Seite 2 von 4 ErsteErste ... 23 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 36
  1. #11

    Standard

    Das teuer nicht immer gut ist habe ich bei der Gesichtspflege oft erfahren, bin jetzt bei der Rival de Loop Gesichtspflege (spottbillig!) und super zufrieden :)

    Mein derzeitiger High End Liebling ist aber die CC Cream von Smashbox, ist zwar teuer (und trage ich auch nicht jeden Tag), ich fühle mich aber damit super wohl.
    Habe bislang kein Drogerieprodukt gefunden dass mir mit Farbe + Konsistenz so gut passt & gefällt.

    Im großen und ganzen habe ich aber wenig High End Produkte (höchstens noch mein Parfüm), einfach deswegen, weil manchmal wirklich nur ein anderer Name draufsteht & im Endeffekt das selbe drin ist.
    Oftmals sogar besser im Drogeriebereich, man sehe sich nur die Tests an.

  2. #12
    Inventar Benutzerbild von Rea
    Registriert seit
    04.08.2010
    Beiträge
    4.412

    Standard

    @fedberlin: Joa, entsprechend geht deine Kritik an High End (leistet nicht zehnmal besseres) aber auch total daran vorbei, was High End nun mal ist - und deswegen verstehe ich auch nicht, wieso man sowas dann schreibt. :D
    Aber ich verstehe auch Leute nicht, die schreiben, dass es der günstige Kram auch tut, aber noch nie etwas teures in der Hand hatten, von daher...

    Letzten Endes hat Shyra aber einfach recht - nicht immer besser, aber eben manchmal doch, und die Frage ist, ob's einem das dann wert ist. Ich stehe dann aber auch auf dem Standpunkt, mir lieber etwas zu kaufen, was für mich dann auch funktioniert, als mir fünf günstigere Sachen zu holen, die ein trauriges Dasein in meinem Badeschrank fristen, weil ich mich nicht auf sie verlassen kann.

    Mein Nagellack-Blog. Besucht mich!

    Wer nur seinen Bloglink verteilen möchte, ist hier falsch - denn nein, ich möchte deinen Blog nicht lesen.

  3. #13
    Urgestein
    Registriert seit
    14.01.2013
    Beiträge
    885

    Standard

    @ Rea: Versteh mich nicht falsch, ich will ja gar nicht, dass alle immer nur Billiges kaufen, nur weil es billig ist. Wenn ein Produkt nichts taugt, ist auch noch der niedrigste Preis zu teuer.

    Mein Punkt ist, dass hochpreisige Sachen, selbst wenn sie gut sind, den Preis trotzdem nicht wert sind, weil man eben für den zehnfachen Preis keine zehnmal so gute Qualität bekommt. Für einen Markennamen und eine Verpackung zu bezahlen ist in meinen Augen einfach nicht "preis-wert" im Wortsinn.

    Ich habe früher immer gedacht, nur teure Pflege sei gute Pflege. Meine Kosmetikerin (zu der ich damals regelmäßig ging) schwor auf Clarins, also habe ich die Produkte benutzt. Meine Haut war absolut ok, daber das ist sie eben mit balea Ultra Sensitive heute ganz genauso - für einen Bruchteil des Preises. Man muss sich halt informieren und sorgfältig suchen. Wenn ich's recht bedenke, wende ich jetzt weniger Geld, aber mehr Zeit auf ...

  4. #14
    Inventar Benutzerbild von Rea
    Registriert seit
    04.08.2010
    Beiträge
    4.412

    Standard

    Aber das verspricht High End ja auch gar nicht - also für zehnmal mehr Geld zehnmal so gute Qualität zu bekommen... perfekte Qualität verspricht ja jede Marke, unabhängig vom Preis.

    Mein Nagellack-Blog. Besucht mich!

    Wer nur seinen Bloglink verteilen möchte, ist hier falsch - denn nein, ich möchte deinen Blog nicht lesen.

  5. #15
    Urgestein
    Registriert seit
    14.01.2013
    Beiträge
    885

    Standard

    Sie mögen es zwar nicht explizit versprechen, aber sie tun alles, damit die uninformierte Kundin das glaubt. Creme de la Mer wirbt mit dem "Sehr Gut"-Urteil der Stiftung Warentest (das übrigens viele Jahre alt ist) und erwähnt dabei natürlich nicht, dass Nivea in der blauen Dose genauso gut abgeschnitten hat ...

  6. #16
    Inventar Benutzerbild von Rea
    Registriert seit
    04.08.2010
    Beiträge
    4.412

    Standard

    Natürlich nicht, aber das macht Nivea doch auch nicht ;) Und sie wären ja auch ziemlich dämlich, wenn sie das tun würden. Die günstigen Marken werben ja genauso damit, günstig und gleichzeitig gut zu sein - selbe Medaille, andere Seite...

    Mein Nagellack-Blog. Besucht mich!

    Wer nur seinen Bloglink verteilen möchte, ist hier falsch - denn nein, ich möchte deinen Blog nicht lesen.

  7. #17
    Forenprinzessin
    Registriert seit
    27.12.2011
    Beiträge
    98

    Standard

    Also, nur weil eine Creme 10x so teuer ist, ist sie natürlich nicht 10x so gut. Das verspricht keiner und das erwartet doch auch keiner! Daher kann ich das Argument mal gar nicht verstehen...

    Aber Fakt ist zB, dass ich fast alle Drogeriefoundations durch habe die halbwegs hell sind, aber es gibt KEINE, die meiner Farbe entspricht, deckend ist und noch dazu eine gute Konsistenz hat und gut aussieht. Also, dann gebe ich eben 26 Euro für eine aus, die mir absolut passt und dafür auch Monate hält.
    Das tue ich wie gesagt nicht bei allen Sachen, aber es gibt einfach teure Sachen die es so im Drogeriebereich nicht gibt, weil es da zB eben nur 5 Nuancen oft gibt, im teureren Bereich 20 Farbtöne.

  8. #18
    Newbie
    Registriert seit
    17.06.2013
    Beiträge
    15

    Standard

    Ich benutze aus dem High End-Segment Foundation und Concealer von Bobbi Brown, da es die einzige Marke ist, die für mich den perfekten (hellen) Farbton hat.

    Außerdem schwöre ich auf das select sheer Puder von MAC und das cremeblend Blush.
    Bei Lippgloss bin ich ein absoluter Fan der Jucytubes. Die Haltbarkeit ist für mich unerreicht.

    Viele Grüße,
    Anna

  9. #19
    Gelehrte/r Benutzerbild von Sekhmet
    Registriert seit
    05.09.2012
    Beiträge
    200

    Standard

    Freshwater Pearl Foundation von Dianne Brill. Flüssig Make-Up mit Süßwasserperlen, unglaublicher Schimmereffect und überdeckt Rötungen.

    LG Sekhmet
    Klarheit - Wahrheit - Gerechtigkeit
    mein Lebens - Motto

  10. #20
    ForenkönigIn Benutzerbild von Kolibri
    Registriert seit
    03.10.2012
    Beiträge
    123

    Standard

    Ich bin der Meinung, dass High End Kosmetik zum Großteil nur durch den ganzen Hype darum so begehrt ist. Würde man die Produkte ohne Herstellerangaben und Verpackung testen, würden viele den Unterschied vielleicht gar nicht merken. Aber das sind nur meine zwei Cents.

    Ich habe nicht viel Erfahrung mit High End Kosmetik, weil auch mir der Preis es nicht wert ist. High End Kosmetik heißt nämlich nicht, dass jeder sie verträgt oder dass die Inhaltsstoffe immer besonders hochwertig sein müssen, und so viel Geld auszugeben, um am Ende mit Pusteln dazustehen, ist mir dann doch ein zu großes Risiko.
    Das einzige Mal, wo ich "High End Kosmetik" getestet habe, war bei benefit mit dem Lippenstift "Ms. Behavin" (den ich jedoch reduziert bekommen habe - zwanzig Euro wäre er mir wohl nicht wert gewesen). Ich vertrage ihn gut und er hat eine ungewöhnlich cremige Konsistenz, aber ich spüre keinen deutlichen Unterschied zu "gewöhnlicher" Kosmetik. Würde man ihn mir ohne Verpackung vorsetzen, könnte ich nicht erkennen, dass es ein "Luxuslippenstift" ist. Weiterhin kann auch er in den Lippenfältchen hängenbleiben, und allzu lange hält er auch nicht. Das Gefühl auf den Lippen ist normal, in etwa so wie bei alverde-Lippenstiften.
    Hat es sich gelohnt? Ja, für 10 € ist die besondere Farbe und die schöne Konsistenz es mir wert gewesen, auch wenn sehr viel Neigung und keinerlei Vernunft beim Kauf im Spiel war.
    Habe ich das nur High End Kosmetik zu verdanken? Definitiv nicht. Auch andere Lippenstifte lohnen sich so wie dieser hier.

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •