Seite 2 von 2 ErsteErste ... 2
Zeige Ergebnis 11 bis 18 von 18
  1. #11
    Urgestein Benutzerbild von Derpina
    Registriert seit
    08.03.2012
    Beiträge
    1.118

    Standard

    Ähm, sorry, dass ist jetzt vielleicht eine doofe Frage, aber wie soll man von Nahrungsergänzungsmitteln innerhalb von 2 Wochen bessere Nägel haben? Selbst, wenn der Körper sofort nach Tabletteneinnahme anfangen würde, qualitativ hochwertigere Hornzellen zu produzieren - Nägel wachsen in 2 Wochen vielleicht ein oder zwei Millimeter, der schon bestehende Nagel wird ja nicht durchblutet und somit auch nicht mit irgenwelchen Nährstoffen versorgt und bleibt doch dann wahrscheinlich, wie er ist, außer man pflegt ihn von außen?!
    Biologie ist bei mir schon eine Weile her, also korrigiert mich ruhig, wenn ich da falsche Schlüsse ziehe.
    Geändert von Derpina (06.10.2013 um 15:06 Uhr)
    Eine Hand lackiert die andere :feil:

  2. #12
    Inventar Benutzerbild von Rea
    Registriert seit
    04.08.2010
    Beiträge
    4.412

    Standard

    Nein, da hast du durchaus Recht - Nägel sind prinzipiell totes Gewebe. An denen ändert sich nichts mehr, außer man führt von außen was hinzu - und das ist bekanntlich schwierig genug. Und ehrlich gesagt zweifle ich generell am Nutzen von Nahrungsergänzungsmitteln - der Körper holt sich alles, was er braucht, aus der Nahrung, und wenn man dort keinen Mangel hat...

    Mein Nagellack-Blog. Besucht mich!

    Wer nur seinen Bloglink verteilen möchte, ist hier falsch - denn nein, ich möchte deinen Blog nicht lesen.

  3. #13
    Forenprinzessin
    Registriert seit
    08.06.2013
    Beiträge
    59

    Standard

    ich benutze einen nagelhärter mit Formaldehyd,meiner Meinung nach helfen aber auch nagelhärter ohne Formaldehyd :)

  4. #14
    Superstar Benutzerbild von Cyra
    Registriert seit
    19.04.2010
    Beiträge
    1.679

    Standard

    Es geht in diesem Datenblatt um eine Lösung mit 37% Formaldehyd (gelöst in Methanol), dass man das nicht komplett mit Nagelhärter vergleichen kann, sollte auf der Hand liegen. In diesem hat man Werte bis ca. 2% Formaldehyd, also ein Bruchteil dessen was in der genannten Lösung ist. Und Chemikalien für Labortätigkeiten sind allgemein nochmal ein ganz anderes Kaliber - kann ich aus Erfahrung sagen, ich hab mein Chemie-Praktikum an der Uni schon hinter mir.
    Natürlich soll man sich den Nagelhärter nicht unnötig auf die Haut schmieren, geschweige denn auf Wunden, ihn ablecken oder gar trinken. Aber ich denke auch, dass das jedem klar ist.
    Übrigens sehen Sicherheitsdatenblätter für viele Stoffe ähnlich brisant aus, sei es Aceton, Essigsäureester (Lösungsmittel in acetonfreiem Nagellackentferner) oder sogar Methanol (sprich Alkohol).

    Allgemein sollte man sich natürlich schon damit auseinandersetzen, was in seinen Produkten enthalten ist. Ich rede von einem Bewusstsein dafür, nicht vor blinder Panikmache, weil auf Seite XY steht, dass der Stoff sonstwas machen KÖNNTE.
    Denn zum Schluss sollte man auch immer Herrn Paracelsus im Kopf haben, denn dieser schlaue Mann sagte mal "Die Menge macht das Gift." - denn sogar Wasser ist in (sehr) großen Mengen "giftig" für den Körper.

    PS: Nein, ich will den Stoff jetzt natürlich nicht verunglimpfen - er ist nicht ungefährlich, das stimmt schon. Allerdings bin ich einfach ein Gegner von dieser Panikmache und weiß, dass viele bei sowas sofort ohne groß Nachzudenken Angst bekommen. Man soll einfach mal selbst das Hirn einschalten und drüber nachdenken, was man seinem Körper zumuten möchte und was nicht.
    Geändert von Cyra (22.11.2013 um 09:27 Uhr)
    Lacktastisch - Rea und ich erzählen von Nagellack

    Ich bin ja ein großer Fan der deutschen Rechtschreibung.
    :heart:
    Und nein, ich möchte diesen Beitrag nicht auf deinem Blog nachlesen...

  5. #15
    Inventar Benutzerbild von Rea
    Registriert seit
    04.08.2010
    Beiträge
    4.412

    Standard

    Naja, wenn's nur ne Info ist und keine Panik auslösen sollte, wieso beginnt dein Posting dann mit dem Satz "Mädels, nur zur Info: Formaldehyd ist giftig!"? O_o Und dann noch angehängt ein Datenblatt, dass mir alles sagt, aber nicht, dass das Zeug in geringen Mengen unbedenklich ist? Genau solche Postings sind es, die Massenpaniken auslösen - und was genau "geringe" Mengen sind, wie ich überhaupt herausfinde, wieviel ich von dem Stoff schon aufgenommen habe und wieviel da theoretisch noch ginge, sagt einem ja dann auch keiner...

    Tabletten sind im Übrigen auch Käse, weil die nur einen Mangel beheben können - und wer keinen Mangel hat, der bekommt eben dadurch auch keine schöneren/festeren Nägel. Und man sollte sich auch darüber klar werden, dass Nägel von Natur aus weder steinhart sind, noch dazu gemacht sind, so hart zu sein, wie die Nagelindustrie und unser Schönheitsideal das gerne hätten...

    Mein Nagellack-Blog. Besucht mich!

    Wer nur seinen Bloglink verteilen möchte, ist hier falsch - denn nein, ich möchte deinen Blog nicht lesen.

  6. #16
    Fortgeschrittene/r Benutzerbild von Pulcinella
    Registriert seit
    08.11.2013
    Beiträge
    45

    Standard

    Zitat Zitat von Cyra Beitrag anzeigen
    Und Chemikalien für Labortätigkeiten sind allgemein nochmal ein ganz anderes Kaliber - kann ich aus Erfahrung sagen, ich hab mein Chemie-Praktikum an der Uni schon hinter mir.
    ...
    Übrigens sehen Sicherheitsdatenblätter für viele Stoffe ähnlich brisant aus, sei es Aceton, Essigsäureester (Lösungsmittel in acetonfreiem Nagellackentferner) oder sogar Methanol (sprich Alkohol).
    Was heißt hier "sogar Methanol"?! Da hat wohl jemand in der Uni nicht aufgepasst, Trinkalkohol heißt Ethanol. Recherchier lieber ordentlich, bevor du mit Paracelsus um dich wirfst ;)
    Nagellacksuchti? Schau doch auf meinem neu eröffneten Blog vorbei, ich würde mich sehr freuen!
    https://biscottina-nails.blogspot.de/
    Instagram: @biscottina_nails

  7. #17
    Superstar Benutzerbild von Cyra
    Registriert seit
    19.04.2010
    Beiträge
    1.679

    Standard

    Zitat Zitat von Pulcinella Beitrag anzeigen
    Was heißt hier "sogar Methanol"?! Da hat wohl jemand in der Uni nicht aufgepasst, Trinkalkohol heißt Ethanol. Recherchier lieber ordentlich, bevor du mit Paracelsus um dich wirfst ;)
    Stimmt, das war es. Ich war mir auch beim Schreiben nicht 100% sicher. Wobei Ich ja auch nicht explizit Trinkalkohol geschrieben habe, Methanol ist ja durchaus auch ein Alkohol ;) (aber ich will mich auch nicht rausreden - du hast schon recht.)
    Lacktastisch - Rea und ich erzählen von Nagellack

    Ich bin ja ein großer Fan der deutschen Rechtschreibung.
    :heart:
    Und nein, ich möchte diesen Beitrag nicht auf deinem Blog nachlesen...

  8. #18
    Fortgeschrittene/r Benutzerbild von Pulcinella
    Registriert seit
    08.11.2013
    Beiträge
    45

    Standard

    Zitat Zitat von Cyra Beitrag anzeigen
    Stimmt, das war es. Ich war mir auch beim Schreiben nicht 100% sicher. Wobei Ich ja auch nicht explizit Trinkalkohol geschrieben habe, Methanol ist ja durchaus auch ein Alkohol ;) (aber ich will mich auch nicht rausreden - du hast schon recht.)
    Naja, aber wenn man sich eben nicht ganz sicher ist, sollte man so etwas lieber weglassen ;) Stimmt, das hast du so nicht geschrieben, es hat sich aber leider so angehört, gerade für Leute die bei "Alkohol" eben gleich an den Trinkalkohol denken. Unsereins (Chemiestudenten ;) ) weiß ja, dass Alkohol nicht gleich Alkohol ist.
    Nagellacksuchti? Schau doch auf meinem neu eröffneten Blog vorbei, ich würde mich sehr freuen!
    https://biscottina-nails.blogspot.de/
    Instagram: @biscottina_nails

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •