Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Standard Sich den Blog erfolgreich "kaufen"?

    Hi Mädels,

    zwar nix über Beauty, aber was zum Thema Blogs und hier tummeln sich ja doch auch einige Blogger.

    Neuerdings springen ja alle auf den Blog-Zug (blog-zug.com) um mehr Klicks und Leser für den eigenen Blog zu bekommen. Dort taucht man in Listen auf und andere sehen den Blog auf diese Weise - jedoch kann man sich auch gegen Geld ein erste Klasse-Ticket kaufen - d.h. man taucht in diesen Listen ganz oben auf und bekommt so wahrscheinlich automatisch mehr Klicks und Leser - wenn andere diesen Blog dann nämlich anklicken oder sogar verfolgen, bekommen sie noch mehr Punkte und kommen somit auch weiter nach oben in die Liste.

    Irgendwie stößt mir das sauer auf - Geld zu zahlen, dass mein Blog mehr Leute erreicht. Aber andererseits ist das bei Gewinnspielen ja auch so, aber damit mach ich Leuten eine Freude. Erfolg und Klicks zu jedem Preis? Klingt für mich als würde man nicht nach den Regeln spielen.
    Zumal finde ich 30 € für 14 Tage bzw. 50 € für 30 Tage auch echt viel Geld!

    Was meint ihr zu der Sache - legitim oder verwerflich?
    Auf meinem Blog findest du viele Reviews, viele schöne Farben und ausgefallene Nageldesigns: http://nicht-noch-ein-beautyblog.blogspot.com

    einen kleinen Klick für meinen großen Wunsch

  2. #2
    starling
    Gast

    Standard

    Was stößt dir denn daran sauer auf?
    Dass andere dann mehr Klicks als du bekommen könnten? Oder dass du dafür Geld zahlen sollst?

    Ich selber würde das nicht machen denke ich, aber deswegen regt mich das nicht auf....es kann ja jeder selbst entscheiden. Und wenn es jemandem 30,- Wert ist, da für 14 Tage gelistet zu sein, was juckts mich? Soll er oder sie die Kohle zahlen und sich nen Keks freuen. Ich sehe das nicht so eng. Mein Selbstwertgefühl hängt aber auch nicht an irgendwelchen Blogs :D
    Würde jemand meinen Mist lesen wollen, schön. Wenn nicht, dann nicht. Daran geht meine Welt dann aber nicht zugrunde!

  3. #3
    Urgestein
    Registriert seit
    31.08.2011
    Beiträge
    954

    Standard

    Ich bin keine Bloggerin, schonmal vorne weg ;). Und finde es auch total übertrieben. Aber mittlerweile versuchen viele Menschen am Ehrgeiz anderer Leute im Internet zu verdienen (siehe Online Spiele wo man für echtes Geld was dazu zahlen soll, was ich nebenbei auch nie tun würde!). Aber es gibt nunmal die super Ehrgeizigen die es unbedingt wollen und dafür auch Geld zahlen. Wenn der Blog aber langweilig ist oder nur sehr sehr selten gepostet wird, wird er auf Dauer auch nicht mehr Leser haben.

    Da finde ich wie du Gewinnspiele sinnvoller, weil den zumeist schon vorhanden Lesern etwas vom "Erfolg abgegeben wird und nicht irgendwelchen Geldgeilen Listenführern.

    Ansonsten kann ich starling auch zustimmen, es ist nur ein Blog. Wer Spaß daran hat, hat auch Leser, also keinen Stress ;)
    Geändert von LuisaSophia (03.06.2012 um 21:01 Uhr)
    Es wäre großartig wenn ihr mich mit einem

    Klick

    unterstützen würdet :thumbup:

  4. #4
    Urgestein Benutzerbild von LadyInRed
    Registriert seit
    09.05.2011
    Beiträge
    891

    Standard

    ich schließe mich da starling und LuisaSophia an.
    Obwohl ich kein Geld für so etwas bezahlen würde, nur damit ich mal für zwei oder vier Wochen ein "1.Klasse Ticket" habe finde ich an dem ganzen nichts schlimmes.
    Und ich weiß auch nicht was daran so schlimm sein sollte.
    Wer meint, dass er es nötig hat bitte, aber mir ist das egal.

    Heutzutage wird ja eh versucht durch alles mögliche Geld zu machen und da ist dieser "blog-Zug" wohl noch ein kleineres Übel.

    Bei den Gewinnspielen sehe ich es so, dass dies eine Art ist sich bei seinen Lesern zu bedanken und es ist nicht nur "ich-bezogen". Und dass man dabei eventuell auch noch ein paar liebe Leser gewinnt ist eher ein positiver Nebeneffekt. :D

  5. #5
    Inventar Benutzerbild von Rea
    Registriert seit
    04.08.2010
    Beiträge
    4.412

    Standard

    Naja, da riechen halt welche den großen Reibach durch Internetberühmtheit, inklusive Gratissamples von diversen Herstellern *schulterzuck* Ich glaube, die wenigsten von uns würden auch nein sagen, wenn sie nur mit Bloggen ihren Lebensunterhalt bestreiten könnten (ich auch nicht :D).
    Die Seite an sich finde ich aber schon sehr dubios, da habe ich mal einen Post auf einem anderen Blog gesehen... hab aber vergessen, wie der heißt...

    Ist wohl ein typisches Phänomen in Richtung "Wo Nachfrage, da Angebot". (Letzen Endes finde ich Gewinnspiele da auch nicht anders, wenn sie nach dem Prinzip "Teil mich in jedem sozialen Netzwerk, das es gibt, und dann kriech mir noch in den Popo mit einem Makeup oder keine Ahnung was" funktionieren.)

    Ich denke auch, dass sich die meisten, die sich da angemeldet haben, keine großartigen Bedenken (oder auch generell Gedanken) gemacht haben, wer hinter der Seite steckt, wieviel Geld er damit verdient, und ob die "Leistung" für diesen "Preis" überhaupt angemessen ist. Entsprechend denk ich aber auch mal, dass sich viele Blogger - vor allem im Beauty-Bereich - da auch in erster Linie mal nichts böses gedacht haben ;)

    Radikale Selbstvermarktung gab's aber auch schon vor'm Blogzug - man erinnere sich an die netten Leute, die auf Blogs kommentieren, und zwar so: "Hey, schönes Makeup. xxx.blogspot.xy"
    , oder in Foren ("Ich hab Produkt XY, auf meinem Blog ist eine Review, wenn ihr wissen wollt, wie das ist, klickt.") - von daher... ist wohl ein notwendiges Übel der Entwicklung einer Interessensgemeinschaft zur hartumkämpften Branche...

    Am besten wäre es wohl, wenn man sich nicht immer so tierisch viel auf Klicks und Leser einbilden würde - es sind nur Zahlen (wieviele Karteileichen es wohl unter den blogeigenen "Lesern" gibt?), und Klicks machen nur solange reich, wie es nur ganz wenige mit vielen Klicks gibt...

    Mein Nagellack-Blog. Besucht mich!

    Wer nur seinen Bloglink verteilen möchte, ist hier falsch - denn nein, ich möchte deinen Blog nicht lesen.

  6. #6
    ForenkönigIn
    Registriert seit
    18.10.2011
    Beiträge
    102

    Standard

    Hm ich versteh das nu gar nicht, wieso sollte ich auf so eine Bloglistenseite klicken um einen Blog anzuklicken ?

    Ich suche doch auch sonst eigentlich nie einen Blog über eine Suchseite. Und warum sollte jemand einen Blog abonieren weil er von so einer Seite empfohlen wird ?

    Also meiner Meinung nach ist das Abzocke an den Leuten die dafür bereit sind Geld zu bezahlen. Da werden meiner Meinung nach Versprechen gemacht, die nie gehalten werden können.

    Oder muss man nu täglich eine Bloghitparadenseite anschaun und durchklicken ?

    Aber vielleicht hilft es ja auch wirklich... nur meine Meinung.
    Der Mensch glaubt, weil er zum wissen zu blöd ist.

  7. #7

    Standard

    So schlimm wie sich das anhörte, find ich das auch nicht - schätze die meisten kaufen sich einmal ein erste Klasse Ticket und nie wieder. Hab mir die entsprechenden Blogs die da gelistet sind auch mal angesehen - und keinen abonniert - ich lese Blogs, weil ich sie ansprechend finde und nicht, weil ich Punkte dafür bekomme.

    Ich mag halt diese ganze Mentalität nicht so, auch das mit Links in Kommentaren etc - es ist nicht so, als ob ich das nie gemacht hätt, aber da war ich neu dabei und wusste nicht, wie ich sonst auf meinen Blog aufmerksam machen kann.

    Ich find aber, dass die Qualität um einiges entscheidender ist, als die Leser- oder Besucherzahlen eines Blogs. Und es gibt auch Methoden die Internet-Gemeinde auf seinen Blog aufmerksam zu machen, die nichts kosten und dennoch effektiv sind - wahrscheinlich sogar Effektiver.

    Man wird sehen, wie das auf Dauer laufen wird ;-)
    Auf meinem Blog findest du viele Reviews, viele schöne Farben und ausgefallene Nageldesigns: http://nicht-noch-ein-beautyblog.blogspot.com

    einen kleinen Klick für meinen großen Wunsch

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •