Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Allwissende/r Benutzerbild von katiye86
    Registriert seit
    10.08.2012
    Beiträge
    282

    Standard Meine Locken halten einfach nicht

    Hallo liebe Mädels!

    Ich bin mittlerweile echt etwas verzweifelt. Ich habe jetzt schon mit allem möglichen versucht mir Locken zu machen... Lockenstab, Lockenwickler, Papilotten... Jetzt habe ich ganz tolle Heizwickler bekommen und komme mit denen ganz gut klar. Hatte sie fast eine Stunde drin, um sicherzugehen, dass sie auch gut ausgekühlt sind. Als ich sie rausgedreht habe, war auch alles schick. Aber schon nach einer halben Stunde war alles wieder futsch und ich war noch nicht mal draußen im Wind oder Regen oder so.

    Habe nach dem Rausdrehen der Heizwickler sofort Haarwachs reingeknetet und dann Haarspray reingemacht. Habt ihr Tipps was die Locken besser hält? Ich habe schon an Schaumfestiger gedacht, aber davon werden meine Haare immer so "steif" - es soll natürlich aussehen. HILFE !

  2. #2
    Urgestein Benutzerbild von LovelyLisa
    Registriert seit
    28.12.2013
    Beiträge
    756

    Standard

    Hey:)
    hm, kann es vielleicht sein, dass du sehr lange Haare ohne Stufen hast? Denn das kann ein Grund sein, warum die Locken sich quasi immer wieder rausziehen...

    Also vielleicht solltest du mal Haarspray mit einem stärkeren Haltegrad probieren, also Haltegrad 5 ist glaube ich der Stärkste:) Von got2b die Stylingprodukte finde ich persönlich richtig gut:föhnen: Ansonsten möglichst danach nicht kämmen, nur etwas "zurechtlegen".

    Was ich wirklich empfehlen kann:
    Die Haare wie gewohnt waschen, dann im handtuchtrockenen Haar Schaumfestiger verteilen und föhnen. Aber nicht ganz trocken, sondern so, dass sie noch etwas feucht sind. Dann auf Papilotten rollen und schlafen gehen. Am nächsten Morgen dann aufmachen und die Locken vorsichtig ordentlich legen (bzw. mit den Fingern ein paar mal durchgehen). Dann Haarspray rein, am besten über Kopf.
    Auch bei mir hält es (aufgrund meiner sehr langen glatten Haare) auch nicht so lange, aber so ca. 4 Stunden müssten die schon zu sehen sein, wenn du ein starkes Haarspray nimmst. Und keine Angst: Da die Haare über Nacht richtig trocknen, wirken sie am nächsten Tag auch nicht mehr so "steif". Nur achte darauf, dass du auf eine Stelle nicht ZU viel Haarspray sprühst, sonst verkleben sie und dann sieht es unntärülich aus:) Falls sie wieder Gefahr laufen, sich im Laufe des Tages auszuhängen, einfach kopfüber durchschütteln und nochmal wenig Haarspray oder Haarwax reinkneten, aber richtig kneten, damit Locken enstehen;)

    So, ich hoffe ich konnte dir damit etwas helfen:) Zur Not versuch es halt mit dem Glätteisen, aber dann unbedingt einen Hitzeschutz verwenden und nach jeder Locke SOFORT Haarspray drauf:)

    Kannst ja mal berichten, ob es dir geholfen hat, würde mich interessieren:) Also bei mir klappt dieser "trick" immer;)

    LG
    LovelyLisa

  3. #3
    Fortgeschrittene/r
    Registriert seit
    15.06.2014
    Beiträge
    24

    Standard

    Hi, also ich hatte dieses Problem auch mal. Ich habe von Natur aus sehr dickes haar, dadurch halten locken nicht wirklich, sondern so wie bei dir, dass sie sich nach einer Stunde ca. wieder aushängen und so aussieht wie vorher. Ich wasche sie eigentlich immer abends und lasse sie dann Lufttrocknen. Wichtig ist auch, dass du am besten KEINE Spülung reingibst, das macht die Haare nur noch weicher und glatter. Am nächsten Morgen Kämme ich meine Haare dann und mache mir mit meinem GHD Glätteisen Locken/Wellen, danach gebe ich noch von Tigi eine Lockencreme in die Haare und massiere diese Kopfüber ein, danach ist das ganze erstmal bähm und deine Haare sehen aus als hättest du in die Steckdose gefasst, aber da meine Haare sehr dick und somit schwer sind legt sich das ganz von selbst und ich habe dann das perfekte Ergebnis. Zum Schluss noch starkes Haarspray (ich empfehle ebenfalls Tigi, das hält Bombenfest ohne zu verkleben oder hart zu werden) und fertig.

    Schreib doch mal was für Haare du hast, dick, dünn, gestuft, gerade, Länge?
    Viel Erfolg weiterhin :föhnen:

  4. #4
    Allwissende/r Benutzerbild von katiye86
    Registriert seit
    10.08.2012
    Beiträge
    282

    Standard

    Hey, danke für die Tipps schon mal! :-) Das mit der Spülung habe ich mir auch schon gedacht... die Locken hatte ich nämlich mit frisch gewaschenem Haar gemacht, das mit Spülung behandelt war.

    Ich habe eigentlich nicht sooo langes Haar... es reicht mir bis knapp über die Brust. Ich würde sagen, dass ich weder dünnes noch dickes Haar habe, aber es ist recht "flutschig"... also ich meine, dass ich so gut wie keinen Griff drin habe. Hochsteckfrisuren halten bei mir zum Beispiel nicht, weil die Haare so glatt sind, dass sie aus den Haarnadeln und Haarklemmen rutschen. Produkte, die Textur geben sollen, haben bisher meine Haare ausgetrocknet und verklebt.

    Meine Haare sind so gut wie auf einer Länge, nur im Gesichtsbereich sind ein paar Strähnen gestuft.

    Habe mir jetzt ein stark haltendes Haarspray von Got2be (das Happy Hour) ohne Silikone gekauft. Von Tigi-Produkten habe ich auch schon viel gutes gehört, aber die haben soweit ich weiß alle Silikone drin. Die beschweren meine Haare leider extrem, weshalb ich da drauf verzichten möchte.

    Ich werde die nächsten Wochen einfach mal alle bisherigen Tipps ausprobieren und hoffe, dass davon was mit meinen Haaren funktioniert und werde dann berichten ;-)

  5. #5
    Fortgeschrittene/r
    Registriert seit
    20.07.2014
    Beiträge
    29

    Standard

    Das Problem hatte ich auch mal, ich würde empfehlen die Haare mit einem Shampoo ohne Silikone zu waschen und auf eine Spülung oder Kur zu verzichten. Das beste Ergebnis hatte ich mit Papilotten, wo ich vorher Haarschaum ins Haar gegeben habe und nach dem ausdrehen Haarspray. Die hielten bis zum nächsten morgen :)

  6. #6
    Gesperrt
    Registriert seit
    28.07.2014
    Beiträge
    7

    Standard

    Silikonfreie Shampoos empfehle ich dir auch, auch auf eine Kurz zu verzichten. Am besten ist es, wenn du die Haare am Vortag wäschst und trocknen lässt, also nicht föhnst. Sonst kann es eben sein, dass sie zu glatt sind und die ganze Mühe umsonst ist. Davon kann ich auch ein Liedchen trällern.
    Ich nutze übrigens ein Glätteisen. Ich finde die Locken schöner. Früher hatte ich es mit einem Lockenstab probiert, kam damit aber nicht zurecht. Lockenwickler gingen auch noch gut. Am besten ist es aber mit dem Glätteisen und nun mache ich meine Locker nur noch damit.
    Falls du immer noch Probleme haben solltest, kannst du deinen Friseur auch mal fragen, ob er Tipps für dich hat, ohne, dass du dir zig Sachen in die Haare kleistern musst.

  7. #7
    Forenprinzessin
    Registriert seit
    27.10.2014
    Beiträge
    90

    Standard

    Ich habe auch immer Probleme mit Hitze (Lockenstab, Glätteisen) Locken in meine Haare zu machen. Aber ich habe 2 Methoden herausgefunden wie ich trotzdem Locken bekomme.

    Minilöckchen:

    Feuchte Haare mit Schaumfestiger (die werde später nicht verklebt sein, versprochen!) durchkneten, Küchenkrepp falten und die Haare strähnchenweise aufwickeln. Die Enden der Küchenkreppwickler zusammenknoten und schlafen gehen. Am nächsten Morgen unbedingt nochmal die Haare fönen, um sicher zu gehen, dass die Haare nicht doch noch ein bisschen feucht sind. Nach dem Abwickeln die Locken zurechtzupfen, vielleicht ein paar Klämmerchen rein, auf keinem Fall kämmen. Mit Haarspray fixieren.

    größere Locken:

    das gleiche Prozedere wie oben mit Socken statt Küchenkrepp!

    Dazu gibt es auch You-Tube-Videos.

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •