wieder gut aus (obwohl ich weiterhin färbe).
    Außerdem solltest du darauf achten, dass du ein nicht zu starkprozentiges Färbemittel benutzt und dir deine Haare am besten vom Frisör färben lassen solltest :)
    Ansonsten: Wasch deine Haare nicht unbedingt jeden Tag mit Shampoo und lass es Lufttrocknen, Föhnen ist ebenfalls nicht besonders gut für die Haare, und wenn dann solltest du Hitzespray benutzen :)

    Hoffe, ich konnte dir vielleicht helfen. Liebe Grüße!

  9. #39
    Gesperrt
    Registriert seit
    28.07.2014
    Beiträge
    7

    Standard

    O Gott ja, ich habe meine Haare auch schon durch ständiges Färben und Glätten stark strapaziert. Die waren so im Eimer. Ich habe danach gehegt und gepflegt, damit es nicht schlimmer wird und sie nicht schon am Ansatz futsch gehen. Das hat geklappt. Die kaputten Längen war aber hin...was kaputt ist, ist eben kaputt, wie schon gesagt wurde. Meine Friseurin sagte auch, da hilft nur abschneiden. Ich habe mich durchgerunfen, meine Haare auf Kinnlänge abzuschneiden. War eine Umgewöhnung, aber sah ganz gut aus. Danach sind sie gewachsen wie Stroh, aber nur von der Schnelligkeit. Das Haar an sich war nicht wie Stroh, sondern wieder schön kräftig und gesund. :)

    Nachtrag: Ich benutze übrigens Alverde; Blonde-Shampoo Hopfenblüte und die Spülung dazu.

  10. #40
    Forenprinzessin
    Registriert seit
    22.10.2014
    Beiträge
    63

    Standard

    Also Pflege Pflege und noch mal Pflege ist nicht alles. Neben guten Haarkuren (Milk_shake) die ich wirklich empfehlen kann, sollte man auch auf Hitze die das Haar zusätzlich schädigt verzichten. Am besten Haaare waschen und an der Luft trocken lassen. Olivenöl ins Haar und über Nacht einwirken lassen ist auch gut. Viel Erfolg.

Stichworte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •