Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Dank Skinimalism zum natürlichen Look

Was sich hinter dem Begriff "Skinimalism" verbirgt und mit welchen simplen Hautpflege- und Make-up-Tricks ihr eure natürliche Schönheit zur Geltung bringen könnt, erfahrt ihr hier!

Anzeige

Dank Skinimalism zum natürlichen Look

Nach sieben Schritten der Gesichtsreinigung kommt die zweistündige Make-up-Session mit mindestens 25 Produkten – mal im ernst Mädels, das muss doch auch einfacher gehen! Dieses Jahr ist Schluss mit überflüssigen Produkten, langen Reinigungsprozeduren und viel Make-up. Das Jahr 2021 steht ganz im Zeichen von Skinimalism. Was sich hinter diesem Begriff verbirgt und mit welchen simplen Hautpflege- und Make-up-Tricks ihr eure natürliche Schönheit zur Geltung bringen könnt, erfahrt ihr hier!

Das steckt hinter dem Beauty-Trend Skinimalism

Das Wort setzt sich zusammen aus „skin“ und „minimalism“, zu Deutsch also „Haut“ und „Minimalismus“. Das bedeutet nichts anderes, als dass die Beauty-Routine auf das Wesentliche und wirklich Nützliche reduziert wird. Natürlichkeit steht dabei im Fokus, denn die Zeiten, in denen vor allem Frauen einem bestimmten Ideal nachgeeifert haben, sind zum Glück vorbei. Skinimalism hilft euch dabei, eure Einzigartigkeit zum Ausdruck zu bringen, anstatt euch unter einer Schicht Make-up zu verstecken.

Anzeige

Mit wenigen Hautpflege- und Make-up-Tricks zu natürlicher Schönheit

Habt ihr bis jetzt auch gedacht, ihr bräuchtet sieben Schritte, bis euer Gesicht gereinigt ist? Und habt ihr geglaubt, mit möglichst viel Concealer, Make-up und Puder jede einzelne Hautpore kaschieren zu müssen? Skinimalism belehrt uns dieses Jahr zum Glück eines Besseren, denn Hautpflege und ein schönes Make-up können so einfach sein. Im Folgenden erfahrt ihr, welche Tricks und Produkte Skinimalism beinhaltet.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Delfi – Holistic Beauty (@delficebral)

Straffe Haut dank Gesichtsyoga

Yoga tut nicht nur dem Körper gut, sondern auch eurem Gesicht. Schließlich besteht dieses ebenfalls aus zahlreichen Muskeln. Wenn ihr es trainiert, gewinnt euer Gesicht an Kontur. Die Haut wird straffer und der Lymphfluss angeregt, so dass das Gesicht entstaut wird und frischer aussieht. Bereits nach der ersten „Sporteinheit“ wirkt das Gesicht rosiger, da die Übungen die Durchblutung anregen. Es ist wichtig, diese regelmäßig durchzuführen, um die Gesichtsmuskulatur aufzubauen. Fünf Einheiten pro Woche sind ausreichend. Das Gute ist: Eine Übungseinheit dauert nur ungefähr 5 Minuten und kann somit gut in den Alltag integriert werden.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Christina Schmid (@chi.statt.botox)

Mit drei Basisprodukten rundum gepflegt

Um gesunde und schöne Haut zu haben, braucht ihr lediglich drei Basisprodukte: Cleanser, Feuchtigkeitscreme und Sonnenschutz. Mit einem Cleanser reinigt ihr euer Gesicht und befreit es von überschüssigem Hautfett, Schmutz und Make-up. Achtet auf einen milden Cleanser ohne chemische, aggressive Tenside. Diese zerstören die Hautbarriere und trocknen die Haut stark aus. Nach der Reinigung ist eine zu eurem Hauttyp passende Feuchtigkeitspflege an der Reihe. Anschließend solltet ihr noch einen Sonnenschutz auftragen, um lichtbedingter Hautalterung vorzubeugen. That’s it!

DIY-Masken als Pflegeextra

Mit den drei oben genannten Beauty Produkten ist eure Haut gut versorgt. Dennoch kann es sein, dass sie ab und an eine extra Portion Feuchtigkeit benötigt. Da der Trend zur Natürlichkeit geht, sind DIY-Masken momentan total angesagt. Empfehlenswert bei trockener oder gestresster Haut ist eine Maske aus Aloe Vera. Dazu müsst ihr nur den Saft eines aufgeschnittenen Aloe Vera-Blattes auf euer Gesicht auftragen und ca. 10 Minuten einwirken lassen. Anschließend abwaschen und sich über babyzarte Haut freuen. Wenn ihr keine Aloe Vera Pflanze zu Hause habt, könnt ihr auch abgefüllten Direktsaft kaufen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von ciltbakimim.net (@ciltbakimimnet)

Unterstreicht eure natürliche Schönheit mit wenig Make-up

Skinimalism bedeutet, die individuelle Schönheit zu unterstreichen. Viel Make-up ist somit gar nicht notwendig! Eine leichte getönte Creme ist völlig ausreichend, um den Teint zu pflegen und gleichzeitig Rötungen zu neutralisieren. Es sieht viel frischer aus, wenn eure Haut noch leicht durchscheint und nicht maskenartig zugekleistert ist. Mit einem Concealer könnt ihr eventuelle Augenringe abdecken, etwas Rouge zaubert einen Hauch Frische auf die Wangen. Die Lippen sollten gepflegt und hydratisiert sein. Dafür könnt ihr einen farblosen Lippenpflegestift oder einen nudefarbenen Lippenstift verwenden. Eure Augen betont ihr zum Schluss mit einer Mascara. Fertig ist der frische und natürliche Look!

Skinimalism ist nicht bloß ein Trend, sondern fast schon eine Lebenseinstellung. Nebenbei spart ihr noch jede Menge Geld, welches ihr sonst für überflüssige Produkte ausgebt. Konzentriert eure Beauty-Routine daher lieber auf das Wesentliche, ganz nach dem Motto: So viel wie nötig, so wenig wie möglich!

Dieser Artikel wurde verfasst am 19. Juli 2021
von in der Kategorie Artikel

Dieser Artikel wurde seitdem 116 mal gelesen.

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige