Seite 4 von 4 ErsteErste ... 34
Zeige Ergebnis 31 bis 37 von 37
  1. #31
    Fortgeschrittene/r Benutzerbild von Teeliebhaber
    Registriert seit
    01.02.2014
    Beiträge
    39

    Standard

    Die Bilder von den Sante-Färbungen sehen allgemein farb-technisch echt super aus! Kann mir ein Sante-Färber auch etwas zur Haltbarkeit der Farbe sagen? 1 Monat? Länger oder kürzer?

  2. #32
    Allwissende/r Benutzerbild von Miss_Kitsune
    Registriert seit
    06.04.2012
    Beiträge
    285

    Standard

    Die sind auch super, solange man die richtige Farbe wählt. Sucht man sich eine zu helle Farbe aus (z.B. terra für schwarzbraunes Haar), glänzt es schön, aber außer einem Hauch von goldbraunem Reflex wird da nicht viel sein.
    Die Haltbarkeit ist von Anfang an gut. Ein wenig blutet die Farbe zwar während der ersten Wäschen aus, das ist aber auch gut so, denn direkt nach dem Färben hängt noch allerhand Überschuss am Haar und teils auch an der Kopfhaut. Dann gibt es einige Dinge, die "Farbe ziehen". Beim Auswaschen von reichhaltige Spülungen und Kuren fließt schon noch etwas Farbe in den Abfluss.
    Auch pralle Sonne kann einige Farben verblassen lassen. Mit jeder neuen Färbung wird die Farbe aber haltbarer (und dunkler!!), denn Pflanzenhaarfarben lagern sich außen ans Haar oder eben an die vorherige Schicht an. Nach einigen Färbungen können aber weder Kur noch Sonne der Farbe groß etwas anhaben. Das heißt auch: Wenn man den Wunschton erreicht hat, sollte man lieber nur noch den Ansatz färben (großzügig, also immer auch ein Stück des Oberkopfes mitfärben) und vielleicht ein oder zweimal pro Jahr alles färben, um eine Auffrischung zu machen und das, was vor allem Sonne und Salzwasser anrichten, wieder auszubügeln.

    Ich mache das Ansatzfärben nicht selbst, mir hilft mein Mann dabei. Er zieht dabei den Brei jedesmal in einige Strähnen bis unten hin und färbst ansonsten den Oberkopf. So wird praktisch partienweise aufgefrischt und es ergeben sich tolle Extra-Reflexe.
    Versuch macht klug. Wer es mit dem Ansatzfärben nicht so gut hinbekommt, der veranstaltet am besten einen gemütlichen Haarfärbeabend mit Freundin, Mutter, Schwester... oder einem bereitwilligen Herrn. Außerdem funktioniert Pflanzenhaarfarbe ja nicht nur auf Frauenhaaren ;o)

    Ich kann das alles auch anders formulieren: Speziell das Henna und das Indigo in den Pflanzenhaarfarben hält ein für allemal. Man bekommt es auch nicht wieder herausgezogen. Bei Nicht(mehr)gefallen hilft nur rauswachsen lassen und die Schere oder überfärben mit einer dunkleren Farbe. Dass es, trotz der geringeren Haltbarkeit der anderen Bestandteile der Farben, so große Unterschiede zwischen den Farben gibt, scheint an unterschiedlichen Hennawualitäten zu liegen. Ich habe mal Bilder gesehen mit Probesträhnen, die mit Henna aus unterschiedlichen Anbaugebieten und mit unterschiedlichen Erntezeitpunkten gefärbt wurden. Es scheint wie beim Tee zu sein. Je nach Sorte war die Färbung dunkler oder heller, schlug eher ins Braune oder ins Rote.

    ....hab's gefunden. Die Beispiele finden sich Kapitel 2 in diesem pdf:
    http://www.hennaforhair.com/freebook...aaufdeutch.pdf

    Das pdf ist umsonst, enthält aber etwas Werbung. Ich denke, das könnte ganz interessant für einige sein - zumal es offensichtlich nun eine Übersetzung ins Deutsche gibt.
    Geändert von Miss_Kitsune (02.02.2014 um 02:16 Uhr)
    Ich bin nicht seltsam - man nennt das Limited Edition!

  3. #33
    Fortgeschrittene/r Benutzerbild von Teeliebhaber
    Registriert seit
    01.02.2014
    Beiträge
    39

    Standard

    Wow, danke für die ausführliche Antwort! =) Dass die Farben sich immer zunächst etwas auswaschen, davon bin ich schon ausgegangen, aber dass die Farbe danach gut hält, klingt super! Das ist definitiv einen Versuch Wert! =D

  4. #34

    Standard

    Ich kann mich Miss_Kitsune auch nur anschließen.
    Gerade Rotpigmente fallen ja sehr schnell "raus", zumindest war das zu meinen konventionellen Färbezeiten immer so.
    PHF sitzt echt bombenfest und einmal richtig am Haar angedockt, multipliziert sie sich mit jeder Färbung.
    Ich färbe etwa alle fünf Wochen und selbst wenn mein mittelblonder Ansatz mich schon langsam quält, sieht die Farbe in meinen Längen noch immer top aus und blutet bei mir echt nur minimal nach den ersten Wäschen aus.
    Besucht mich in meiner kleinen Welt rund um Naturkosmetik, natürliche Haarpflege und allem,
    was schön ist
    Green Shades of Red

  5. #35
    Allwissende/r Benutzerbild von Miss_Kitsune
    Registriert seit
    06.04.2012
    Beiträge
    285

    Standard

    Man darf sogar (nein, man soll geradezu) mit saurer Pflege zugange sein. Das haut bei chemischen Farben eigentlich immer den Rotschimmer kaputt. Schon ein simples Zitronenshampoo genügt, und die Pracht verblasst - Henna leuchtet dann so richtig auf.
    Ich bin nicht seltsam - man nennt das Limited Edition!

  6. #36

    Standard

    Ich melde mich hier auch endlich mal wieder zu Wort, denn ich habe ein neues Sternchen am PHF-Himmel probiert, nämlich das "Wine Red" von Radico! :clapgirl:
    Diese Farbe ist unglaublich, ich hatte noch nie so ein krasses & sattes Rot, da kann selbst Khadi geschweigedenn SANTE nicht mithalten.



    Ich habe die Farbe mit einem starken Schwarztee und einem Spritzer Zitronensaft mit dem Mixer angerührt und über Nacht ziehen lassen. Sie sieht schon nach dem Anrühren in der Schüssel tomatig rot aus und was soll ich sagen, das Weinrot ist echt ne Wucht. Eigentlich unglaublich, dass da außer Henna, Manjistha, Amla, Bhringraj und Hibiscus nix weiter drin ist.



    Kennt ihr Radico schon/ bzw habt ihr schon andere Nuancen probiert?

    Liebste Grüße
    Mexi


    PS: Falls es euch interessiert, hier gibts mein ausführliches Urteil zur Farbe.
    Besucht mich in meiner kleinen Welt rund um Naturkosmetik, natürliche Haarpflege und allem,
    was schön ist
    Green Shades of Red

  7. #37
    Forenprinzessin Benutzerbild von Sonne
    Registriert seit
    21.12.2013
    Beiträge
    83

    Standard

    Ich benutze seit einem halben Jahr die Color Creme Haarfarbe von Logona in "nougatbraun". Sie ist zwar etwas teurer als andere Pflanzenfarben, aber dafür super easy in der Anwendung und das Ergebnis gefällt mir sowohl von der Farbe, als auch von der Pflege her, sehr gut.

    Ich wasche meine Haare vorher mit dem Reinigungsshampoo von Balea (ich hatte auch die Colorations-Vorbehandlung von Logona, aber da fand ich die Anwendung schrecklich) und lasse meine Haare erst trocknen, bevor ich die Farbe auftrage. Nach einer Einwirkzeit von zwei bis drei Stunden spüle ich die Farbe aus und gebe die Farbpflege Cremekur (ebenfalls von Logona) ins Haar und lasse sie 10 min. einwirken.

    Bei mir hält die Farbe gut und obwohl ich in den Längen noch den Rest meiner vorher benutzten Chemiefarbe habe, wird das Ergebnis schön gleichmäßig. :)

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •