Umfrageergebnis anzeigen: Hab ihr euch schon mal Waxen lassen? Und wo?

Teilnehmer
13. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Nein

    7 53,85%
  • Ja, Beine

    6 46,15%
  • Ja, Achseln

    2 15,38%
  • Ja, Intimbereich

    3 23,08%
  • Ja, aber woanders, als gelistet ;)

    0 0%
Multiple-Choice-Umfrage.
Seite 1 von 2 1 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 13
  1. #1
    Superstar
    Registriert seit
    28.11.2010
    Beiträge
    1.779

    Standard Waxing - Wer, Was, Wo, Empfehlungen etc.

    So nachdem ich jetzt vor einer Woche zum 2. Mal beim Waxen war und vorhin etwas dazu im Forum geschrieben habe, sind wir drauf gekommen, dass es noch kein Thema dazu gibt
    Das wollte ich daher mal ändern ;).

    Habt ihr euch schon einmal waxen lassen?
    Wenn ja, welche Stellen denn?
    Wie fandet ihr es von den Schmerzen her?
    Wie fandet ihr das Ergebnis?

    Meine Erfahrungsberichte habe ich in den nächsten beiden Beiträgen geschrieben. Es würde mich freuen, wenn auch andere hier ihr Erfahrungsberichte liefern würde, damit man merkt, wo man hingehen kann, und was man besser meiden sollte ;)
    Geändert von ArwenAbendstern (28.02.2012 um 20:40 Uhr)
    Hallo Hausdrache :hug:, hier kommt das Testbienchen :D

    mal keine Kosmetik, aber bitte trotzdem Klicken =)

  2. #2
    Superstar
    Registriert seit
    28.11.2010
    Beiträge
    1.779

    Standard

    An einem Mittwoch im Januar war ich im Wax in the City in München (Lehel)
    Hierbei handelt es sich um ein reines WAXINGSTUDIO. Sie bieten also NICHTS anderes an!

    Terminvereinbarung:
    Nicht möglich! Sie machen keine Termine. Man kommt, meldet sich an und wartet. Wenn man also kürz vor Ladenöffnung da ist, hat man gute Chance zügig dran zukommen, wenn man aber irgendwann erst kommt, wird es etwas kritscher und man muss mit gewissen Wartezeiten rechnen.
    Der weitere Nachteil daran, dass keine Termine gemacht werden können, ist, dass man nicht immer die gleiche Dame hat, sondern diese logischer Weise meistens wechselt. Viele wollen ja gerne immer zur selben. Sowas ist hier eher nicht möglich.
    Es ist Platz für 4 oder 5 Kunden gleichzeitig.

    Atmosphäre:
    Diese war wirklich sehr angenehm. Der Laden ist von außen sehr schlicht und man kann nicht reinsehen. Wenn man aber einmal um die Ecke ist und etwas sieht, empfängt einen eine schöne Optik. Es ist alles sehr freundlich und gemütlich, einladend und stimmig eingerichtet, so dass man sich sofort wohl fühlt. Die Dame am Tresen, die die Behandlungswünsche aufnimmt, war sehr freundlich.

    Sauberkeit:
    Hiermit konnte dieses Studio bei mir wirklich punkten. Es ist alles top sauber. Es wird auf der Liege ein frisches Tuch ausgelegt, aber auch darunter waren keine Wachsreste zu sehen. Auch nicht am Boden oder sonst wo. Klar es war ganz am Anfang, da kann man das erst recht erwarten, aber es machte insgesamt einen sehr ordenlichen Eindruck. Des weiteren hing in der Kabine ein Reinheitszertifikat, was ich schon beruhigend fand.

    Kabine:
    Die Kabinen sind recht klein, aber man fühlt sich nicht eingeengt. Auch wenn die Dame nur von einer Seite an die Liege treten kann, da die anderen 3 an Wänden sind, kommt diese überall gut hin.
    Leider gibt es hier keinen Stuhl oder so, wo man seine Sachen hinlegen kann. Es gibt nur einen Kleiderbügel, an dem man aber leider nicht alles gut anbringen kann. Das finde ich etwas schade, aber für einen Beistelltisch oder so ist an sich kein Platz. Eine mögliche Alternative wäre vielleicht ein Kistchen, das man unter die Liege schieben kann.

    Mit was für Wachs wird gearbeitet?
    Hier wird nicht mit Warmwachskatuschen und Stoffsteifen gearbeitet, wie man es kennt, sondern es gibt ein Spezialwachs. Dieses fährt die Dame auf einem kleinen Wägelchen frisch vorbereitet in einem Topf herein. Es sieht von der Farbe her sehr nach dem "Sugaring-Wachs" aus, ist es aber nicht.
    Dieses wird mit einem Spatel aufgenommen und auf der zuvor gereinigten (ich meine es war irgendetwas auf Alkoholbasis) Haut verteilt. Dann darf es etwas auskühlen. In der Zeit wird eine andere Stelle mit dem Wachs behandelt. Dann wird das ganze einfach abgezogen, indem eine Stelle vom Rand leicht gelockert wird und dann einfach mit einem Ruck dran gezogen wird.
    Sugaring wird in diesem Laden aber nicht angeboten.

    Nachbehandlung:
    Nachdem das Waxing an sich fertig ist, wird nochmal geschaut, ob noch Härchen stehen geblieben sind. Wenn es vereinzelte Haare sind, die gut sichtbar sind, zupft sie diese mit einer Pinzette raus.
    Danach wird auf der Haut eine Lotion verteilt, die die Haut beruhigt.
    Bei der für die Achseln ist zusätzlich ein Deo enthaltetn, was ich sehr positiv finde, da man erst am nächsten Tag wieder welches benutzten sollte.

    Dauer:
    Obwohl sehr gründlich gearbeitet wurde, waren sie recht flott.
    Sie haben für Beine (knapp übers Knie) und Achseln 20-25 Minuten gebraucht.

    Schmerzhaft?
    Ich habe die Behandlung an den Beinen als absolut nicht schmerzhaft empfunden.
    An den Achseln habe ich ein leichtes Ziepen gespührt, was aber nur minimal unangenehm und auch nicht schmerzhaft in dem Sinne war.
    Ich hätte es mir, vor allem an den Achseln, viel schlimmer vorgestellt, da ich hier auch schon epiliert habe und dies wesentlich schmerzhafter war!

    Service:
    Die Dame war nett und hat immer kurz erklärt, was jetzt passiert. Sie hat mich auch während der Behandlung schon auf einige Dinge hingewiesen, die ich jetzt vermeiden sollte.
    Schon vor der Behandlung wurde ich gefragt, ob ich zuvor Dinge gemacht habe, die man besser vermeiden sollte (zu wachsende Stellen eincremen, am Tag davor Sonnebaden/Solarium, etc.)

    Angebot:
    Das Angebot finde ich gut. Man hat wirklich für alle Bereiche etwas dabei. Es gibt nichts, was nicht enthaart werden kann.
    Was hier angeboten wird, was es sosnt selten gibt, ist Beine 3/4. Hier wird aber im Prinzip der Unterschenkel und das Knie, bis kanpp drüber gemacht. Das ist bei den meisten, wenn man Unterschenkel bucht, schon dabei. Hier wäre bei Unterschenkel das Knie aber nicht inbegriffen. Natürlich ist Beine 3/4 dann auch einen Taken teurer.

    Preise:
    Die Preise fand ich ok.
    Ich habe Beine 3/4 (21€) und Achseln (11€) machen lassen.
    Das sind normale Durchschnittpreise für ein Waxing.
    Nett finde ich hier aber, dass man eine Stempelkarte bekommt. Für jede Behandlung die man machen lässt, bekommt man einen Stempel und wenn man 12 Stempel hat, bekommt man eine Behandlung gratis. Das finde ich schon ein schönes System, von dem man auch wirklich etwas hat. Es zählt für die Stempel nicht die Anzahl der Besuche, sondern wirklich die Anzahl der Gebuchten behandlungen. Da ich 2 an einem Tag habe machen lassen, habe ich dennoch 2 Stempel bekommen.

    Wirkung:
    Ich war zufrieden. Zwar hat man nach einer Woche so langsam die ersten Haare wieder gesehen, aber das waren sehr wenige und sie waren dezent vertreten.
    Ich habe die komplette Zeit bis zum nächsten Waxen die Beine nicht mehr rasieren müssen, da die Haare hast nicht zu sehen waren. An den Achseln musste ich aber nach knapp 2 Wochen wieder rasieren, da nun doch schon einige nachgewachsen sind, auch wenn nicht mehr ganz so dicht. Das denke ich, wird aber mit der Anzahl der Behandlungen besser!

    Nachwirkungen?
    Ich konnte keine Nachwirkungen an sich erkennen.
    Ich habe lediglich zwei sehr kleine blaue Flecken am rechten Knie gehabt. Diese habe ich aber auch nur gesehen, nicht gespührt

    Wachsreste?
    Wachsreste konnte ich danach sogut wie keine finden. Es gab eine ganz kleine Stelle. Dies ließ sich aber mit drüberrubbeln und ohne Wasser und alles sofort lösen.

    Fazit
    Wenn man nicht den drang hat einen Termin zu machen und immer bei der gleichen Person in Behandlung zu sein, dann ist dieses Studio wirklich perfekt.
    Da ich aber gerne Termine habe, ist es nur bedingt für mich geeignet. Wenn ich aber die Wahl zwischen diesem und einem mittelmäßigen mit Termin habe, würde ich dieses bevorzugen.
    Insgesamt war ich zufrieden und kann einen Besuch hier empfehelen. Dafür sollte man dann aber etwas Zeit mitbringen ;).
    Hallo Hausdrache :hug:, hier kommt das Testbienchen :D

    mal keine Kosmetik, aber bitte trotzdem Klicken =)

  3. #3
    Superstar
    Registriert seit
    28.11.2010
    Beiträge
    1.779

    Standard

    Letzte Woche Montag ganz in der Früh war ich dann im New York Waxing in München (Münchner Freiheit)
    Hier wird Waxing und Sugaring, sowie Maniküre und Pediküre mit Lackieren angeboten. Modeliert wird hier aber nicht.

    Terminvereinbarung:
    Einen Termin zu vereinbaren war telefonisch kein Problem. Ich habe knappe 3 Wochen vorher angerufen, aber auch eine Woche vorher reicht im Grunde.
    Man kann aber auch auf gut Glück vorbei schauen.

    Atmosphäre:
    Die Atmosphäre fand ich nicht so toll. Man ist reingekommen und es war recht schlicht und wenig liebevoll. Die Sitzgelegenheit war nicht sonderlich bequem und lud auch nicht zum Entspannen ein.
    Es lagen zur Ablenkung ein paar Zeitschriften herum. Das einzig nette war die New York Skyline an der Wand.
    Im ersten Raum (Eingangsbereich im Grunde) gibt es einen Tresen und auf der anderen Seite steht ein Tisch mit 2 Plätzen fürs Nägel machen. hier stehen auch alle OPI-Lacke auf dem Tisch. Ob diese sauber oder ordentlich waren, konnte ich aber nicht so genau sehen.

    Sauberkeit:
    Der Laden war so mittelmäßig sauber. Montags morgens erwarte ich schon, dass der Laden schön sauber ist, wenn ich nach der Dame als erstes diesen betrete.
    Der Eingagbereich war aber vom Straßenstaub recht dreckig.
    Die Toilette war sauber, aber es ging nur eines von 2 Lichtern.
    Als ich dann in die Kabine kam, stellt ich fest, dass am Boden noch rosa Wachsreste von der letzten Behandlung (die dann wohl Samstag war) klebten.
    Da die Liege aber frisch ausgelegt war und ich auf dieser nichts erkennen konnte, habe ich mich mal bedenken los hier bearbeiten lassen.
    Meine Dame schimpfte aber in einer Tour, dass die, die am Samstag gearbeitet haben, alles so gelassen haben und die Katuschen nicht gefüllt, etc haben. Da sie aber zum Vorbereiten rausgegangen ist, weiß ich nicht, was sie genau gemacht hat, ob sie gereinigt waren oder sie das erst gemacht hat. Ich konnte jedenfalls während der Behandlung keine Haare daran erkenne.

    Kabine:
    Die Kabine ist größenmäßig ok. Man kommt von 3 Seiten an die Liege ran und es gibt einen Stühl, auf dem man sein Zeug hingelegen kann.
    Das war an sich schon ok.

    Mit was für Wachs wird gearbeitet?
    Hier wird, wie man es kennt, mit den Wachskatuschen und Stoffstreifen gearbeitet.
    An manchen Stellen arbeiten sie aber auch mit einem rosanen Wachs das aufgetragen wird, etwas auskühlt und dann ohne Stoff abgezogen wird. Dieses wurde bei mir an den Achseln und im Intimbereich benutzt. Der Venushügel wurde aber, wie die Beine, mit der Katusche behandelt.
    Sugaring wird auch angeboten.
    Hier wurden nur die Achseln vorher mit einer alkoholischen Lösung vorher nochmal etwas gereinigt.

    Nachbehandlung:
    Nach dem Waxen hat sie keine Haare mit einer Pinzette rausgezupft. Sie hat nur einen Stoffstreifen mit der Katusche bestrichen und hat damit noch in paar Haare gezogen.
    Ansonsten hat sie dann nur noch etwas Babyöl von dm aufgetragen. Leider haben sie hier für die Achseln kein spezielles Mittel mit Deowirkstoff, was schon etwas enttäuschend ist, da man eben mit dem nächsten Deo bis zum nächsten Tag warten soll.

    Dauer:
    Für Hollywood (also Intimbereich komplett mit Pofalte), Unterschenkel (inklusive Knie) und Achsel war ich etwa 1 Stunde da. Da die Katuschen aber nicht sofort funktionierten, würde ich sagen, dass sie etwa 45-50 Minuten gearbeitet hat.

    Schmerzhaft?
    Die Achsen und Beine waren absolut nicht schmerzhaft. Im Intimbereich war es schon etwas schmerzhaft. Der Venushügel war wenig schmerzhaft, der Rest etwas. Aber es ist alles gut zum Aushalten. Die Pofalte is schmerzfrei für mein Empfinden.
    Es empfiehlt sich aber mit dieser Region anzufangen, da es dann vorbei ist.

    Service:
    Der Service war so mittelmäßig. Man sollte vor der Kundin nicht in einer Tour schimpen, dass der Rest des alles so scheiße hinterlassen hat, wie ich finde.
    Des weiteren war sie dann dauern am Telefon und hat mich doch verhältnismäßig viel alleine gelassen. Wenn sie alleine im Laden ist, dann kann sie das Telefon ja mitnehmen oder einen Anrufbeantworter rangehen lassen. Aber so ist das schon etwas doof.
    Sie war aber sehr lieb und hat vor allem immer im Intimbereich gefragt, ob es vom Schmerz her geht.

    Angebot:
    Das Angebot ist typisch und weit gefächert.

    Preise:
    Die Preise liegen voll im durchschnitt. Ich habe für meine Behandlung 51€ gezahlt (11€ Achseln, 25€ Hollywood, 15€ Unterschenkel)

    Wirkung:
    Die Wirkung war leider nicht so toll. Ich habe an den Beinen nach etwa 2 Tagen die ersten feinen Härchen sehen können. Diese fallen aber nur im Licht auf. Die dunkeln sieht man bisher noch nicht.
    Leider sieht man aber seit dem 2. Tag auch schon wieder Härchen unter den Achseln. Bisher habe ich noch nicht rasiert, aber solangsam wird es nötig und das finde ich schon unschön. Das geht gar nicht.
    Der Intimbereich ist aber noch sehr glatt. Ein paar einzelne Härchen habe ihr Köpfchen gezeigt. Diese haben ich dann großteils mit einer Pinzette gezupft. Das ging auch recht gut.

    Nachwirkungen:
    Anfangs war ich sehr zufrieden. Doch heute habe ich festgestellt, dass sie mich anscheinend leicht verbrannt hat. Und zwar im Intimbereich an der Stelle wo der innere Oberschenkel anschließt (also unterhalb vom Venushügel ;) ). Es pellt sich die Haut wie nach einem Sonnenbrand. Mein Freund meinte nun vorhin, dass ihm das vor 2 oder 3 Tagen schon aufgefallen ist.
    Eine Reizung glaube ich nicht, dass es ist.

    Wachsreste?
    Leider hat sie an den Beinen ziemlich viele Wachsreste gelassen. Diese waren schon recht großflächig und ließen sich auch nur mit Wasser und Öl und ordentlich rubbeln wieder richtig und komplett lösen.
    Das war schon etwas nervig und vor allem nicht so genial, da eben viel rubbeln nötig ist, was für die frisch-gewachste Haut ja nur bedingt gut ist.

    Fazit
    Da ich doch jetzt im Nachhinein nicht mehr so zufrieden bin, wie ich es in der ersten Sekunde war, habe ich mich nun dazu entschlossen den neu ausgemachten Termin abzusagen und nun Senzera mal zu testen, da diese auch Termine machen.
    Hallo Hausdrache :hug:, hier kommt das Testbienchen :D

    mal keine Kosmetik, aber bitte trotzdem Klicken =)

  4. #4
    Gelehrte/r
    Registriert seit
    14.11.2010
    Beiträge
    238

    Standard

    ich finde dieses thema wirklich sehr interessant und finde es toll, dass du so offen darüber berichtest =) ich würde gern mal dieses sugaring ausprobieren, wobei mich die preise (in österreich wahrscheinlich ein bisschen teurer?) etwas abschrecken und ich auch nicht wirklich weiß wohin ich beim ersten mal gehen soll ^^

  5. #5
    Superstar
    Registriert seit
    28.11.2010
    Beiträge
    1.779

    Standard

    Ich wusste beim ersten Mal auch nicht wohin...Darum habe ich dann mal gegoogelt und geschaut, was so in der Nähe ist. Bei dem nächsten habe ich dann angerufen und die war mega unfreundlich schon am Telefon. Da wollte ich dann gar nicht mehr hin.
    Beim nächsten waren die sehr nett und haben auch meine Fragen gut beantwortet. Über Google bekommt man ja auch ein paar Erfahrungsberichte.
    Wenn du nichts findest über die Berichte, dann schau einfach mal in deiner Nähe...ruf an oder schau vorbei, schau ob dir der Laden taugt oder ob es auf dich nicht einladend wirkt. Wenn du dich nicht wohl fühlst geh lieber, weil es ist beim Waxen wie beim ersten Mal ;) Entspannt sein ist das Zauberwort :D Und wenn dir die Atmosphäre nicht gefällt, dann kannst du dich nicht entspannen und dann wird es automatisch schmerzhafter.
    Für das erste Mal würde ich definitiv nicht gleich was im Intimbereich machen lassen. Auch wenn ich es als wenig schmerzhaft empfand, kann das bei jedem anders sein (jeder hat ja so sein Schmerzempfinden)
    Daher würde ich mich mit Beinen und/oder Achsel mal vorsichtig ranwagen und dann kannst du ja immer noch schauen, ob mehr drinne ist ;) Aufs ganze gehen würde ich aber beim ersten Mal nicht ;)
    Hallo Hausdrache :hug:, hier kommt das Testbienchen :D

    mal keine Kosmetik, aber bitte trotzdem Klicken =)

  6. #6
    Superstar
    Registriert seit
    28.11.2010
    Beiträge
    1.779

    Standard

    Gestern war ich dann im Senzera in München (Glockenbachviertel)
    Hier wird Waxing und Sugaring, sowie Maniküre und Pediküre mit Lackieren (sowohl normale, als auch Shellace) angeboten. Modeliert wird hier aber nicht.
    Auch Gesichtsbehandlungen habe sie im Angebot

    Terminvereinbarung:
    Einen Termin zu vereinbaren war telefonisch kein Problem. Ich habe knappe 3 Wochen vorher angerufen, aber auch 1-2 Wochen vorher reicht im Grunde.
    Theoretisch kann man aber auch auf gut Glück vorbei schauen.

    Atmosphäre:
    Ich kam rein und an sich war der Laden auf den ersten Blick recht klein.
    Es steht ein Tresen drinnen und 2 Plätze zum Nägel machen - erst mal nicht so mega, wie ich dachte. Es war aber alles schön sauber.
    Dann hat mich eine der 2 Damen nach hinten gebracht, wo eine Couch und 2 Stühle standen. Mir wurde sofort etwas zu trinken angeboten.
    Zeitschriften waren da, die Atmosphäre war angenehm, die Sitzgelegenheit gemütlich. Eine kleine Schale mit ein paar Süßigkeiten stand ebenfalls auf dem Tisch, sowie im Regel nochmal Hinweise bzw. Infos lagen (findet man aber auch im Internet - sowas wie "Welche Länge sollten meine Haare haben")

    Sauberkeit:
    Der Laden war schön sauber. Der Boden war ordentlich sauber, genauso wie die Liege und der Behandlungsraum.
    Der weiße Schrank auf dem die Sachen standen und ein Teil drinnen liegt, war auch sehr sauber.
    Auch die Regale waren sauber und abgestaubt - es wird hier also sehr darauf geachtet, dass der Laden schick und sauber aussieht - bei dem vielen weiß im Laden würde der Dreck nämlich besonders auffallen.

    Kabine:
    Die Kabine ist größenmäßig ok, aber nicht besonders groß.
    In der einen Ecke steht das Tischen, dann gibt es einen Stuhl für die Sachen und die Liege eben. Diese steht etwas schräg im Raum, so dass die Dame überall gut hinkommt und nicht nur von einer Seite arbeiten muss.
    Auch wenn der Raum recht klein war, fand ich es nicht bedrückend oder so.

    Mit was für Wachs wird gearbeitet?
    Hier wird, wie man es kennt, mit den Wachskatuschen und Stoffstreifen gearbeitet.
    An manchen Stellen arbeiten sie aber auch mit einem honigfarbenem Wachs das aufgetragen wird, etwas auskühlt und dann ohne Stoff abgezogen wird. Dieses wurde bei mir im Intimbereich benutzt. Der Venushügel wurde aber, wie die Beine, mit der Katusche behandelt. Die Paste sah Sugaring von der Farbe her sehr ähnlich, war es aber nicht.
    Sugaring wird auch angeboten.
    Vor der Behandlung hat sie die Stellen jeweils mit einem Tuch abgewischt, auf dem aber, soweit ich das mitbekommen habe, nichts drauf gewesen war - es scheint also ein normales Kosmetiktuch gewesen zu sein.

    Nachbehandlung:
    Nach dem Waxen hat sie Haare die noch stehen geblieben sind bzw. eingewachsen waren und deutlich sichtbar waren, noch mit einer Pinzette rausgezupft.
    Zu Pflege und Beruhigung hat sie mir eine Creme aufgetragen, aus deren Haus. Sie war etwas parfümiert, hatte aber dennoch einen angenehmen und dezenten Geruch.
    Im Intimbereich hat sie sie einfach aufgetragen und mich sie selber verteilen lassen, bei den Beinen hat sie die Lotion selbst verteilt.
    Nach ein paar Minuten hat man gemerkt, dass auch etwas kühlendes, erfrischendes in dieser Lotion enthalten ist, dass die Stellen beruhigt bzw. kühlt.

    Dauer:
    Für Bikini Complete (also Intimbereich komplett mit Pofalte) und Unterschenkel (inklusive Knie und Fußoberseite mit großem Zeh) hat sie etwas 45 Minuten gebraucht.

    Schmerzhaft?
    Die Beine waren absolut nicht schmerzhaft. Im Intimbereich war es schon etwas schmerzhaft. Der Venushügel war mittelmäßig schmerzhaft, der Rest etwas stärker. Aber es ist alles gut zum Aushalten. Die Pofalte is schmerzfrei für mein Empfinden gewesen.
    Es empfiehlt sich aber mit dieser Region anzufangen, da es dann vorbei ist.

    Service:
    Der Service war sehr nett. Ich habe mich nett mit ihr unterhalten können, mir wurde sofort etwas zu trinken angeboten und obwohl der Laden erst um 11 Uhr aufmacht, haben sie mich 10 Minuten vorher reingelassen, so dass ich mich in Ruhe hinsetzten konnte. Das habe ich auch schon anders erlebt ;)
    Sie war die ganze Zeit über bei mir (also nachdem sie mit der Behandlung angefangen hat) und war nicht dauert woanders.
    Sie hat auch so ein paar Hinweise gegeben, wie zum Beispiel, dass ich am besten tief einatmen soll, bevor sie die Streifen im Intimbereich abgezogen hat.
    Auch hat sie gemeint, dass ich den Venushügel vielleicht besser einmal mehr peelen sollte, da schon recht viele Härchen eingewachsen sind fürs Verhältnis
    An sich wollte ich die Achseln mitmachen lassen. Diese Haare waren aber etwas zu kurz. Sie hat probiert, ob sie rausgehen und hat festgestellt, dass es nicht klappt. Darauf hin hat sie dies aber auch nicht berechnet und wir haben für nächste Woche Donnerstag nochmal einen Termin dafür ausgemacht.

    Angebot:
    Das Angebot ist typisch und weit gefächert.

    Preise:
    Die Preise liegen voll im durchschnitt. Ich habe für meine Behandlung 46€ gezahlt (29€ Bikini complete, 17€ Unterschenkel (inkl. Knie und Fußoberseite, sowie Zehen).
    Das sind jetzt die Preise ohne die Senzera Card. Diese kann man zusätzlich erwerben und kostet im Monat 12€. Dafür bekommt man die Behandlungen dann günstiger. (Beine Unterschenkel würde dann nur 12€ kosten und Bikini komplett nur 21€)
    Es gibt auf alle Behandlungen so einen gesenken Preis dann. Man muss dann für sich einfach rechnen, ob es sich lohnt.
    Der einzige Nachteil ist, dass man die Karte nur für 5 (60€) oder 12 (120€) Monate kaufen kann. Einzelmonat gibt es also nicht. Kann ich irgendwie verstehen, weil man dann im einen Monat ganz am Anfang und am Ende kommt und im nächsten gar nicht und dann wieder das Spiel. Was ich aber gut finde, ist dass man beim Kauf von einer 12-Monats-Karte 2 geschenkt bekommt. Die Karte muss sofort komplett gezahlt werden!
    Also wenn man das Studio testen will, lohnt es sich sicher nicht sich ein Karte zu holen, wenn man aber regelmäßig kommt, lohnt es sich teils schon. Einfach mal nachrechnen.
    Bei Achseln, Unterschenkel und Bikini komplett nimmt es sich nicht viel, wenn man aber auch nur eine Behandlung mehr machen möchte, lohnt es sich schon.
    Ich werde noch ein bisschen testen, und wenn sie mich voll überzeugt haben, dann werde ich mir vermutlich eine Karte anschaffen, da ich für den Sommer vermutlich auf Beine komplett umsteigen möchte, sowie vielleicht die Unterarme dazunehmen möchte.
    Und wenn man die Karte hat, spart man eben nicht nur beim Waxen, sondern auch bei Maniküre und so ;).

    Wirkung:
    An den Beinen sind einige sehr kurze, feine, helle Haare stehen geblieben, aber die sind wohl einfach zu kurz gewesen, da sie nicht kürzer als an der Achsel waren. Daher sehe ich das jetzt nicht so kritisch, da diese Haare auch kaum auffallen.
    Im Intimbereich habe ich bisher kein neues Haar sichten können. Hier sind meine Haare recht dunkel und es fällt schon schnell auf.

    Nachwirkungen:
    Ich bin zufrieden. Ich habe keine Pickelchen oder roten Punkte oder blaue Flecken davongetragen.
    Gestern war die Haut etwas gerötet, aber das ist ja normal und war verhältnismäßig schneller weg, als sonst. Das liegt vielleicht auch an der Lotion

    Wachsreste?
    Im Intimbereich hat es keine Wachsreste gegeben, an den Beinen ein paar. Das hielt sich aber in Grenzen und ließ sich gut mit ein wenig normalem Sonnenblumenöl und ohne viel Reiben entfernen.

    Fazit
    Bisher bin ich zufrieden, auch wenn ich vom bleibenden Ergebnis noch nicht so viel weiß ;)
    Ich werde nächsten Donnerstag dann die Achseln noch machen lassen.
    Einen Termin für alles 3 habe ich dann auch schon für Ende April wieder ausgemacht.
    Vielleicht werde ich schauen, ob ich dann noch eine Entspannte Maniküre dazubuche -vielleicht rufe ich auch später an und frage, ob sie das auch nächsten Donnerstag mit dazu nehmen kann....ich werd mal überlegen ;)
    Hallo Hausdrache :hug:, hier kommt das Testbienchen :D

    mal keine Kosmetik, aber bitte trotzdem Klicken =)

  7. #7
    Superstar
    Registriert seit
    28.11.2010
    Beiträge
    1.779

    Standard

    So jetzt ist es ja schon wieder ein Weilchen her, dass ich bei Senzera war...und leider muss ich feststellen, dass mich auch diese nicht vollends zufriedenstellen konnten

    Die Betreuung an sich finde ich jetzt im Nachhinein immer noch sehr zufriedenstellend...
    aber auch hier sind die Haare wieder sehr schnell nachgewachsen, was mich leider keine Luftsprünge machen lässt....
    Ich werde jetzt vermutlich die Tage nochmal bei Wax in the City vorbei schauen und mir nochmal eine 2. Eindruck verschaffen....aber bisher haben diese für mich das beste Ergebnis geliefert - den Termin bei Senzera den ich am Donnerstag noch hätte, werde ich noch absagen, da ich finde, dass man für über 50€ ein Ergebnis bekommen sollte, das länger als eine Woche hält...bisher hat das nur Wax in the City geschafft und hier gibt es ja die Stempelkarte, so dass man nach 12 behandlungen dort eine gratis bekommt....
    Hallo Hausdrache :hug:, hier kommt das Testbienchen :D

    mal keine Kosmetik, aber bitte trotzdem Klicken =)

  8. #8
    Fortgeschrittene/r
    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    30

    Standard

    Hey, ich bin zwar nicht aus München, aber ich finds wirklich klasse dass hier mal jemand seine Erfahrungen teilt :)
    du berichtest ja unter anderem auch über das Waxing vom intimbereich/Pofalte. das ist ja nu doch ein eher heikles Thema, ich hab auch schon öfter drüber nachgedacht das mal auszuprobieren. Was mich immer abschreckt - wie genau läuft das ab? wie muss man sich positionieren damit man auch die Pofalte richtig haarfrei bekommt? ich stell mir das furchtbar unangenehm vor der Dame meinen allerwertesten so unter die nase zu halten :(

  9. #9
    Superstar
    Registriert seit
    28.11.2010
    Beiträge
    1.779

    Standard

    Zitat Zitat von geti Beitrag anzeigen
    Hey, ich bin zwar nicht aus München, aber ich finds wirklich klasse dass hier mal jemand seine Erfahrungen teilt :)
    du berichtest ja unter anderem auch über das Waxing vom intimbereich/Pofalte. das ist ja nu doch ein eher heikles Thema, ich hab auch schon öfter drüber nachgedacht das mal auszuprobieren. Was mich immer abschreckt - wie genau läuft das ab? wie muss man sich positionieren damit man auch die Pofalte richtig haarfrei bekommt? ich stell mir das furchtbar unangenehm vor der Dame meinen allerwertesten so unter die nase zu halten :(
    ich sitzt grad bei der nachhilfe drum hab ich nur ein handy da und lange texte is dann immer blöd
    ich werde dir aber heute abend einen post dazu machen, wenn ich in ruhe am pc hocke ;)
    Hallo Hausdrache :hug:, hier kommt das Testbienchen :D

    mal keine Kosmetik, aber bitte trotzdem Klicken =)

  10. #10
    Superstar
    Registriert seit
    28.11.2010
    Beiträge
    1.779

    Standard

    So also jetzt sitze ich wieder daheim und kann dir in Ruhe deine Frage beantworten ;)

    Es ist halt schon so, dass es beim ersten Mal etwas ungewöhnlich ist....
    Du bist halt dann in dem Behandlungsraum...dort wirst du dann in der Regel erst mal kurz alleine gelassen, dass du dich soweit wie nötig entkleiden kannst....
    Dann legst du dich auf die Liege und meistens fangen sie mit dem Intimbereich an, da dann der schmerzhafteste Teil schon weg ist. Damit sie im vorderen Bereich überall gut hinkommen legst du die Fußsohlen aneinander und drückst die Knie weitestgehend runter - also so ein bisschen froschig würde ich sagen ;)
    Im ersten Moment ist man dann schon etwas angespannt, aber wenn die Dame die waxt nicht vollkommen unsympathisch ist, legt sich das normalerweise binnen weniger Minuten. Das wird auch mit jedem Mal entspannter, vor allem, da ja beim ersten Mal auch noch die Sorge vor der Schmerzintensität da ist und so ;)
    Ihr seid auch immer nur zu 2. in dem Raum, weshalb es dann echt nicht unangenehm ist (ich find Frauenarzt ok, würd es aber auch nicht öfter als nötig machen....waxen finde ich, liegt ähnlich, finde ich ein bisschen weniger "unangenehm")
    Also bei New York Waxing hab ich einfach nur daliegen dürfen, bei Senzera musste ich die Haut selbst etwas mitspannen.....war aber ok, dass ich ein wenig helfen musste, da es sich doch in Grenzen hielt...Bei Senzera hab ich das Zeug das danach drauf kommt (zu kühlen und lindern und frag mich nicht ;) ) selbst verteilt, bei dem anderen wurde das für mich gemacht...

    Pofalte wird dann so gemacht, dass du dich einfach auf den Bauch legst und dann musst du halt selbst deine Pobacken etwas seitlich ziehen, so dass sie beide Hände gut frei hat zum arbeiten...das geht auf Dauer etwas in die Arme, da die Haltung nicht super genial ist, aber es dauert nicht so lange, weswegen des schon geht...
    Also ich fand vorne rum "unangenehmer" als hinten ;)

    Insgesamt ist es aber echt so, dass es nicht schlimm oder extrem unangenehm ist...du brauchst n paar Sekunden bis du dich entspannen kannst, aber des ist ja normal :)
    Hallo Hausdrache :hug:, hier kommt das Testbienchen :D

    mal keine Kosmetik, aber bitte trotzdem Klicken =)

Stichworte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •