Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Curly Fringe: So stylt ihr den Statement-Look

Vorhang auf für die lässigste Pony-Frisur, die eure Lockenmähne je gesehen hat!

Anzeige

Curly Fringe

An alle Curly Girls, die bisher oft neiderfüllt auf die schier unzähligen Frisuren-Varianten für glatte oder gewellte Haare geschaut haben: Bei dieser Trend-Frisur werdet ihr euch über eure Locken freuen, denn sie ist speziell für euch! Der “Curly Fringe” ist lässig, stylisch und peppt jede Lockenmähne auf. Wir erklären euch, was genau den Statement-Look ausmacht und wie ihr ihn am besten stylt.

Locken und Pony – das neue alte Dreamteam!

Wer denkt, ein hipper Pony ist lediglich etwas für glatte bis maximal leicht gewellte Haare, der irrt sich gewaltig! Denn der momentan absolut angesagte “Curly Fringe” – zu Deutsch “lockiger Pony” – beweist genau das Gegenteil. Dieser coole Pony war bereits in den 80er Jahren schwer angesagt und wird nun in etwas lässigerer Form modern interpretiert. Berühmtestes Beispiel für den “Curly Fringe” war wohl die Schauspielerin Jennifer Grey alias Baby im Film Dirty Dancing, die damals schon echt stylisch und lässig mit ihrer Wuschelmähne daherkam. Insgesamt waren die Locken in den 80er Jahren sehr voluminös und toupiert, wohingegen der “Curly Fringe” der Neuzeit mit entspannter Lässigkeit punktet.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von cigarettes🕊🚬 (@cigarettes)

Besonders schmeichelhaft für kantige Gesichter

Der “Curly Fringe” ist für jeden Typ und jede Gesichtsform geeignet. Jedoch profitieren Frauen mit kantigen und eckigen Gesichtszügen besonders vom schmeichelhaften Lockenpony. Da die Locken das Gesicht sanft einrahmen, erscheinen die Gesichtszüge weicher. Sehr vorteilhaft wirkt es außerdem, wenn die Haare kinnlang sind und die Locken leicht fransig ins Gesicht fallen. Wie jeder Pony ist auch der “Curly Fringe” bestens dazu geeignet, die Augen zu betonen und Falten oder Unreinheiten auf der Stirn zu kaschieren.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Sarah Klaren (@sarahklaren)

So gelingt das perfekte Styling

Damit der Trend-Pony auch wirklich stylisch aussieht, muss er richtig geschnitten werden. Das überlasst ihr am besten einem Profi, denn die richtige Länge ist entscheidend. Es kann schnell passieren, dass er im nassen Zustand toll aussieht, doch trocken dann viel zu kurz ist. Deshalb ist es auch sehr wichtig, regelmäßig einen Termin zum Nachschneiden zu vereinbaren. Sitzt der Schnitt, kann es ans Styling gehen. Und das ist einfacher als gedacht. Da Locken besondere Pflege brauchen, solltet ihr darauf achten, eure Lockenmähne mit ausreichend Feuchtigkeit zu versorgen, damit sie schön glänzt und Frizz keine Chance hat. Ihr könnt den Pony entweder an der Luft trocknen lassen oder mit einem Diffusoraufsatz für extra viel Volumen sorgen. Das ist ganz eurem Geschmack überlassen, wobei das Trocknen an der Luft natürlich die schonendere Variante für eure Haare ist. Wenn ihr einzelne Strähnen betonen wollt, könnt ihr dafür einen Lockenstab benutzen. Seid ihr mit eurem Pony zufrieden, sorgt etwas Haarspray für den perfekten Halt. Besonders natürlich und lässig sieht der Look aus, wenn ihr eure Locken ganz locker flockig mit den Fingern durchwuschelt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Erika St. Pierre (@erikast.pierre)

Das Fazit für alle Lockenköpfe unter euch lautet: Keine Angst mehr vor einem Pony! Der “Curly Fringe” belohnt euren Mut mit einer extra Portion Coolness und Lässigkeit, so dass eure Lockenmähne garantiert zum Eyecatcher wird!

Dieser Artikel wurde verfasst am 23. März 2021
von in der Kategorie Artikel

Dieser Artikel wurde seitdem 66 mal gelesen.

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige