Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

3 geniale Tipps für weißere Zähne in wenigen Minuten

Ein strahlend weißes Lächeln ist eines der erklärten Schönheitsideale. Wie ihr schnell und kostengünstig weißere Zähne bekommen könnt, erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Anzeige

Schöne Zähne dank Bleaching

Tatsächlich sagt die Farbe eurer Zähne nichts über die Mundhygiene aus. Lebensmittel, Getränke und genetische Veranlagung entscheiden häufig über die Zahnfarbe. Ein Zahnpastalächeln wünscht sich dennoch jeder. Doch meist muss man für ein professionelles Bleaching ganz schön tief in die Tasche greifen. Wir zeigen euch daher drei kostengünstige und schnelle Methoden für zuhause.

Anzeige

Aufhellende Zahncreme mit Schmirgelpartikeln

Eine der einfachsten und zugleich schonendsten Methoden ist die Aufhellungszahnpasta. Der vorübergehende aufhellende Effekt ist kleinen Schmirgelpartikeln zu verdanken, die Verfärbungen abtragen. Bei korrekter Anwendung entstehen keine Schäden an den Zähnen und die Zahncreme kann unterstützend bei der täglichen Zahnreinigung zum Einsatz kommen. Vorausgesetzt, ihr übertreibt es dabei nicht mit dem Druck auf eure Zähne. Denn sonst schmirgelt ihr nicht nur die Rückstände, sondern auch den Zahnschmelz ab!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von PERLWEISS™ (@perlweiss_de) am

Bleaching-Schiene und Gel

Mittlerweile gibt es immer mehr Bleaching-Schienensysteme, die sich individuell an das Gebiss anpassen. Bevor ihr die Schiene für etwa 15 bis 20 Minuten in den Mund setzt, gebt ihr ein aufhellendes Gel auf eure Zähne. Wichtig dabei ist, dass das Gel nicht euer Zahnfleisch berührt, da es ansonsten gereizt werden kann! Ihr findet auch Anbieter, bei denen zusätzlich ein LED-Licht den Effekt verstärken soll.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von SmileSecret® Zahnaufhellung (@smilesecret.de) am

Bleaching-Streifen zum Aufkleben

Wem das mit der Schiene zu aufwendig ist, der greift einfach zu Bleaching-Streifen. Die Anwendung ist völlig unkompliziert, da die Streifen einfach nur auf die Zähne geklebt werden. Auch hier solltet ihr wieder darauf achten, dass das Zahnfleisch nicht in Kontakt mit dem Produkt kommt. Nach der Einwirkzeit von rund fünf Minuten zieht ihr die Streifen einfach wieder ab oder ihr verwendet solche, die sich in dieser Zeit von selbst auflösen. Nachteilig bei den Streifen ist nur, dass sie nicht die Zwischenräume der Zähne aufhellen können und sie häufig nicht lang genug sind, damit alle Zähne zur gleichen Zeit aufgehellt werden können.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Rapid White (@rapidwhite_de) am

Das solltet ihr vor dem Bleaching zuhause beachten

Egal für welche der drei Methoden ihr euch auch entscheidet: Lasst vorab eure Zähne beim Zahnarzt durchchecken! Dort bekommt ihr außerdem Tipps, welches Verfahren bei euch überhaupt Sinn macht. Idealerweise lasst ihr noch eine professionelle Zahnreinigung machen, die oft auch schon eine leichte aufhellende Wirkung mit sich bringt. Viel Erfolg!

Dieser Artikel wurde verfasst am 23. September 2020
von in der Kategorie Artikel

Dieser Artikel wurde seitdem 74 mal gelesen.

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige