Seite 1 von 6 12 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 56
  1. #1
    ForenkönigIn
    Registriert seit
    30.03.2011
    Beiträge
    112

    Standard Und jeden Monat dasselbe Theater...

    Hallo ihr Lieben!

    Ich wollte euch mal um Rat fragen. Ich habe vor jeder Periode recht unangenehme Unterleibsschmerzen und bin auch immer total gereizt - typische PMS-Symptome also. Wenn ich also mal wieder grundlos schlecht drauf bin und es in meinem Bauch rumort, weiß ich schon, es ist wieder soweit. Bis jetzt habe ich immer ein bis zwei Tabletten Schmerzmittel (Ibuprofen, etc.) genommen, das hat auch ganz gut geholfen. Aber ich habe mir gedacht, vielleicht gibt es ja auch andere Lösungen, mal abgesehen von einem heißen Bad und einer Wärmeflasche?
    Bewegung soll ja auch helfen, aber ich kann mich dann nie dazu aufraffen, auch noch laufen zu gehen.

    Was meint ihr? Was hilft euch bei PMS?

  2. #2
    Urgestein
    Registriert seit
    14.01.2013
    Beiträge
    885

    Standard

    Hallo mirabelle,

    Du musst ja nicht unbedingt laufen gehen. Bauchtanz soll bei Regelschmerzen helfen, Yoga auch. Da findest Du im Internet bestimmt ein paar Übungen, die Du bequem zu Hause machen kannst. Das hat den Vorteil, dass es garantiert keine Nebenwirkungen hat und nichts kostet. Könnte allerdings sein, dass es Dir nichts bringt.

    Was natürlich immer (oder beinahe immer) hilft, ist die Pille. Sprich mal mit Deiner Frauenärztin. Wenn die Schmerzen deutlich vor den Tagen auftreten (anstatt erst während der Tage), dann sollte man auch mal an eine Endometriose denken. Auch da würde ich an Deiner Stelle mit Deiner Frauenärztin sprechen.

    PS, gerade fällt mir ein: Ich kenne auch eine junge Frau, die mit "Taping" gute Erfolge erzielt hat. Einen Versuch ist es vielleicht wert.

    Gute Besserung!

  3. #3
    Inventar Benutzerbild von Rea
    Registriert seit
    04.08.2010
    Beiträge
    4.412

    Standard

    Spar dir die Schmerztabletten, die sind ungesund, mal ernsthaft ;) Außerdem sind Ibuprofen und Co. bekannt dafür, auch Bauchschmerzen auslösen zu können - also eher kontraproduktiv. Wenn die Phase davor wirklich kaum erträglich ist, solltest du - wie fwdberlin schon gesagt hat - mal mit deiner Frauenärztin sprechen; die Pille muss es nicht unbedingt sein, wenn du sie nicht brauchst (man erinnere sich an Verträglichkeitsprobleme, Umweltproblematik und Nebenwirkungen), aber die Ärztin hat mit Sicherheit auch noch ein paar Tipps abseits der Pille... und man weiß ja auch nie, ob nicht mehr dahintersteckt...

    Mein Nagellack-Blog. Besucht mich!

    Wer nur seinen Bloglink verteilen möchte, ist hier falsch - denn nein, ich möchte deinen Blog nicht lesen.

  4. #4
    Allwissende/r Benutzerbild von Steffi93
    Registriert seit
    15.03.2013
    Beiträge
    305

    Standard

    Zitat Zitat von Rea Beitrag anzeigen
    Spar dir die Schmerztabletten, die sind ungesund, mal ernsthaft ;) Außerdem sind Ibuprofen und Co. bekannt dafür, auch Bauchschmerzen auslösen zu können - also eher kontraproduktiv. Wenn die Phase davor wirklich kaum erträglich ist, solltest du - wie fwdberlin schon gesagt hat - mal mit deiner Frauenärztin sprechen; die Pille muss es nicht unbedingt sein, wenn du sie nicht brauchst (man erinnere sich an Verträglichkeitsprobleme, Umweltproblematik und Nebenwirkungen), aber die Ärztin hat mit Sicherheit auch noch ein paar Tipps abseits der Pille... und man weiß ja auch nie, ob nicht mehr dahintersteckt...

    da haste recht besser man spart sich die Schmerztablette ...ich ruhe mich aus bissl und mache mir einen heißen Kamillentee und ja das wars!!

  5. #5
    Urgestein
    Registriert seit
    19.08.2010
    Beiträge
    719

    Standard

    Trink viel warmen Kamillentee, der hilft bei kleinen und mittelschlimmen Aua's auch ganz gut und lege dir eine Wärmflasche in den Rücken! Mir wurde mal gesagt, dass das bei Regelschmerzen besser sein soll als auf den Bauch, weil Wärme (also auch ein Bad) die Regel nur verschlimmert.

    Nimmst du die Pille? Bei mir wars in den Pausen immer so schlimm (aber eher wegen unerträglicher Migräne), dass ich die Pille jetzt durchnehme (Habe natürlich das OK vom FA) und nur alle 6 Monate Pause mache. So erübrigt sich auch jeglicher Regelschmerz :)
    Lächle - du kannst sie nicht alle töten.

  6. #6
    Urgestein
    Registriert seit
    05.04.2010
    Beiträge
    877

    Standard

    Ich würde nicht die Pille nehmen um Regelschmerzen oder vor der Regel die Schmerzen zu verhindern. Die Pille ist ein Verhütungsmittel und kein Lifestyle-Produkt für schönere Haut, weniger Schmerzen und einen schöneren Alltag ;)
    Bei mir hilft während der Tage viel Trinken, der Körper verliert ja auch viel Flüssigkeit, und so blöd es klingen mag, Ablenkung. Ich lad Freundinnen ein und guck eine spannendere Serie, wenn es gar nicht geht nehm ich immer halbe Schmerztabletten. Da ist die Dosis nicht so hoch.
    Kopf hoch Prinzessin sonst fällt die Krone runter!

    Mein Blog Kosmetikwunderland über Beauty, Make-up und Pflege.

  7. #7
    Urgestein
    Registriert seit
    31.08.2011
    Beiträge
    954

    Standard

    Zitat Zitat von mimiyami Beitrag anzeigen
    Ich würde nicht die Pille nehmen um Regelschmerzen oder vor der Regel die Schmerzen zu verhindern. Die Pille ist ein Verhütungsmittel und kein Lifestyle-Produkt für schönere Haut, weniger Schmerzen und einen schöneren Alltag ;)
    Bei mir hilft während der Tage viel Trinken, der Körper verliert ja auch viel Flüssigkeit, und so blöd es klingen mag, Ablenkung. Ich lad Freundinnen ein und guck eine spannendere Serie, wenn es gar nicht geht nehm ich immer halbe Schmerztabletten. Da ist die Dosis nicht so hoch.
    Genauso sollte man es bei normalen Regelschmerzen handhaben.

    Meine Schwester hat und meine Tante und meine Mutter hatten PMS, ich habe das nur sehr leicht zum Glück.

    PMS kann so schlimm sein, dass man sich auf nichts mehr konzentrieren kann, so krasse Magenkrämpfe bekommt dass man sich übergeben muss ect.
    Und dann sollte man aufjedenfall zum Arzt gehen, denn es gibt Mittel dagegen, die man einnehmen sollte wenn man sonst so darunter leiden muss.

    Meine Schwester z.B. hat vom Frauenarzt eine andere Pille verschrieben bekommen, die sie öfter durchnehmen kann, damit es seltener auftritt. Ist bestimmt nicht die gesündeste Methode, aber besser als 25 % des Monats "quasi" krank zu sein, jeden anzuzicken da man gereizt ist und Ausbildung, Schule oder Studium wegen soetwas nicht hinzubekommen.

    Also lass dich aufjedenfall von deinem Frauenarzt beraten, viel Glück :)
    Es wäre großartig wenn ihr mich mit einem

    Klick

    unterstützen würdet :thumbup:

  8. #8
    Inventar Benutzerbild von Rea
    Registriert seit
    04.08.2010
    Beiträge
    4.412

    Standard

    Ich glaube, mimiyami meinte damit auch die "normalen" Regelschmerzen und nicht die Deluxe-Variante, bei der man sich sieben Tage nicht rühren kann ;) Der Punkt ist aber: die Pille HAT Nebenwirkungen und die können eine ganze Ecke finsterer sein als erträgliche Bauchschmerzen, die nur ab und zu auftreten.
    Aber deswegen ja wie du sagst am besten zum Arzt gehen, die kennen sich aus und können wesentlich besser beurteilen, ob die Pille da sinnvoll ist und die Wirkung die Risiken aufwiegt...

    Ich hatte glücklicherweise nie große Probleme damit, ich hatte nur ab und zu mal ein Ziehen oder Unwohlsein und ab und zu mal Krämpfe. Wegen sowas die Pille nehmen ist schwachsinnig. Eine Bekannte hatte das aber auch sehr extrem (die weiblichen Verwandten auch :D), mit richtig heftigen und vor allem lange andauernden Krämpfen inkl. Arbeitsunfähigkeit. Das ist dann schon wieder eine andere Geschichte. Zum Spaß oder einfach weil man's kann sollte man die Pille aber eben nicht nehmen...

    Mein Nagellack-Blog. Besucht mich!

    Wer nur seinen Bloglink verteilen möchte, ist hier falsch - denn nein, ich möchte deinen Blog nicht lesen.

  9. #9
    Forenprinzessin Benutzerbild von Cordalisa
    Registriert seit
    16.04.2013
    Beiträge
    68

    Standard

    Klar ist es auch nicht richtig, Medikamentengebrauch einfach runterzuspielen, aber tatsächlich ist die Pille für manche Mädchen die einzige Lösung, die wirklich hilft.
    Man greift in den natürlichen Hormonhaushalt ein und lenkt ihn damit auch gewissermaßen in geordnetere Bahnen. Wichtig ist, dass es einfach gewisse Faktoren gibt, die ein Risiko z.B. auf Thrombose vergrößern, etwa wenn du rauchst.
    Allerdings sind die modernen Minipillen so gemacht, dass man wirklich nur das absolute Minimum an Hormonen bekommt, das ausreicht zur Verhütung.
    Lass dich doch mal bei deiner Frauenärztin/Frauenarzt beraten, was für dich am besten wäre. Falls du unter 21 bist müsste auch die Kasse die Kosten dafür übernehmen.

  10. #10
    Urgestein
    Registriert seit
    14.01.2013
    Beiträge
    885

    Standard

    Zitat Zitat von Cordalisa Beitrag anzeigen
    Falls du unter 21 bist müsste auch die Kasse die Kosten dafür übernehmen.
    Gesetzliche Krankenkassen zahlen bis 18 alle ärztlich verordneten Verhütungsmittel, zwischen 18 und 20 nur noch den Satz für die billigste Pille, die Differenz trägt die Patientin selbst. Ab 20 muss man selbst zahlen.

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •