Zeige Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1

    Idee Trichotillomania / Dermatillomania Awareness Week

    An dieser Stelle würde ich gerne die Gelegenheit nutzen, um auf ein Thema aufmerksam zu machen, welches mir sehr am Herzen liegt.
    Da zur Zeit die Trichotillomania/Dermatillomania Awareness Week ist, würde ich gerne mein Wissen darüber nutzen, um ebenso für Aufklärung zu sorgen und euch ein Bewusstsein für dieses Problem zu verschaffen.

    Wie der Titel schon aussagt, handelt dieses Thema von Trichotillomanie und Dermatillomanie.
    Doch was ist Tricho/Dermatillomanie?

    Hierbei handelt es sich um eine Zwangserkrankung, welche die Haare und/oder die Haut fokussiert.
    Vielleicht habt ihr ja schoneinmal in einem Fernsehbeitrag gesehen, dass es Menschen gibt, die sich zwanghaft ihre Haare ausrupfen?
    Dies ist leider gar keine Seltenheit, sondern eher eine Angelegenheit, die meist unter äußerster Verschwiegenheit stattfindet. Leider.

    Trichotillomanie bezeichnet den Zwang, sich ständig mit seinem Haar zu beschäftigen. Die Hände befinden sich ständig im Haar; es wird gezwirbelt, untersucht, gezogen und letzendlich einzeln herausgerupft. Der Betroffene spielt mit seinem eben herausgezogenem Haar oder nimmt es zum Beispiel in den Mund. Kurz darauf wird schon wieder nach einem neuen, geeigneten Haar auf dem Kopf gesucht.
    Dies klingt sicherlich für viele ersteinmal unverständlich.
    Aber so abwegig ist diese Handlung nicht. Vielleicht erinnert ihr euch Selbst daran, bei Langeweile auf eurem Haar herumgekaut zu haben, habt bei Nervosität selbst schon euren Zopf gelöst um diesen wieder neu zu binden, oder verträumt durch die Gegend geschaut und unbemerkt eure Haare um den Finger gewickelt.
    Dies sind kleine Marotten, die viele Menschen kennen und noch lange nicht krankhaft sind.
    Doch es gibt Menschen, die dies ununterbrochen tun müssen und sehr darunter leiden. Nicht wenige Betroffene haben im Laufe der Zeit viele kahle Stellen am Kopf oder sogar Wunden.
    Sie werden auf der Straße schräg angesehen und Mitmenschen ermahnen sie ständig, dass sie 'es lassen sollen'. Manche werden letzten Endes von starken Depressionen geplagt, fühlen sich hässlich, haben Hemmungen unter Menschen zu gehen und fühlen sich unverstanden.
    Das Problem dabei ist, dass zu wenig Aufklärung stattfindet und die Akzeptanz daher sehr gering ist.
    Viele Betroffene wissen selbst gar nichts von ihrer Krankheit.

    Dermatillomanie ist der Trichotillomanie sehr ähnlich, fokussiert jedoch die Haut. Sie ist auch bekannt unter dem Namen 'Skin Picking Disorder' oder 'Acnée Excoriée'.
    Die Betroffenen suchen Millimeter für Millimeter ihre eigene Haut nach Unebenheiten ab. Oft wird aus einem kleinen Mitesser eine große, entzündete Wunde. Die Betroffenen stehen oft bis zu 3 Stunden vor ihrem Spiegel und zupfen, quetschen und drücken an ihrer Haut herum, mit dem Ziel, diese von Schmutz zu befreien. Dabei entzündet sich nicht selten ihre Haut, und sie rufen letzendlich das hervor, was sie eigentlich vorbeugen wollten. Pickel, Wunden, Entzündungen.
    Auch Wunden werden nicht verschont, und ständig ihre Kruste wieder abgeknibbelt. Häufig verwenden die Betroffenen dabei Hilfsmittel wie Pinzetten, Nagelscheren oder Nadeln, um ihre Haut zu bearbeiten. Es wird an Stellen 'gedrückt', die für Fremde vollkommen ebenmäßig erscheint. Ständig befinden sich die Hände der Betroffenen in ihrem Gesicht.
    In der Öffentlichkeit wird gerne mal unbemerkt über die Haut gekratzt und die Hände fahren immer wieder über die betroffenen Stellen.
    Auch hier könnt ihr sehen, dass dies eine Steigerung von eigentlich normalem Verhalten ist.
    Wer von euch hat sich noch nie einen Pickel ausgedrückt?

    Warum erzähle ich euch davon?
    Ganz einfach!
    Viele Betroffene suchen in Beauty-Foren nach Hilfe für ihr vermeintliches 'Schönheitsproblem'. (Haarausfall, Akne)
    Ein großteil der Bevölkerung hat noch nie von diesen Erkrankungen gehört, daher gibt es auch viele Betroffene die sich für ihr Leiden schämen und sich 'unnormal' fühlen oder glauben sie befänden sich in einer hilflosen Situation.

    Dies ist aber eben nicht der Fall. Denn es gibt Hilfe.
    Für viele ist es schon eine Erleichterung festzustellen, dass sie nicht alleine sind. Der Austausch von Betroffenen kann sehr hilfreich sein, da man gegenseitig Vermeidungsstrategien und Erfahrungen austauschen kann.
    Des weiteren ist unbedingt Hilfe bei einem Arzt zu suchen. Für den Anfang sollte man einen Haut oder Hausarzt aufsuchen, und mit diesem offen über das Problem sprechen. Für den nächsten Schritt, wäre es wichtig, eine Therapie anzufangen. Dabei geht es nicht um eine Gesprächstherapie, worunter sich die meisten vorstellen, man müsse auf einer Couch Platz nehmen und akribisch nach Ungereimtheiten in der Kindheit suchen.
    In der Regel finden Verhaltenstherapien statt, welche ganz praktische Tips beinhalten, die im Alltag Anwendung finden.
    Und natürlich gibt es auch Foren, auf denen ihr euch Hilfe suchen könnt.

    Wenn ihr euch also nun Selbst in diesen Beschreibungen wiederfindet, sollt ihr wissen, ihr seid nicht allein und es gibt immer Hoffnung.
    Wenn ihr jemanden kennt, auf den diese Beschreibungen zutreffen könnte, solltet ihr diese Menschen nicht plump auf euren Verdacht ansprechen. Aber auch ihr könntet euch, soweit ihr es überhaupt wollt, informieren, wie man als Freund eines Betroffenen damit umgeht.
    Denn ständige Ermahnungen helfen dem Betroffenen nicht weiter, sondern könnten seine Situation noch verschlimmern.

    An alle anderen wende ich mich um euch zu bitten, diese Menschen nicht aus eurem Kreise auszuschließen oder zu verschmähen.
    Dies ist wirklich eine schlimme Krankheit, mit der die Betroffenen meist Jahrelang zu kämpfen haben.
    Wenn ihr also Menschen seht, von denen ihr wisst dass sie Betroffen sind, solltet ihr nicht gemein zu ihnen werden. Starrt die Betroffenen nicht an oder lacht sie aus.
    Damit könntet ihr vielleicht schon einer Person das Leben erleichtern.

    Hier nun ein paar nützliche Links:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Trichotillomanie
    http://de.wikipedia.org/wiki/Dermatillomanie
    http://www.facebook.com/groups/dermatillomania/
    http://www.facebook.com/pages/Tricho...r/125241614790
    http://www.trich.org
    http://www.trichotillomanie.de/
    http://f3.webmart.de/f.cfm?id=3201888
    http://www.focus.de/gesundheit/ratge...id_116372.html
    http://www.zwaenge.at/content/view/161/9/
    http://www.akne-blog.de/acne-excorie...-skin-picking/

    Sowie ein Aufklärungsvideo einer Betroffenen:

    http://www.youtube.com/watch?v=CiBIX...X05vGA&index=3


    Falls ihr weitere Fragen oder Anregungen zu dem Thema habt, könnt ihr mir auch gerne eine PN schiken.

    Mit lieben Grüßen,
    eure Rainbow
    Geändert von Rainbow (05.10.2011 um 22:54 Uhr)
    Born in the illusive Light of Colurs ( ??? )

    Blog

    Beauty

Stichworte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •