Jetzt registrieren!
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Finde die besten Produkte

Anzeige

Beachday! 🏖️ Diese Sonnenschutzmittel solltet ihr kennen…

Für ein Sonnenbad ohne schlechtes Gewissen: Wir zeigen euch innovative und praktische Suncare, die unbedingt mit in die Strandtasche muss.

Anzeige

Frau mit Sonnenschutzmittel

Anzeige

Weshalb ist Sonnenschutz eigentlich so wichtig für die Haut?

Im Sommer gehören Sonnenschutzsprays, Sonnencremes oder Sunblocker in Stick-Form zu den essenziellen Beauty-Produkten. Wenn ihr eure Haut nicht ausreichend vor den schädlichen UV-Strahlen schützt, drohen Allergien, Sonnenbrand oder Pigmentstörungen sowie vorzeitige Hautalterung. Die Folgen vom Sonnenschutz-Verzicht zeigen sich mitunter oftmals erst Jahre später,  weshalb der Griff zu Sonnencreme & Co. von einigen nicht ernst genug genommen wird. Das könnte fatal sein, denn schlimmstenfalls kann sich auch Hautkrebs bilden.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von -& (@schoonheidssalon_celine)

Die beruhigende Nachricht: Ihr könnt dafür sorgen, dass es erst gar nicht soweit kommt. Denn zum Standard der aktuellen Sonnensprays und wasserfesten Cremes gehört eine Kombi hochwirksamer UVA- und UVB-Filter. Sie wehren zuverlässig das schädliche UV-Sonnenlicht ab und schützen euch damit vor langfristigen Hautschäden (UVA) sowie Sonnenbrand (UVB). Übrigens, wie wirksam der UVB-Filter tatsächlich ist, zeigt euch der jeweilige Lichtschutzfaktor (LSF). Denn je höher die LSF-Zahl ist, desto besser ist auch der Sonnenschutz . Gut zu wissen: Wie lange ihr euch mit welchem Produkt bedenkenlos in der Sonne aufhalten könnt, lest ihr hier.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Gesundheitsdenkwerk GmbH (@gesundheitsdenkwerk)

Das sind unsere liebsten Sonnenschutzmittel

Die neue Generation der Sun Blocker macht kurzen Prozess mit Sonnenbrand & Co. und sorgt gleichzeitig für eine „gesunde“ und gleichmäßige Bräune. Die Produkte schützen eure Haut nicht nur, sie überzeugen auch mit pflegenden Benefits und raffinierten Features. Also Augen auf und hergehört: Diese innovativen Sonnenschutzmittel werden eure alte Sun Lotion bestimmt ablösen:

„Sun Drops“ von Dr. Barbara Sturm (ca. 125 €)

Die luxuriösen Beauty-Produkte der Schönheitsmedizinerin Dr. Barbara Sturm gehören mittlerweile zu den Must-haves der Hollywood Stars & Sternchen. Kein Wunder, weshalb auch wir neugierig sind und ein Auge auf die Sun Drops“ im Portfolio werfen. Der „flüssige Sonnenschirm“ wird auch von den Jet-Setter*innen & Influencer*innen dieser Erde heiß geliebt und verspricht, dank LSF 50, Vitamin E, UVA- und UVB-Filter sowie Spezial-Inhaltsstoffen wie Beta-Glucan und Cassia-Extrakt, einen äußerst zuverlässigen Sonnenschutz. Das Serum könnt ihr separat nach eurer Tagespflege auftragen oder mithilfe der integrierten Pipette tröpfchenweise mit eurer Day Cream vermischen.

„Getönter Sonnenschutz BB“ von Nivea Sun (ca. 8,95 €)

Wer nicht so tief in die Tasche greifen möchte und einen schützenden Alltagsbegleiter mit dezenten Farbpigmenten sucht, wird mit diesem Sonnenfluid glücklich. Der „Getönte Sonnenschutz BB“ von Nivea Sun mit LSF 50+ spendet der Gesichtshaut intensive Feuchtigkeit und beugt Sonnenbrand sowie vorzeitiger Hautalterung vor. Das Produkt, mit leichter und nicht-fettender Textur, passt sich eurem natürlichen Hautton an und bietet sofort einen hochwirksamen UVA- und UVB-Schutz. Es ist außerdem frei von den umweltschädlichen UV-Filtern Octocrylen, Octinoxat und Oxybenzon.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von NIVEA Deutschland (@nivea_de)

„Oil Control Face Sun Gel-Creme“ von Eucerin (ca. 16,00 €)

Diese ultraleichte Sonnenpflege von Eucerin ist perfekt für euch, wenn ihr eine eher fettige und/oder zu Unreinheiten neigende Haut habt. Denn die leichte Textur der „Oil Control Face Sun Gel-Creme“ (wahlweise mit LSF 30 oder 50+) zieht schnell ein, ist wasserfest und punktet mit einem 8-Stunden Antiglanz-Effekt. L-Carnitin und Lipid-absorbierende Mikropartikel mattieren zuverlässig. Die enthaltene Glycyrrhetinsäure unterstützt die hauteigene DNA-Reparatur, während Licochalcone A freie Radikale neutralisiert.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von (@los_sitios_de_lola)

„Sonnencreme SPF 50+“ von Avène mit „Invisible Finish“ (ca. 17 €)

Ihr neigt zu trockener und/oder empfindlicher Haut? Dann könnte die neue „Sonnencreme SPF 50+“ von Avène euer neuer Heiliger Gral werden. Das feuchtigkeitsspendende Produkt kommt mit einem SPF 50+ und einem nicht wahrnehmbaren, quasi „unsichtbaren Finish“ daher. Es schützt eure Haut mit seiner ultra-leichten, wasserfesten und schnelleinziehenden Formel vor UV-Strahlung UND dem Hautalterungs-Beschleuniger HEV Blue Light. Das Geheimnis dahinter: der patentierte TriAsorB-Filter! Dieser Sonnenschutz mit ultra-breitem Lichtschutzspektrum beugt übrigens auch Hyperpigmentierung vor.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Eau Thermale Avène Germany (@avenedeutschland)

„Sonnencreme SPF 30“ von Speick Sun (ca. 15,00 €)

Ihr seid Fans von Naturkosmetik? Dann gibt’s jetzt eine natürliche Sonnencreme-Alternative für Allergiker und empfindliche Häutchen. Die „Sonnencreme SPF 30“ von Speick Sun schützt euch zuverlässig vor UV-Strahlung, ohne dabei die Haut zu reizen. Die Formulierung verzichtet auf Parfüm oder Duftstoffe, um selbst sehr sensible oder durch Sonnenallergie geplagte Haut zu pflegen. Der Sonnenschutz enthält natürlich-mineralische Zinkoxid-Mikropigmente, welche die schädlichen UV-Strahlen reflektieren. Die Sonnenpflege wirkt sofort, ist wasserfest sowie riff- und korallen-freundlich. Durch einen pflegenden Reparaturkomplex wird eure Haut zudem mit allem versorgt, was sie benötigt, wenn es zum Sonnenbaden geht.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von SPEICK Naturkosmetik (@speicknaturkosmetik)

„Classic Sunscreen Stick SPF 30 – Tropical Coconut“ von Coola (ca. 25 €)

Es muss doch nicht immer Sun Lotion oder Sonnenspray sein, oder? Richtig praktisch finden wir beispielsweise den „Classic Sunscreen Stick SPF 30 – Tropical Coconut“ von der australischen Marke Coola. Der biologische Sonnenschutz in fester Stick-Form punktet mit einem wasserabweisenden UV-A- und UV-B-Filter. Die Formel ist mit Coolas speziellem Pflanzenschutz-Komplex angereichert. Dieser ist reich an Antioxidantien, bekämpft gezielt freie Radikale und versorgt die Haut zugleich mit wertvollen Nährstoffen. On top kommt der Duft nach tropischer Kokosnuss. 🥥

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von COOLA (@coola)

Tipps für euer Sonnenbad

Ganz gleich für welches Produkt ihr euch auch entscheidet, ihr müsst euren Sonnenschutz reichlich sowie spätestens nach etwa zwei Stunden erneut auftragen, damit der Schutzfilm auf eurer Haut auch wirklich bestehen bleibt. Denn Händewaschen, Schwimmen, Schwitzen oder ein Kleidungswechsel sorgen dafür, dass sich der Sonnenschutz wieder von der Haut löst.

Verteilt das jeweilige Produkt ordentlich vor dem Sonnenbad mit der Hand auf Gesicht und Körper. Vermeidet dafür lieber die direkte Mittagssonne zwischen 12 und 15 Uhr, weil die UV-Strahlung hier am stärksten ist. Übrigens, natürliches Bräunen klappt auch im Schatten eines Baumes oder Sonnenschirmes. Das dauert zwar etwas länger, ist dafür aber deutlich hautschonender. 😎

Dieser Artikel wurde verfasst am 17. Juni 2022
von in der Kategorie Artikel

Dieser Artikel wurde seitdem 2166 mal gelesen.

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige