Seite 3 von 4 ErsteErste ... 23 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 33
  1. #21
    Allwissende/r
    Registriert seit
    11.02.2013
    Beiträge
    324

    Standard

    Ich habe Naturwellen/Locken. Es kommt immer ganz darauf an, wie lang sie sind und welchen Haarschnitt ich habe. Früher habe ich meine Haare immer geföhnt, geglättet und silikonhaltige Produkte verwendet, bis sie richtig kaputt waren und ich sie abschneiden musste.
    Heute benutze ich nur noch silikonfreie Produkte, wasche meine Haare nur noch 2-3x in der Woche und föhne sie nicht. Einmal in der Woche benutze ich eine Kur und manchmal lasse ich Olivenöl über die Nacht in meinen Haaren einwirken. Ich flechte sie am Abend immer, wenn sie noch nass sind. Am besten einen französischen Zopf. Den nächsten Morgen habe ich dann richtig schöne definierte Locken. Dadurch, dass ich auch aus Natur eine gewellte/lockige Haarstruktur habe, sind die Haare auch nicht so zickzackig, nachdem ich die Haare öffne, sondern sie drehen sich leicht ein. Außerdem halten die Haare den ganzen Tag, ohne das ich Stylingprodukte drauf tue.
    Die Haare sind viel gesünder, man fühlt sich wohler und sie sind total unkompliziert! Probier das vielleicht auch mal aus :)

  2. #22
    ForenkönigIn Benutzerbild von LiaLane
    Registriert seit
    28.01.2014
    Beiträge
    128

    Standard

    Ich lasse sie in letzter zeit so gut wie immer Lufttrocknen. Dafür ist natürlich nicht immer die Zeit und im Winter sollte man nicht mit feuchten Haaren raus. Daher freue ich mich sehr über meinen Föhn der verschiedene wärme/hitzestufen hat, unter anderem kann ich meine Haare damit auch mit ca. zimmertemperatur kalter Luft föhnen. Das sagt mir sehr zu und ersparrt mir und meinen Haaren den hitzeschutz. Natürlich ist ein Föhn mit Hitzeregulierung nicht immer ganz preiswert aber es lohnt sich für die Haare auf dauer bestimmt :) Ich habe den Braun Satin Hair 7 HD 710 Haartrockner mit Iontec Technologie und bin mit ihm sehr glücklich. Es gibt aber sicherlich noch viele andere Föhns die ähnliches können ;)

  3. #23
    ForenkönigIn Benutzerbild von BBarbie93
    Registriert seit
    30.01.2013
    Beiträge
    160

    Standard

    Ich kann meine Haare nicht lufttrocknen lassen, weil sie dann total kraus und kaputt aussehen, da ich von Natur aus eine unregelmäßige merkwürdige Welle drin hab. Das sieht einfach nicht schön aus.
    Ich kann daher nicht auf das Föhnen verzichten.

    Auf Silikone bin ich auch irgendwie angewiesen, da meine Haare sonst auch bescheiden und ungepflegt aussehen (alles schon probiert)

    Ich hab auch einen dieser großen Föhne mit 3 Hitzestufen + Kaltstufenknopf (keine Marke, da steht nur Professional drauf), den ich mit einer Rundbürste verwende, nachdem die Haare etwa 20 Minuten im Handtuch bzw kurz an der Luft vorgetrocknet wurden.
    Ich föhne zunächst immer auf der mittleren Stufe und dann so kalt wies geht.
    Als Hitzeschutz nehm ich auch den Got2Be Schutzengel (schwarze Flasche) und gebe anschließend bei Bedarf das Balea Haaröl in die Spitzen.

    Früher hab ich immer geglättet. Mein Glätteisen ist aber seit Monaten nicht mehr zum Zug gekommen :D


    Und es stimmt, dass man die Haare mit kaltem Wasser ausspülen sollte. Das schreckt sie so zu sagen ab und die Schuppenschicht wird geschlossen, wodurch die Haarstruktur glatt und glänzend wird
    Die Mathematik ist das Alphabet, mit dem Gott die Welt geschrieben hat.

  4. #24
    Fortgeschrittene/r Benutzerbild von Teeliebhaber
    Registriert seit
    01.02.2014
    Beiträge
    39

    Standard

    Hatte auch eine Zeit lang ein Problem mit trocknen Haaren. Seitdem ich etwas Öl in die Spitzen spritze und mir die Haae KOMPLETT kalt föhne, ich das aber Geschichte =) Mit dem Fön von Braun Satin Hair geht das sogar mit dem Kalt-Föhnen, brauche zwar 5 min. länger als sonst, aber das lohnt sich =)

  5. #25
    Newbie Benutzerbild von Kame
    Registriert seit
    05.05.2014
    Beiträge
    11

    Standard

    Meine Haare sind auch immer furchtbar trocken gewesen. Und da sie unheimlich dick sind, muss ich sie föhnen, sonst brauchen sie ewig bis sie trocknen und ich was mit ihnen machen kann. Jetzt benutze ich vor jedem Föhnen oder Glätten den Hitzeschutz "Some like it hot" von TIGI. Dabei föhne ich auf der kleinsten Hitzestufe, auch wenn das ein paar Minuten länger dauert. Darüber hinaus benutze ich nun immer jeden Morgen Haaröl von Moroccanoil. Das dinet auch wunderbar dazu, die Haare etwas aufzufrischen. :)

  6. #26
    Fortgeschrittene/r
    Registriert seit
    12.09.2011
    Beiträge
    29

    Standard

    kann ich nur zustimmen!! Das Föhnen ist einfach nicht gut für die Haare, also so wenig wie geht am besten. Und Haaröl ist eine richtig gute Sache (hatte ich zu meiner Schande überhaupt nicht auf dem Schirm, dass es so etwas gibt ^^). Ich liebe Kokosduft :)

  7. #27
    Fortgeschrittene/r
    Registriert seit
    06.08.2014
    Beiträge
    21

    Standard

    Noch einmal zu den Haarölen; es gibt ja spezielle mit Hitzeschutz, aber reines Kokosöl oder halt die ganzen natürlichen Öle würde ich immer erst nach dem Föhnen in die Haare geben, bzw. direkt nach dem Waschen und dann wirklich warten, bis sie eingezogen sind. Das Öl wird sonst beim Föhnen viel heißer und verdampft nicht, das frittiert die Haare eher und hat den gegenteiligen Effekt... (;

  8. #28
    Allwissende/r
    Registriert seit
    10.01.2013
    Beiträge
    461

    Standard

    Mir hilft dabei schon ein Hitzeschutz. Got2b schutzengel. Dann ist mein Haar eigentlich nicht ausgetrocknet. Ansonsten würde ich vllt ein Öl verwenden, welches auch noch Hitzeschutz einschließt. :)

  9. #29
    Fortgeschrittene/r
    Registriert seit
    19.01.2015
    Beiträge
    45

    Standard

    Auf jeden Fall würde ich die Haare nicht so heiß fönen und zum Schluss eine Weile auf der Kaltstufe, dann glänzen sie auch schön. Sonst ist der Hitzeschutz von S-Factor sehr gut, da er leicht ölig ist (darf man aber nicht zu viel in die Haare reinmachen)!

  10. #30
    Forenprinzessin
    Registriert seit
    10.08.2015
    Beiträge
    76

    Standard

    Hallo! Da geben wahrscheinlich die Profis die besten Tipps, aber ich habe schon mal auch was gehört. Es gibt jetzt Trockner, bei denen man Sensoren eingebaut hat, die den Feuchtigkeitsgehalt messen und dann die Temperatur selber einstellen. Die Idee ist, dass die Haare nicht beschädigt werden.

Stichworte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •