Seite 1 von 11 12 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 102
  1. #1
    Allwissende/r
    Registriert seit
    25.03.2010
    Beiträge
    362

    Standard Verbesserung der Testbericht-Bewertung

    Hallo Mel, hallo Mittester

    Rea und ich haben uns mal Gedanken gemacht.
    Wir haben festgestellt, dass zwar die Quantität der Testberichte steigt, die Qualität aber in der letzten Zeit deutlich zurück geht.
    Es gibt immer mehr Testberichte, die maximal den ersten Eindruck vermitteln. Schade finde ich z.B. gerade bei dekorativer Kosmetik dass meist noch nicht einmal ein "Swatch" dabei ist, von einem Praxisbeispiel wie AMU oder auf allen Nägeln lackiert mal ganz zu schweigen.
    Das finden wir sehr schade, da wir beide unserer Meinung nach nun doch wirklich testen und uns Mühe geben, Lacke z.B. wirklich auf Halt zu testen und nicht nur frisch aufgetragen zu fotografieren. Und andere Testerinnen ebenfalls, da wird teils eine Foundation wirklich jeden Tag getragen oder Lidschatten auf diversen Basen test-getragen.

    Wir kamen zu der Idee, dass wir vielleicht die Testberichtbewertung ein klein wenig umgestalten könnten:

    Eine dritte Kategorie wäre toll, diese würden wir "Verbesserungswürdig" nennen. Es sind viele neue User dabei, denen würde man so die Chance geben, den Bericht ggf. nachzubessern. Dazu müssen sie ja wissen, wo.
    Von daher wären "Kästchen" in dieser Kategorie hilfreich. Uns schwebt folgendes vor:
    - Fehlende Detail-Bilder (Swatch, etc.)
    - Bildqualität (zu dunkel, verschwommen..)
    - Text vermittelt nur den ersten Eindruck

    Ich denke, das wären die wichtigsten Punkte.

    Unter "Hilfreich" wäre vielleicht folgendes gut:
    - toller Schreibstil
    - Kurz und prägnant
    - sehr ausführlich
    - gute Bild Qualität
    - viele Detailbilder

    ("- Kurz und prägnant" und "- sehr ausführlich" widerspricht sich, aber es gibt wie mich Romaneschreiber und eben Testerinnen, die wirklich knapp und trotzdem genau zusammenfassen können. Von daher finde ich das gut zu trennen, dass die Testerin weis, ob und wie sie es gut macht.)

    Nun ist meine Frage, "nicht hilfreich" schliest ja die Möglichkeit der Verbesserung aus.
    Es gibt wohl technisch keine Möglichkeit, dass man bei älteren Testberichten z.B. einen Zeitstempel einzufügen, dass falls der Testbericht nach sagen wir 2 Wochen nicht verbessert wurde, als "nicht hilfreich" bewertbar wird?


    Außerdem dachten wir uns, dass vielleicht eine Art "Bester Testbericht der Woche" oder des Monats ein Anreiz sein könnte. Obs dafür eine Art Belohnung geben sollte oder wie die Auswertung gemacht wird, haben wir mal nur oberflächig durchgedacht.
    Ich finde es toll, dass das Ranking umgestaltet wurde, das gibt gerade neuen Usern die Chance aufzusteigen.
    Ich bin der Meinung, wenn da eine wirklich gute Schreiberin dabei ist und sie den "Test des Monats" gewinnt, vielleicht die Chance auf eine "Green Card" zum Testen bekommen könnte.

    Ebenso fänden wir es aber auch gut, wenn "Nicht hilfreich" eine Konsequenz nach sich ziehen würde. z.B. bei einer gewissen Menge "nicht hilfreich" landet dieser Testbericht zur Prüfung und wird ggf. von 10 auf 1 Punkt reduziert.
    Oder dass Testberichte generell nur 1 Punkt wert sind und pro "Hilfreich" mit entsprechender Detailberwertung mehr Punkte verdient..

    Aber wie gesagt, hier haben wir nicht im Detail weiter drüber nachgedacht.

    Wir haben nämlich beide festgestellt, dass wir die Testberichte vermehrt nur noch überfliegen, weil die Masse der wirklich lesbaren Testberichten stark abgenommen hat :(

    Ich hoffe, es fühlt sich niemand auf den Slips getreten und dass vielleicht die eine oder andere Idee evtl. umgesetzt werden könnte oder noch weitere hinzukommen.

    Vielen Dank fürs Lesen :)

    Liebe Grüße My
    :redface: Mein kleiner süßer Blog http://myfrosch.blogspot.com/

    Meine Kosmetiksammlung: Sammlung mit AMU und Swatch Verlinkung

  2. #2
    ForenkönigIn Benutzerbild von Cornaline92
    Registriert seit
    21.08.2012
    Beiträge
    170

    Standard

    Ich finde, das sind alles klasse Ideen!
    Ich würde auf jeden Fall mehrere Abstufungen in den Bewertungsmöglichkeiten unterstützen. Bei anderen Testportalen gibt es das auch, mit einer Chance auf eine zusätzliche Belohnung bei besonders guten Bewertungen und es funktioniert ganz gut.
    Ich würde vielleicht noch hinzufügen, dass man es so programmieren sollte, dass man einen Kommentar abgeben muss, wenn man verbesserungswürdig oder nicht hilfreich bewertet, denn oft sehe ich Testberichte als nicht hilfreich bewertet ohne Kommentare drunter. Zwar ist für mich meist offensichtlich, was diese Bewertung veranlasst, aber für neue Mitglieder nicht.
    Vielleicht würde auch eine Anpassung der Tipps helfen, die bei den einzelnen Kategorien stehen, was genau alles in den Testbericht soll. Da können ja Sachen rein, die nicht unbedingt Pflicht sind, aber einen besonders guten Testbericht ausmachen würden, z.B. Lidschatten mit mehreren Bases tragen, denn einerlei kann man ja nicht erwarten, dass alle Mitglieder mehrere Bases zum Testen zu Hause haben, aber die, die es haben, kommen dann vielleicht auf die Idee "stimmt, mit einer anderen Base könnte das Ergebnis ja anders sein...". In diese Tipps könnten auch "Extrembedingungen unter denen man das Produkt testen kann". Viele Mitglieder haben da ihre Methoden und ich übernehme immer wieder gerne ideen, wenn ich gute Testberichte lese, unter welchen Extrembedingungen man die einzelnen Produkte in den Kategorien testen könnte, zum Beispiel Nagellack beim Geschirrspülen, im Schwimmbad oder wasserfestes Make up wirklich mal unter der Dusche testen...
    Ich weiß nicht, wie viele diese Tipps lesen, vielleicht ist es sogar besser, dafür einen Thread zu erstellen, der dann auch immer weiter ergänzt werden kann, wie der tolle Leitfaden für die Fotos.
    Ich ärgere mich auch immer wieder, habe gestern schon wieder einen Nagellackbericht gesehen, wo offensichtlich der Lack gerade mal drei Tage getragen wurde und bei Haltbarkeit geschrieben wurde "super, hat nach 3 tagen immer noch keine Tipwear!" Sowas ist für mich nicht nur nicht hilfreich, wenn ich überlegen würde, den Lack zu kaufen, sondern auch für mich als Tester ärgerlich, und für alle anderen, die sich beim Testen Mühe geben. Ich trage zum Beispiel Lacke immer mindestens 3 mal bis sie absplittern, um Abriebfestigkeit und Verhalten unter Extrembedingungen wie Geschirrspülen testen zu können. Und ich kann mir vorstellen, dass es auch für neue Mitglieder manchmal deprimierend ist, die am Anfang denken "Die ersten 65 haben sooo viele Punkte, da komme ich nie hin!" und dann gibt es Tester in den oberen Rängen, die zwar viele Testberichte geschrieben haben und schreiben, aber die Qualität ist dabei oft auch nicht die Beste...ich glaube das wurde in einem anderen Thread auch schonmal angesprochen.

    Trotz alledem ist Pinkmelon immer noch das Portal mit der besten Qualität, was Kosmetikerfahrungsberichte angeht und ich schaue hier immer zuerst nach, wenn ich überlege, ein Produkt zu kaufen. Durch viele der Vorschläge könnte es aber noch besser werden, ich würde das gerne unterstützen :)
    Mein Blog: In den Farbtopf gefallen

    Beauty, Fotografie und ein bisschen Kritzelei schaut doch mal vorbei :D

  3. #3
    Forenprinzessin Benutzerbild von Zaubernuss
    Registriert seit
    25.09.2012
    Beiträge
    75

    Standard

    Die Idee, dass die Bewertung der Testberichte konkreter und detaillierter gemacht werden soll finde ich auch echt super!
    Ich hab mir in der letzten Zeit auch viele Gedanken drum gemacht, weil ich im Moment auch viele nicht hilfreiche Testberichte gelesen habe..

    Vorerst muss ich aber was loswerden: Ich hoffe auch, dass sich hier niemand auf den Slip getreten fühlt :D
    Sorry, Myone, ich hoffe du nimmst das mit Humor, ich musste eben nur wirklich schmunzeln.. :) Es heißt ja eigentlich "auf den Schlips getreten" ;) Aber Tippfehler schleichen sich bei mir auch immer wieder ein

    Also das größte Problem ist wohl, einen Anreiz zu finden, damit man hier Testberichte überhaupt bewertet! Denn es gibt soo viele Testberichte, die gar keine Bewertung haben.
    Also übersehen viele Mitglieder hier entweder die Möglichkeit des Bewertens oder wissen nicht, wozu es sich lohnen sollte, den gelesenen Bericht zu bewerten..
    Dafür finde ich die Option des "Bester Testbericht des Monats" oder dergleichen sehr gut. Allerdings sollte man auch beachten, dass es dann wohl auch viele "nicht hilfreich" Bewertungen hagelt in nächster Zeit, um den eigenen Testbericht aufzuwerten..
    Eine wirkliche Belohnung in Form von Produkten oder Ähnlichem finde ich daher nicht gut, das würde den Wettstreit umso größer machen denken ich..
    Ich persönlich bin noch in einem anderen Forum angemeldet, wo man Outfits erstellen kann, die auch bewertet werden. Da hat es sich eingebürgert Sterne zu vergeben und einen Kommentar drunter zu setzen.
    Die Stern-Bewertung finde ich auch sehr gut, da man somit auch unter "schlecht", "mittel" und "sehr gut" unterscheiden kann.
    In diesem Forum wird auch das Outfit der Woche und des Monats gewählt, was eigentlich schon eine große Belohnung an sich ist finde ich, wenn dann das Profilbild und der Link zum Testbericht groß auf der Startseite befindet!
    ALso für mich zumindest wäre das schon Erfüllung genug :P Aber ich spreche hier natürlich nur für mich!

    Also ich hoffe, wir finden bald eine Lösung für dieses Thema..Denn ich möchte auch gerne mehr konstruktive Kritik zu meinen Testberichten bekommen, daraus kann man nur lernen und die Qualität dieses Portals noch mehr verbessern! :)

    Edit: Ich fänds übrigens auch super, wenn bei der Anmeldung ein Pop-up auftaucht, wenn ein eigener Testbericht eine neue Bewertung bekommen hat! Denn über Email finde ich das eher lästig, ich persönlich gucke nicht jeden Tag in meinen Email-Account. Da wäre ein Pop-up oder Ähnliches sehr viel direkter! :)
    Geändert von Zaubernuss (19.03.2013 um 14:06 Uhr)
    Alle sagten: "Das geht nicht!"
    Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.

  4. #4
    Allwissende/r
    Registriert seit
    25.03.2010
    Beiträge
    362

    Standard

    Huhu Zaubernuss, hä?? Also ich habe "Slips" stehen ode rnicht *kopfkratz*
    Aber jaa, solche Tippfehler schleichen sich des öfteren mal ein :) Schön, wenn ich erheitern konnte :)

    Danke euch beiden schonmal für die sehr ausführliche Äußerung. Ich bin mal gespannt, welche Meinungen noch kommen.

    Das mit dem Wettbewerb noch mehr schüren hatten wir auch schon befürchtet, deswegen frage ich ja in die Runde rein :)
    Deswegen "Verbesserungswürdig", das ist neutraler und man "MUSS" angeben, was man verbessert haben wollte..
    :redface: Mein kleiner süßer Blog http://myfrosch.blogspot.com/

    Meine Kosmetiksammlung: Sammlung mit AMU und Swatch Verlinkung

  5. #5
    Allwissende/r
    Registriert seit
    09.09.2012
    Beiträge
    276

    Standard

    Hallo erstmal :-),oh ja ich finde das sind sehr sehr gute Ideen und Anhaltspunkte in den einzelnen Kategorien was zu ändern,mich ärgert es auch immer wenn ich einen Testbericht lese,der entweder sehr knapp und grob geschrieben wurde oder der kaum informatives entält zb.testbericht von einem lippenstift,wo nicht drin steht ob er in die lippenfältchen verschwindet oder oder oder.Wenn ich ein Produkt teste,dann teste ich es auch und das genauer,ist doch ganz klar und nicht nur paar tage oder anwendungen.Denn andere verlassen sich natürlich auf den testbericht und werden viell.enttäuscht!

  6. #6
    Administrator Benutzerbild von mel
    Registriert seit
    15.04.2009
    Beiträge
    1.599

    Standard

    Hallo zusammen,

    vielen Dank für eure konstruktiven Beiträge!

    Die Meinung, dass die Qualität insgesamt gesehen nachlässt, können wir nicht bestätigen. Der Eindruck ist vielleicht eher subjektiv, da man sich mittlerweile an die Testberichte gewöhnt hat und dann irgendwann mehr erwartet.

    Im Vergleich zu anderen Portalen bieten wir da sicherlich immer noch mehr Qualität.

    Es ist nun einmal so, dass die Nutzer einer Community so unterschiedlich sind wie die Testberichte. Manche Tester schreiben kurze Berichte, andere Tester halbe Romane und letztendlich werden beide Varianten von Lesern gemocht oder eben nicht gemocht. Wieder andere legen sehr viel Wert auf die Interpretation der Inhaltsstoffe, weil sie dies für essentiell halten, andere interessiert das überhaupt gar nicht. So unterschiedlich fallen dann natürlich auch die hilfreich/nicht hilfreich Bewertungen für diese Berichte aus. Die Geschmäcker sind hier sehr verschieden.

    Wichtig für uns ist es auch, es nicht zu kompliziert zu machen. Im Vergleich zu anderen Testportalen gibt es bei uns schon zahlreiche Regeln, an die sich Tester halten müssen, wie z.B. die Pflicht, mind. 1 Foto hochzuladen, es sind keine Pressefotos, sondern nur selbstgemachte Fotos erlaubt, es gibt eine Mindestzeichenzahl, es dürfen keine alten Produkte oder Pröbchen gereviewt werden (sollte dies mehrfach geschehen, löschen wir diese Berichte!), es müssen individuelle Testberichte geschrieben werden etc.

    Trotzallem stellen wir uns jetzt die Frage, was wir hier optimieren können.

    Zu dem Thema, "nicht hilfreich"/"verbesserungswürdig":
    In einer Community jemanden negativ zu voten ist schwierig. Das gibt es so gut wie nirgendwo. Mit gutem Grund: Es kann sehr viel Ärger erzeugen, da sich Leute schnell gemobbt fühlen können. Daher sollten aus unserer Sicht hieraus keine Konsequenzen entstehen, wie z.B. eine Abwertung der Punkte oder im schlimmsten Fall vllt. sogar der Ausschluss aus der Community oder was auch immer.
    Das Schreiben der Berichte sollte in erster Linie Spass machen. Wenn ich Angst haben muss, dass eine Mehrheit meinen Testbericht abwertet und mir dann im Nachhinein noch Punkte abgezogen werden, erachten wir als zu streng. Wir möchten nicht an die Schule erinnern. ;)

    Wir möchten auch nicht in die Situation kommen, dass aus einem Streit heraus andere Berichte negativ bewertet werden - was es in der Vergangenheit übrigens auch schon gab!

    Die Frage wäre, wie kann man positiv auf jemanden einwirken, um die Qualität der Beiträge zu verbessern?

    Gut finden wir z.B. den Vorschlag von Myone:

    "Unter "hilfreich" wäre vielleicht folgendes gut:
    - Toller Schreibstil
    - Kurz und prägnant
    - Sehr ausführlich
    - Gute Bildqualität
    - Viele Detailbilder"


    Das können wir technisch gesehen sicherlich mit einem geringen Aufwand umsetzen.

    Testbericht der Woche könnte man machen. Aber hier ist es schwierig, dieses Voting aus "hilfreich" Bewertungen zu extrahieren. Denn die meisten "hilfreich" Bewertungen dafür heranzuziehen ist vermutlich nicht die ideale Lösung. Aus Erfahrungen von unseren Bürokollegen von restaurant-kritik.de wissen wir, dass dann vermutlich immer für die gleichen Testerinnen gevotet werden würde, weil diese bekannter und aktiver auf der Seite sind.

    Habt Ihr dazu eine Idee?

    Viele Grüße
    Mel
    "Kunst ist Liebe; indem sie liebt, macht sie schön, und es gibt vielleicht auf der ganzen Welt kein anderes Mittel, ein Ding oder Wesen schön zu machen, als es zu lieben."
    Robert Musil, Der Mann ohne Eigenschaften

  7. #7
    Urgestein
    Registriert seit
    09.12.2012
    Beiträge
    755

    Standard

    Also ich finde das mit den Bewertungen wirklich eine gute Idee. Bei manchen Testberichten, ist ganz einfach klar, dass die Bilder nicht schön sind, und sie deswegen so viele negative Bewertungen haben, aber wenn ein Testbericht von mir eine "nicht hilfreich" Bewertung bekommt, interessiert mich schon, was jetzt nicht gefallen hat. Klar, meine Bilder sind jetzt nicht soo toll, aber immerhin bemühe ich mich, dass sie scharf werden. Und wenn jemandem am Text etwas nicht gefällt, frag ich mich, wie ich mich dann verbessern kann.
    Was ich auch schon (ganz speziell bei den Testberichten einer Userin) häufig gesehen habe, sind schlechte Bewertungen völlig ohne Grund. Wenn man dann bei einem guten Testbericht 5 schlechte Bewertungen sieht, obwohl alles wesentliche enthalten ist, frage ich mich auch, was das soll...

    [Die Idee mit dem "Testbericht des Monats" finde ich im Prinzip nicht schlecht, allerdings sollte man meiner Meinung nach keine Belohnung darauf aussetzen. In anderen Foren kann man beobachten, dass gute Testberichte häufig nicht als "Hilfreich" geklickt werden, weil jeder nur will, dass der eigene Testbericht die Belohnung bekommt, und nicht jemand anderes. Und ich persönlich freue mich schon, wenn jemand meine Testberichte gut findet, weil ich dann weiß, dass ich evtl. jemandem helfen konnte. Vielleicht bringt diese "Belohnung" dann auch mit sich, dass Testberichte verstärkt als schlecht bewertet werden, was ich persönlich nicht so gerne sehe (außer es steht eine Begründung dabei, aber das ist ja leider fast nie der Fall).]
    Edit: Mel war schneller ;)
    Geändert von Seli (19.03.2013 um 15:07 Uhr) Grund: ergänzung
    Die Fantasie tröstet Menschen über das hinweg, was sie nicht sein können, und der Humor über das, was sie tatsächlich sind.
    Albert Camus (1913-1960), französischer Dramatiker
    :girlsmileyheart:

  8. #8
    Urgestein
    Registriert seit
    31.08.2011
    Beiträge
    954

    Standard

    Ich finde die Idee einen Testbericht der Woche auf pinkmelon zu küren auch eine sehr gute Idee. Dabei werden dann auch die belohnt, die Testberichte schreiben wegen der Qualität und den Nutzen für die anderen. Da man durch den Testericht des Monats ja Anerkennung dafür bekommt und das ist meiner Meinung nach eine große Ehre. Erst Recht wenn daraus noch der TEstbericht des Monats, oder Jahres gewählt wird.
    Um den Testbericht der Woche zu küren könnte man z.B. zwischen den 10 Testberichten (oder weniger) mit den meisten hilfreich Bewertungen abstimmen lassen und dann anhand dieses Rankings den Testbericht der Woche oder des Monats ermitteln. So wäre es gerechter und es würden nicht zwangsläufig die Vielschreiber und Bekannten Schreiber von dieser "Ehre" profitieren.

    Zum Bewertungssystem generell fände ich gut, wenn man bei "Nicht-Hilfreich" auch unterteilen könnte in Bild und Text. Denn v.a. Anfänger und Nicht-Blogger haben meist nicht die Ahnung und Technik gute Bilder z.B. von Swatches oder Mascara-Bürstchen zu machen. Natürlich sollte man sie auf den Leitfaden zu guten Testberichtfotos verweisen (am besten mit Link).
    Aber als Anfänger fand ich es auch sehr demotivierend, wenn Testberichte schlecht bewertet werden und man es auf den Text, statt auf die Bilder bezieht, da viele ohne den Text zu lesen direkt "nicht hilfreich" klicken wenn das Bild etwas unscharf ist auch wenn das Bild nicht so wichtig ist, und der Testbericht trotzdem alles wichtige enthält. Ich habe da schonmal tolle Texte als einzige positiv bewertet, obwohl sie 5 Negativ-Bewertungen hatten, da die anderen vermutlich nur das unscharfe Bild, statt den informativen und prägnanten Text gesehen haben.
    Die Verbesserungsvorschläge und Möglichkeit der Nachbesserung finde ich auch eine gute Sache. Va am Anfang wenn einem noch nicht tausend Extremtest Varianten einfallen, denkt man dann wenn man z.B. doch mal mit der Mascara duscht "misst die verläuft ja doch" und momentan muss man dann seinen eigenen Testbericht mit der Ergänzung kommentieren. Aber ich bin mir da nie so sicher ob die anderen auch meinen eigenen ergänzenden Kommentar dazu lesen, deswegen fände ich toll wenn man die Möglichkeit zur Nachbesserung hat (dies kann dann z.B. mit Datum geschehen, damit sich die anderen Leser bei Änderungen nicht wundern).
    Geändert von LuisaSophia (19.03.2013 um 23:06 Uhr)
    Es wäre großartig wenn ihr mich mit einem

    Klick

    unterstützen würdet :thumbup:

  9. #9
    Urgestein
    Registriert seit
    09.12.2012
    Beiträge
    755

    Standard

    Ich fände es übrigens auch noch gut, wenn man seine eigenen Testberichte nicht voten könnte. Ich sehe, dass manche Leute ihre eigenen Testberichte als "hilfreich" bewerten, wobei wichtige Details fehlen. Neue Schreiber schauen sich dann ja auch Testberichte an und denken dann "Okay, der wurde als hilfreich bewertet, so muss ich auch schreiben".
    Die Fantasie tröstet Menschen über das hinweg, was sie nicht sein können, und der Humor über das, was sie tatsächlich sind.
    Albert Camus (1913-1960), französischer Dramatiker
    :girlsmileyheart:

  10. #10
    Administrator Benutzerbild von mel
    Registriert seit
    15.04.2009
    Beiträge
    1.599

    Standard

    Das ist ein sehr guter Punkt, Seli! Danke! Ich habe das soeben in unserer To do Liste notiert.

    Nächste Woche besprechen wir mit unserem Programmierer, wie schnell er diesen Punkt sowie den mit der Erweiterung des "hilfreich/nicht hilfreich"-Buttons umsetzen kann.

    Bei "nicht hilfreich" haben wir uns überlegt, dass wir diesen Punkt um die beiden folgenden Bewertungen erweitern:
    - zu wenig persönliche Erfahrungen
    - keine aussagekräftigen Bilder

    Somit sollte der Tester auch bei einer "nicht hilfreich" Bewertung ein gutes Feedback erhalten, woran es gelegen haben könnte (Text und/oder Bilder).
    "Kunst ist Liebe; indem sie liebt, macht sie schön, und es gibt vielleicht auf der ganzen Welt kein anderes Mittel, ein Ding oder Wesen schön zu machen, als es zu lieben."
    Robert Musil, Der Mann ohne Eigenschaften

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •