Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Foundation richtig auftragen – wie es geht, verrät Beyoncés Make-Up-Artist

Gehört ihr zu denjenigen, die denken, dass die Tagescreme erst vollständig eingezogen sein muss, bevor ihr Foundation auftragt? Tja, dann habt ihr wohl falsch gedacht!

Anzeige

Denn der Make-Up-Artist von keiner geringeren als Sängerin und all-day-beauty Beyoncé erklärt genau das Gegenteil ist von Vorteil.

Foundation richtig auftragen – so geht’s

Die meisten wünschen sich einen makellosen Teint, aber bitte ganz natürlich. Zu dick aufgetragene Foundation ist 2018 mega out. Aber wie verstecken wir nun unsere kleinen Makel und sehen trotzdem wie das blühende Leben aus? Ganz einfach, wenn wir Make-up-Artist Sir John glauben wollen. Denn dieser schwört auf einen Trick, den die meisten von uns bestimmt jahrelang falsch gemacht haben. „Nimm einen nassen Beautyblender und trage damit deine Foundation auf solange die Haut noch feucht von der Tagespflege ist„, erklärt er. Eigentlich klingt das auch ganz logisch, denn wenn die Gesichtspflege erstmal eingezogen ist, kann sie sich die Foundation nicht mehr optimal mit der Haut verbinden. Dadurch legt sich die Foundation wie eine Maske auf das Gesicht. Und das sieht dann leider nicht mehr so natürlich aus, wie wir es uns wünschen.

Anzeige

Foundation im ganzen Gesicht? Bitte nicht!

Ja, richtig gelesen. Wer auf den natürlichen Look steht, sollte seine Foundation nicht über das gesamte Gesicht verteilen, rät Sir John. Er trägt sie zum Beispiel immer nur auf die Stellen auf, die eine kleine Auffrischung, bzw. Abdeckung benötigen. Das spart Zeit und sogar Produkt! Wir sagen, das ist eine klassische Win-Win-Situation. Auch wenn wir jetzt nicht so schön trällern können wie die Frau von Jay Z, vielleicht wird unser Teint jetzt Beyoncé-like? We hope so! 🙏😉

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Beyoncé (@beyonce) am

Dieser Artikel wurde verfasst am 16. Oktober 2018
von in der Kategorie Artikel

Dieser Artikel wurde seitdem 557 mal gelesen.

Dieser Beitrag wurde noch nicht bewertet.

Gib jetzt deine Stimme für diesen Artikel ab:

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige
 

Du musst angemeldet sein, um zu bewerten

Wir benötigen deine Anmeldung,
um diesen Artikel durch dich bewerten zu lassen.

Wenn du noch keinen Login besitzt, kannst du dich hier registrieren.