Seite 1 von 2 1 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. #1
    Gesperrt
    Registriert seit
    17.11.2013
    Beiträge
    21

    Standard Was benutzt ihr für geschädigte Haare?

    Ciao :)

    Meine Harre wahren früher sehr viel schöner, aber das Färben hat bei mir große Schäden hinterlassen. Ich bin Natürlich braun, aber wollte schon immer blonde Haare, also färbe ich sie fast jeden Monat.
    Es hängt davon ab wie schnell sie wachsen.

    Ein paar Krems und Lotions für die Harre habe ich schon benutzt, um sie wieder schön zu machen, aber nichts scheint zu funktionieren. Kaum ein Pflegeprodukt hält das was es verspricht, wenigstens nicht die die ich kaufe :/.

    Aus diesem Grund wollte ich fragen was ihr so für eure Harre benutzt, oder ob ihr ein paar Tricks auf Lager habt?? Kann ich was gegen splisse Haare machen und wie bringe ich sie wieder dazu zu glänzen :D
    Ich habe mir das Haar schon ein wenig gekürzt, aber das ist keine Lösung, da die Enden eh wieder splissig werden.

    Ich weiß nicht mehr weiter, jeder Hilfe ist sehr willkommen.

  2. #2
    Allwissende/r Benutzerbild von Meerschweinchen
    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    378

    Standard

    Hallo,

    Deine Haare scheinen durch das Bleichen sehr kaputt zu sein.
    Durch die aufrauung der schuppenschicht beim blondieren, geht der Glanz Flöten, deswegen glänzen blondierte Haare nie so wie unbehandelt gepflegte Haare.
    Dadurch dass die schuppenschicht absteht, ist das Haar nicht mehr geschützt und verliert seine Feuchtigkeit + ist sehr anfällig aufzusplissen und ggf. abzubrechen.

    Wichtig ist. Dass du immer nur den Ansatz nachblondierst.


    Was dein Haar braucht ist permanent Feuchtigkeit (am besten eignet sich hierzu Reiner Aloe Vera saft) und Proteine, um die kaputten stellen im Haar immer wieder zu füllen. Achte darauf dass deine Pflege Produkte Proteine (hydrolized ... Proteine), Keratin, u.s.w. Beinhalten und am besten noch feuchtigkwitsspender wie Aloe Vera oder avocado.

    Öle sind auch ganz wichtig für deine Haare. Die bilden eine Schutzschicht (die natürlich regelmäßig erneuert werden soll) und hilft so den feuchtigkwits und proteinverlust geringer zu halten. Auch pflegeprodukte mit natürlichen Ölen sind sehr zu empfehlen (...Oil).

    Praktischer Umgang:
    Was ich dir sehr ans Herz legen kann ist, deine Haare so selten wie möglich und so oft wie nötig (fettig) zu waschen, denn Haare waschen strapaziert das Haar.
    Mache 1x die Woche eine selbstgemachte Haarkur mit Ei, Olivenöl, Avocado und/oder Aloe Vera (Rezepte findest du im Internet). Da ist genau das drin was dein Haar braucht. Diese massierst du ins komplette trockene Haar und lässt es unter Wärme (Folie und Mütze, z.B.) mindestens eine halbe Stunde einwirken. Danach die Haare aufspülen und nur die Kopfhaut mit Shampoo waschen (letzteres würde ich dir grundsätzlich empfehlen).

    Am besten machst du dir täglich (für Schutz und Geschmeidigkeit) ein bisschen Öl (Olivenöl ist gut hierfür) in die Längen und Spitzen.
    Mit der Dosierung muss man gut üben. Es darf nur wenig sein damit die Haare über den Tag verteilt nicht fettig aussehen.

    Ich hoffe ich konnte dir helfen!

    LG
    Geändert von Meerschweinchen (14.02.2015 um 10:16 Uhr)

  3. #3
    Gesperrt
    Registriert seit
    09.12.2014
    Beiträge
    44

    Standard

    Es ist schon wahr das die meisten Pflegeprodukte nicht so gut sie wie behauptet wird, aber sie sollten schon auf die eine oder andere Art helfen können. Jedes Produkt das ich bisher ausprobiert habe, hatte eine gewisse Wirkung.
    Welche Produkte hast du den schon benutzt, und wie oft genau färbst du deine Harre?
    Man sollte nicht damit übertreiben, aber ich muss dir ja nicht sagen was passieren kann, da du anscheinend schon das volle Programm hast.

    Splisse Haare kann man reparieren, man braucht nur das richtige Werkzeug, um es mal so zu nennen :)

    Ich habe früher Haarkuren von Syoss und Schwarzkopf benutzt, damit war ich schon sehr zufrieden, aber das was mir am meisten geholfen hat war Schwarzkümmelöl.

    Hast du den schon mal was davon gehört? Es wird bei vielen Beschwerden benutzt und hat eine sehr gute Wirkung. So auch bei Harren. Am besten ließt du selber darüber (http://www.schwarzkuemmeloel360.net/fuer-die-haare.html).

    Ich benutze es schon seit etwa fünf Monaten, und die Wirkung ist unglaublich. Falls irgendetwas dein Problem lösen kann, dann ist es Schwarzkümmel :). Ich hatte sogar Probleme mit Haarausfall. Immer wen ich mich gekämmt habe blieben sehr viele Harre auf dem Kamm.
    Aber Glücklicherweise ist das Vergangenheit :)
    Du kannst es ja auch ausprobieren, hast glaube ich nichts zu verlieren, aber ich bin mir sicher das es dir helfen wird. Falls du dich entscheidest es mit Schwarzkümmelöl zu versuchen, würde es mich freuen falls du mir sagst ob es bei dir auch wirkt oder nicht.

  4. #4
    Newbie
    Registriert seit
    28.10.2014
    Beiträge
    5

    Standard

    blondiere selber... früher auch meist jeden monat, jetzt so ca. alle 3 monate - bringt schonmal viel. ^^
    meine sind irgendwie gar nicht kaputt, bzw sehen von außen ziemlich gesund aus & beim friseur hör ich auch nichts.
    hab mir vor kurzem das shampoo & den conditioner von tigi bed head geholt und finds sehr gut :)
    kur benutz ich ca 1x wöchentlich

  5. #5
    Fortgeschrittene/r
    Registriert seit
    23.03.2015
    Beiträge
    49

    Standard

    Mache mir oft eine Kur aus Quark, Olivenöl und Zitronensaft. Super Sache. Ich verwende aber auch täglich ein Haaröl von Redken, das hilft mir auch sehr.
    Geändert von mel (21.05.2015 um 15:45 Uhr) Grund: Link entfernt - unerlaubte Werbung

  6. #6
    Gesperrt
    Registriert seit
    09.12.2014
    Beiträge
    44

    Standard

    Eine Kur mit Mitteln aus der Hausapotheke ist immer das Beste.
    Ein kleines Rezept: ein Ei, Olivenöl und Zitronensaft vermengen und ins Haar geben. 1-2 Stunden einwirken lassen. Gründlich ausspülen. Diese Kur, regelmäßig angewandt, wird dein Haar regenerieren. Ich mach sie schon seit Jahren.

  7. #7
    ForenkönigIn Benutzerbild von Blond_Hope
    Registriert seit
    12.05.2015
    Beiträge
    142

    Standard

    Ich kenne das Problem nur zu gut! Blondierung ist tödlich für die Haare, da bedarf es einiges an Pflege...

    Du solltest in jedem Fall auf Silbershampoo/Spülung/Kur erstmal verzichten und wenn es doch sein muss, dann mische es mit einem an Feuchtigkeit reichhaltigen Produkten. Denn diese Shampoos/Spülungen/Kuren sind oxidativ und nichts für geschädigtes Haar.

    Ich benutze diese nur selten, ansonsten Feuchtigkeitsshampoo und Spülung- Ich habe die Serie von Yves Rocher Vitalität und Glanz- diese sind ohne Silikone und mit Ringelblumen-Extrakt.
    Ansonsten kämme ich mir einmal die Woche eine halbe Stunde vor dem Waschen Isana Hair Professional Haaröl Oil Care in die Haare, danach muss man zwar ordentlich waschen und spülen, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen.
    An einem anderen Tag der Woche (ich wasche meine Haare etwa alle 2 Tage) benutze ich aus der Expert Serie von Loreal Intense Repair Maske, diese auch eine halbe Stunde einwirken lassen (nach der Wäsche) und ordentlich spülen...
    Ansonsten habe ich schon gelesen, dass viele den Tipp mit Eiern, Olivenöl und Zitrone gegeben haben- das funktioniert auch recht gut.
    ...und den regelmäßigen Friseurbesuch nicht zu vergessen, Blondies brauchen einmal mehr eine Schere...:)

  8. #8
    Fortgeschrittene/r
    Registriert seit
    23.03.2015
    Beiträge
    49

    Standard

    Da in letzter Zeit so viel darüber geschrieben wird wie gut Kokosöl sein soll habe ich mir jetzt eines besorgt und anstatt meinem Haaröl genommen. Ich muss echt sagen: Wow! Ich bin absolut begeistert.

  9. #9
    Forenprinzessin Benutzerbild von lexiana
    Registriert seit
    08.07.2013
    Beiträge
    58

    Standard

    Meine Haare mögen auch Kokosöl sehr gerne. Von Anderen weiß ich, dass sie nicht so gut damit zurechtkommen und lieber Olivenöl nehmen. Ich knete das Öl am Wochenende so ca. 1 Stunde vorm Haarewaschen in die Spitzen und lasse es dann einwirken. Auswaschen kann man es gut mit Conditioner. Das klappt besser als mit Shampoo.
    Hoffentlich geht es d
    deinen Haaren bald besser!

  10. #10
    Laborare
    Gast

    Standard

    Ich nutze über Nacht gerne Macadamianussöl. Es ist leicht auszuwaschen - da reicht sogar nur ein Conditioner. :)
    Was ich für mich entdeckt habe, ist das Dramatic Repair Leave In von Paul Mitchell. Es ist zwar für blonde Haare gedacht, enthält aber keine Aufheller. Leider ist es sehr preisintensiv (ca. 25 Euro). :(
    Derzeit teste ich von Kerastase Résistance - Soin Premier Thérapiste: Eine Spülung, die vor der Wäsche ins Haar kommt. Es ist speziell für feine Haare und bis jetzt sehen meine Haare wirklich besser aus. Aber der Preis hat es in sich und hätte ich es nicht geschenkt bekommen, wä#re ich allein schon wegen dem Preis dran vorbei gelaufen ...

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •