Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Der Hacked Bob ist jetzt mega angesagt!

Mit dieser Frisur werdet ihr im Herbst garantiert alle Blicke auf euch ziehen.

Anzeige

Der Hacked Bob ist jetzt mega angesagt!

Beim Thema „Bob“ verdreht ihr nur noch gelangweilt die Augen? Dann solltet ihr jetzt unbedingt aufpassen, denn der „Hacked Bob“ ist alles andere als langweilig und die absolute Trendfrisur in der kühleren Jahreszeit!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von GLAMOUR Germany (@glamourgermany) am

Der Hacked Bob – perfekt unperfekt

Wenn ihr an einen Bob denkt, dann kommt euch vielleicht erst einmal nichts Spannendes in den Sinn. Ein Bob ist eine praktische Übergangsfrisur, man kann ihn durch Stufen etwas aufpeppen, aber das war es dann auch schon. Doch – Überraschung! Es gibt tatsächlich eine völlig neue und noch dazu absolut trendige Variante: den „Hacked Bob“! Im Unterschied zum klassischen Bob, bei dem es wichtig ist, dass die Spitzen sauber und akkurat auf einer Linie geschnitten sind, ist das Besondere am Hacked Bob das gewollt Unperfekte. Die Spitzen sind kantig geschnitten und wirken eher wie abgehackt (daher auch der Name „hacked“), wodurch ein junger und frischer Look entsteht.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Chris Jones (@chrisjones_hair) am

So stylt ihr den Hacked Bob

Stars wie Kaia Gerber haben diese lässige Frisur bereits für sich entdeckt. Denn das Tolle am Hacked Bob ist: Er ist absolut wandelbar und hält selbst Bad-Hair-Days Stand. Ob Mittel- oder Seitenscheitel getragen wird, ist dabei Geschmackssache. Selbst ein Pony ist möglich. Der Hacked Bob kann ganz sleek gestylt werden, was sehr clean und cool wirkt. Oder ihr stylt ihn im lässigen Messy-Look, also schön locker wuschelig und gewollt unordentlich. Dazu könnt ihr die Haare ganz einfach an der Luft trocknen lassen – was natürlich auch noch sehr gesund für eure Mähne ist – und anschließend nach Bedarf mit etwas Texture Spray durchkneten. Wenn ihr es voluminöser mögt, könnt ihr die Haare auch über Kopf föhnen oder mit dem Lockenstab oder einer Rundbürste lockere Beach Waves einarbeiten.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Kaia (@kaiagerber) am

Der Hacked Bob unterscheidet sich deutlich vom klassischen Bob und ist extrem variabel. Wenn ihr also Lust auf diese lässige Frisur habt – ab zum Friseur und die Haare „abhacken“ lassen! 🤣

Dieser Artikel wurde verfasst am 21. Oktober 2020
von in der Kategorie Artikel

Dieser Artikel wurde seitdem 88 mal gelesen.

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige