Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

5 No-Gos beim Haarewaschen

Tatsächlich kann man beim Haarewaschen jede Menge falsch machen und so die Haarstruktur schädigen. DAS sind die häufigsten Fehler, die ihr machen könnt.

Anzeige

5 No-Gos beim Haarewaschen

Anzeige

Zu häufiges Haare waschen

Wer seine Haare jeden Tag mit einem aggressiven Shampoo wäscht, riskiert ein Austrocknen der Mähne. Idealerweise wascht ihr sie nur ein- bis zweimal in der Woche mit einem milden Produkt. Denn eure Kopfhaut sollte in der Lage sein, sich durch die Feuchtigkeit, die sie produziert, selbst zu schützen und zu befeuchten. Bad Hair Days lassen sich auch prima mit Hilfe von Trockenshampoo überbrücken.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von garnierdeutschland (@garnierdeutschland) am

Falsche Anwendung des Conditioners

Wer einen Conditioner verwendet, sollte diesen immer nur in die Längen und nicht im Ansatz auftragen. Denn so vermeidet ihr, dass die Kopfhaut mehr Öl erzeugt und somit stärker fettet. Lasst ihn außerdem etwa 3 Minuten einwirken und spült ihn danach mit jeder Menge warmem Wasser gründlich wieder aus.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von pure97 (@pure97_official) am

Falsche Wassertemperatur

Auch die falsche Temperatur des Wassers kann den Haaren zusetzen. Wer zu heiß wäscht, trocknet die Haarstrukturen aus. Daher immer nur warmes Wasser nutzen und am Ende etwas kaltes, um die Durchblutung anzuregen. Schöner Nebeneffekt: Eure Haare werden gestärkt und glänzen mehr.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Greentastic (@greentastic_shop) am

Ihr nutzt immer dasselbe Shampoo

Die meisten verwenden ihr Lieblingsshampoo über Jahre. Das Haar kann sich an das Produkt allerdings gewöhnen und wirkt nicht mehr wie zu Beginn der Anwendung. Es ist daher ratsam, von Zeit zu Zeit die Shampoosorte zu wechseln oder sich im Wechsel immer zweimal mit dem einen und zweimal mit dem anderen Produkt die Haare zu waschen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von CD Körperpflege (@cdkoerperpflege) am

Kräftiges Rubbeln nach der Haarwäsche

Wenn ihr mit dem Handtuch – das meist aus Plüsch besteht – zu sehr über die Haare rubbelt, laden sie sich entweder statisch auf oder es stehen unschöne Kräuselungen. Verwendet daher lieber Mikrofasertücher, die unter sanftem Druck die Feuchtigkeit schonend aufnehmen. So werden Kletten sowie Haarbruch vermieden.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von VOLO Beauty (@volobeauty) am

Macht Schluss mit diesen No Gos beim Haarewaschen! Eure Mähne wird es euch danken!

Dieser Artikel wurde verfasst am 23. Oktober 2020
von in der Kategorie Artikel

Dieser Artikel wurde seitdem 89 mal gelesen.

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige