Seite 2 von 2 ErsteErste ... 2
Zeige Ergebnis 11 bis 18 von 18
  1. #11
    Urgestein
    Registriert seit
    14.02.2013
    Beiträge
    786

    Standard

    @michaelaa: Kann aber auch einfach der Hauttyp sein... und nicht weil sie einfach nach der Reinigung trocken ist

    Mich hätte mal interessiert, welche Tagespflege denn verwendet wurde. Ich habe seit ein paar Tagen das Seborra Gel von Dermasence, und es hilft wirklich richtig gut gegen ölige unreine Haut. Da die Creme Fruchtsäure enthält, kann es schon mal zu einem "prickeln" kommen. Ist leider nichts für Sensibelchen
    „Dosis sola venenum facit“

  2. #12
    Orakel Benutzerbild von Sushi
    Registriert seit
    14.06.2011
    Beiträge
    2.256

    Standard

    Ich schwöre ja auf die Weleda Mandel Creme, gibt es für trockene Haut und Mischhaut. Die hat echt mal wieder einiges bei mir gerettet.
    Parfüm ist wie die Liebe. Ein bisschen ist nie genug.

    Estée Lauder

  3. #13
    Gelehrte/r Benutzerbild von Laborare
    Registriert seit
    24.07.2014
    Beiträge
    204

    Standard

    Hm, der Dermasence Schaum ist schon sehr mild. Aber vielleicht solltest du dein Gesicht erstmal nur noch mit warmen Wasser waschen und ein mildes Gesichtswasser nutzen (z.B. Balea Med). Es gibt auch gute Seren im Drogerie/Discounter-Bereich, die zu vor der Creme auftragen kannst. (z.B. Balea Aqua Serum und Biocura/Lacura Aqua Complete Serum) Mir hat auch das Eau de Raisin von Caudalie sehr geholfen (vor dem Serum aufsprühen und damit das Serum einmassieren), aber das ist etwas teuer. Was die Creme angeht - Nachts könntest du den Cicaplast Baume von La Roche Posay nutzen und tagsüber je nach Hauttyp die Hydro Tagescreme von Rival de Loop oder wenn du sehr sehr empfindlich bist etwas aus der Apotheke. (z.B. Avene)

  4. #14
    Newbie
    Registriert seit
    17.04.2017
    Beiträge
    15

    Standard

    Hallo Suppenhuhn, prinzipiell ist ja eine Hautcreme mit Fruchtsäureanteil doch was positives ich zbsp. benutze auch Fruchtsäurepeeling was für mich einer der besten Varianten ist um seine Haut rein und beständig zu bekommen. Hier wissen wir leider nicht welcher Hauttyp es ist, daher würde ich von Fruchtsäurebehandlungen mal abraten weitere Infos dazu findet man auch auf http://fruchtsaeurepeeling.eu/ Am besten man geht zuerst zum Hautarzt, lässt sich prüfen/beraten und erhaltet so ein Ergebnis welcher Hauttyp man ist - so kann man dann je nach Konsistenz der Hautober- und Unterffläche die richtige Behandlung auswählen. Ich persönlich habe das auch so gemacht und im Bereich Säurepeeling mit einer Behandlung mit wenig Fruchtsäureanteil angefangen da meine Haut nicht gerade die stärkste ist ...

  5. #15
    Fortgeschrittene/r
    Registriert seit
    09.07.2013
    Beiträge
    34

    Daumen hoch Wie bringe ich meine Gesichtshaut wieder ins Gleichgewicht?

    Das Fruchtsäurepeeling klingt echt super, auch die Produkte von Dermasence haben ein guten Ruf. Ich bin letztens über ein Blog auf Milchsäurebakterien gestoßen, angeblich gleichen sie die Hautflora aus und sind besonders feuchtigkeitsspendend, aber nicht fettend. iBiotics ist so weit ich das Überblicke der einzige Anbieter der so eine Lösung vorschlägt.

    Hier ein Auszug von der Webpage laut Hersteller:
    Die neue ibiotics Hautpflegeserie enthält den einzigartigen Hightech-Wirkstoff ibiotics stimulans. Dieser Wirkstoff gewonnen aus sorgfältig ausgewählten natürlichen Milchsäurebakterien ist im Zentrum der Hautgesundheit aktiv: der Mikroflora der Haut. Eine gesunde Haut basiert auf einer gesunden Hautflora. Und nur gesunde Haut kann ihre Schönheit voll entfalten. Herkömmliche Pflegeprodukte haben oft nur kurzfristige Effekte, während ibiotics bei den Ursachen ansetzt: Der Wirkstoff ibiotics stimulans revitalisiert die Hautflora gezielt und bringt sie wieder in ihr natürliches Gleichgewicht. Das Ergebnis ist eine deutliche Stärkung der Barrierefunktion, die zur besseren und nachhaltigen Versorgung der Haut mit Feuchtigkeit führt. Die Haut bleibt gesund und gestärkt gegen Umwelteinflüsse.

    Quelle: https://microbiotics.de/ueber-ibiotics/
    Ich bin gerade erst in der Testphase, aber es fühlst sich gut an. Eine Freundin von mir meint, dass kann nicht schlecht sein, denn schon Cleoptara hat in Milch gebadet - hihi.

    Speziell, weil hier nach dem Ausgleich für das Gesicht gefragt wurden ist, könnte so eine Gesichtscreme mit Milchsäurebakterien, die Hautflora wieder ins Gleichgewicht bringen.

  6. #16
    Gesperrt
    Registriert seit
    13.07.2017
    Beiträge
    10

    Standard

    Zitat Zitat von Fluttershy Beitrag anzeigen
    Mir hat das Waschen mit Haferflocken (war ein Tipp von einer Freundin) und das Reduzieren von Pflege auf ein Minimum (Hipp Babysanft Gesichtscreme, 1/2 Pumpstoß morgens und abends nach dem Waschen) geholfen. Das Hautbild wurde besser, Rötungen und Unreinheiten gemindert und auch das starke Nachfetten wurde durchaus reduziert.

    Einfach 1-2 TL statt Waschgel morgens und abends verwenden. Flocken in die Hand geben, Hand zu einer Faust ballen und durch ein kleines Loch zwischen Zeigefinger und Daumen Wasser rinnen lassen, bis alles nass ist. Dann wie normales Waschgel verwenden, sanft einmassieren und anschließend das Gesicht mit klarem Wasser gründlich abspülen. Make-Up und Lidschatten und co. habe ich zuvor immer mit Reinigungstüchern und AMU Entferner abgenommen.

    Danach hat mein Gesicht nie gespannt, sondern sich einfach nur weich angefühlt. Über einen längeren Zeitraum (min. 4 Wochen) angewandt, hat sich eine sehr deutliche Veränderung meines Hautbildes gezeigt. Auch nach kurzer Zeit waren schon Verbesserungen zu sehen.

    Damit nicht alles in den Abfluss gelangt, habe ich dafür so einen Einsatz gekauft, der das auffängt. Wem das zu viel Sauerei ist, der kann auch die Flocken mit wenig(!) Wasser einweichen und die daraus entstandene Flüssigkeit auf ein Wattepad geben und sich damit das Gesicht abtupfen anstatt Gesichtswasser zu verwenden nach der Reinigung. Damit habe ich allerdings keine Erfahrung, das habe ich letztens gelesen.

    Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen. Auch wenn sich das zunächst ziemlich verrückt anhört.

    Liebe Grüße,
    Fluttershy
    Vielen Dank für das Rezept. Ich versuche dieses wundertätige Haferflockenmittel

  7. #17
    Fortgeschrittene/r Benutzerbild von karamell
    Registriert seit
    19.10.2015
    Beiträge
    46

    Standard

    Ich habe auch reduziert und das hat meiner Haut sichtbar gut getan. Man wird ja heute förmlich gelockt mit den Versprechungen auf den Cremes und der Industrie. Das nimmt teilweise absurde Züge an, wenn man sich so einen Badschrank anschaut. Aufhalten lässt sich eine Alterung am Ende eh nicht. Irgendwann kommt man zu dieser Erkenntnis, wenn man jahrelang gecremt hat bis zum Umfallen.
    Die Liebe ist wie eine Pflanze, pflegst du sie, so wächst sie, doch vernachlässigst du sie, so trocknet sie ein.

  8. #18
    Superstar Benutzerbild von Schmetterling
    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    1.703

    Standard

    Zitat Zitat von karamell Beitrag anzeigen
    Ich habe auch reduziert und das hat meiner Haut sichtbar gut getan. Man wird ja heute förmlich gelockt mit den Versprechungen auf den Cremes und der Industrie. Das nimmt teilweise absurde Züge an, wenn man sich so einen Badschrank anschaut. Aufhalten lässt sich eine Alterung am Ende eh nicht. Irgendwann kommt man zu dieser Erkenntnis, wenn man jahrelang gecremt hat bis zum Umfallen.
    Ne, das seh ich nicht so. Mit den richtigen Mitteln und Cremes kann man sehr wohl was gegen das Altern und sogar gegen erste Fältchen tun! Man muss sich nur ein bisschen informieren und nicht wahllos drauf los schmieren. Das wohl beste und wirksamste Mittel gegen das sichtbare Hautaltern, ist tagtäglicher Lichtschutz! ;-)

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •