Seite 1 von 3 12 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 23
  1. #1
    Newbie
    Registriert seit
    14.04.2015
    Beiträge
    3

    Standard Wie bringe ich meine Gesichtshaut wieder ins Gleichgewicht?

    Hallo ihr Lieben,

    ich habe folgendes Problem:

    Immer wenn ich duschen war oder mein Gesicht gewaschen habe, ist mein Gesicht sehr trocken und spannt auch sehr. Außerdem werden meine Wangen auch recht stark durchblutet. In den letzten Jahren habe ich immer von Dermasence folgende Reinigungsmousse verwendet:

    http://www.dermasence.de/shop/produc...CE-Mousse.html

    Die Mousse wurde mir mal von meiner Hautärztin empfohlen. Momentan benutze ich schon nur noch sehr wenig, da meine Haut so stark auf das Waschen/ Duschen reagiert. Ich wüsste nun gerne, was ich vielleicht stattdessen zur Pflege meiner Haut nutzen sollte.
    Das Problem ist nämlich, dass meine Haut nicht trocken bleibt, sondern über den Tag hinweg fettet und ich dadurch immer einen Fettfilm auf der Haut habe. Diesen habe ich schon seit der Pubertät. Durch das Reinigungsmousse ist es zumindest mal bessser geworden. Nur jetzt habe ich halt ein doppeltes Problem mit der trockenen Haut nach dem Waschen und mit der fettigen Haut am restlichen Tag.

    Habt ihr irgendeine Idee, was ich meiner Haut Gutes tun kann? Ich hätte so gerne mall wieder junge frisch aussehende Haut. Momentan macht mich meine Haut im Gesicht einfach nur alt, auch dadurch dass sie im gesamten so durchscheinend ist und auch anfällig für geplatzte Äderchen ist.

    Ich hoffe, ihr habt ein paar Tipps für mich! :) Vielen Dank schonmal im Voraus! ;)

    Liebe Grüße

    Lyma

  2. #2
    Urgestein Benutzerbild von Fluttershy
    Registriert seit
    03.11.2012
    Beiträge
    848

    Standard

    Mir hat das Waschen mit Haferflocken (war ein Tipp von einer Freundin) und das Reduzieren von Pflege auf ein Minimum (Hipp Babysanft Gesichtscreme, 1/2 Pumpstoß morgens und abends nach dem Waschen) geholfen. Das Hautbild wurde besser, Rötungen und Unreinheiten gemindert und auch das starke Nachfetten wurde durchaus reduziert. :)

    Einfach 1-2 TL statt Waschgel morgens und abends verwenden. Flocken in die Hand geben, Hand zu einer Faust ballen und durch ein kleines Loch zwischen Zeigefinger und Daumen Wasser rinnen lassen, bis alles nass ist. Dann wie normales Waschgel verwenden, sanft einmassieren und anschließend das Gesicht mit klarem Wasser gründlich abspülen. Make-Up und Lidschatten und co. habe ich zuvor immer mit Reinigungstüchern und AMU Entferner abgenommen. :)

    Danach hat mein Gesicht nie gespannt, sondern sich einfach nur weich angefühlt. Über einen längeren Zeitraum (min. 4 Wochen) angewandt, hat sich eine sehr deutliche Veränderung meines Hautbildes gezeigt. Auch nach kurzer Zeit waren schon Verbesserungen zu sehen.

    Damit nicht alles in den Abfluss gelangt, habe ich dafür so einen Einsatz gekauft, der das auffängt. Wem das zu viel Sauerei ist, der kann auch die Flocken mit wenig(!) Wasser einweichen und die daraus entstandene Flüssigkeit auf ein Wattepad geben und sich damit das Gesicht abtupfen anstatt Gesichtswasser zu verwenden nach der Reinigung. Damit habe ich allerdings keine Erfahrung, das habe ich letztens gelesen. :)

    Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen. Auch wenn sich das zunächst ziemlich verrückt anhört. :D

    Liebe Grüße,
    Fluttershy
    Geändert von Fluttershy (14.04.2015 um 23:14 Uhr) Grund: Ergänzung :)
    Sam: So, you're saying having a soul equals suffering?
    Dean: Yes, that's exactly what I'm saying.


    { Supernatural, 6x09, Clap Your Hands If You Believe }

  3. #3
    Newbie Benutzerbild von Anni80
    Registriert seit
    20.03.2015
    Beiträge
    13

    Standard

    Wie wäre es wenn, du mal eine Kosmetikerin besuchst. Ich hatte auch sehr trockene Haut und meine Kosmetikerin hat mir super Tipps gegeben, jetzt habe ich nicht mehr so viele Probleme.
    Jeder, der sagt, daß Äußerlichkeiten nicht wichtig sind, lügt. Es ist vielleicht nebensächlich, aber nicht unwichtig.
    Damaris Wieser

  4. #4
    Gelehrte/r Benutzerbild von Stellamarina
    Registriert seit
    12.11.2013
    Beiträge
    216

    Standard

    Das Waschen mit den Haferflocken habe ich auch schon gemacht und mir hat es auch sehr geholfen. Ausprobieren kannst du es, schadet ja nicht und es kostet dich nur um die 30 cent.
    Wenn du siehst, dass es nicht besser wird, hole dir evtl eine 2. Meinung von einem anderen Hautarzt.

  5. #5
    Newbie
    Registriert seit
    14.04.2015
    Beiträge
    3

    Standard

    Vielen Dank für den Tipp mit den Haferflocken. :-) Ich habe es direkt gestern Abend ausprobiert und werde berichten, ob es funktioniert. Was nehmt ihr denn, um Eure Haut hinterher einzucremen? Meine Haut fetter momentan schon sehr doll nach...

    Falls es nicht besser wird, werde ich natürlich wieder zum Hautarzt gehen, aber da bekommt man meistens nicht solche Tipps wie Haferflocken :D

  6. #6
    Urgestein Benutzerbild von Fluttershy
    Registriert seit
    03.11.2012
    Beiträge
    848

    Standard

    Zurzeit verwende ich die Hipp Babysanft Sensitiv Gesichtscreme, ist in einem weißen Pumpspender mit einem grünen Deckel und müsste um die 2-3€ kosten. 1/2 Pumpstoß, vielleicht auch etwas weniger, reicht vollkommen aus für mich. Kann ich persönlich nur empfehlen. :)
    Sam: So, you're saying having a soul equals suffering?
    Dean: Yes, that's exactly what I'm saying.


    { Supernatural, 6x09, Clap Your Hands If You Believe }

  7. #7
    Newbie
    Registriert seit
    14.04.2015
    Beiträge
    3

    Standard

    Ach stimmt, das hast du ja oben schon geschrieben. Es tut mir leid! Habe ich beim zweiten Lesen ganz übersehen. Da ich bisher sehr begeistert bin von deinem Tipp mit den Haferflocken, ist es sehr wahrscheinlich, dass ich in den nächsten Tagen auch deine Creme ausprobieren werde. Danke für deine Tipps! ;-)

  8. #8
    Fortgeschrittene/r
    Registriert seit
    19.01.2015
    Beiträge
    45

    Standard

    Hey Fluttershy,

    das mit den Haferflocken habe ich ja noch nie gehört. Werde ich gleich mal testen, denn ich neige zu den selben Hautproblemen :)!
    Danke für den coolen Tipp. Nur noch eine kurze Frage: Ist es egal, ob man zarte oder kernige Haferflocken nimmt? Welche nimmst du?

    Danke und liebe Grüße

  9. #9
    Fortgeschrittene/r
    Registriert seit
    06.08.2014
    Beiträge
    21

    Standard

    Zitat Zitat von sunnyline Beitrag anzeigen
    Hey Fluttershy,

    das mit den Haferflocken habe ich ja noch nie gehört. Werde ich gleich mal testen, denn ich neige zu den selben Hautproblemen :)!
    Danke für den coolen Tipp. Nur noch eine kurze Frage: Ist es egal, ob man zarte oder kernige Haferflocken nimmt? Welche nimmst du?

    Danke und liebe Grüße
    Ich würde welche nehmen, die so gehackt sind, oder wie man das nennt. Also die sollten nicht zu klein sein, aber vielleicht auch nicht unbedingt ganze Flocken (: Aber am besten probierst du beides mal aus und guckst, was dir am besten gefällt (:


    Ich neige leider auch zu einerseits sehr trockener Haut, die dann aber wieder reichlich nachfettet. Ich würde vielleicht tatsächlich einfach nur mit Wasser und z.B. diesen Haferflocken reinigen, da dieses Reinigungsprodukte, gerade bei unreiner Haut, oft mega aggressiv sind und die ganze Haut austrocknen. Klares Wasser, sonst ein ganz klein wenig ph-neutrale Lotion... Sonst kann ich dir die Reinigungsmilch von Dr. Hauschka empfehlen. Die ist mega ergiebig, kostet zwar ein bisschen was, aber bei uns gibt es in den Reformhäusern oft Rabattaktionen, dann wird zugeschlagen :'D Dazu nutze ich noch von bebe young care so eine Feuchtigkeitspflege, die für Mischhaut mit grünem Tee oder so. Bin sehr zufrieden, weil sie halt sehr leicht ist und mattiert. Wenn du deine Haut einmal so weit bekommen hast, dass sie einen ausgeglichen Fetthaushalt hat, dann wird das mit dem spannen und nachfetten von alleine weggehen, denke ich. Was bei dir fehlt ist ziemlich sicher Feuchtigkeit und dann fettet die Haut halt viel mehr nach, das ist wie mit den Anti-Schuppen-Shampoos, bei den Haaren. Erst ist alles gut und dann wird mehr produziert, so ähnlich scheint es ja auch bei dir und diesem Reinigungsschaum gewesen zu sein.
    Auch wenn der Hautarzt das empfohlen hat, würde ich mir nicht so sicher sein, dass das nicht ein sehr aggresives Zeug ist... Ich hab aus solchen Gründen den Hautarzt gewechselt...
    Sonst kann ich auch ein Peeling empfehlen, bzw. Masken. Mit den Haferflocken peelst du ja schon, was sehr gut ist, da die Haut dann besser "atmen" kann und auch mit Feuchtigkeit versorgt wird, sonst mische ich gerne Kaffee, Zucker & Honig. (:

    Aber ich bin keine Hautärztin, ich kann nur meine Erfahrungswerte hier "abgeben", also keine Garantie ;D

  10. #10
    Gesperrt
    Registriert seit
    09.12.2014
    Beiträge
    44

    Standard

    Die Haut fettet, weil sie trocken ist. Wenn du etwas gegen die Trockenheit machst, wird sie nicht so schnell fettig.
    Du könntest das Weleda Wildrosenöl verwenden. Davon nehme ich immer gerne ein paar Tropfen nach dem Duschen, wenn die Haut angespannt und trocken ist.

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •