Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Geniales beautyblender Howto!

What??! Dieser Trick rettet Leben! Naja, zumindest sorgt er dafür, dass ihr für den sauberen Auftrag von Foundation, Concealer und Co. nur ein Schwamm-Ei braucht! 😉

Anzeige

Es gibt Kosmetik-Tools, auf die lassen wir nichts kommen. Denn sie erleichtern uns das Schminken und sorgen gleichzeitig für wunderschöne Make-up-Looks. Der beautyblender ist eines dieser Traumteilchen. Denn ehrlich gesagt können wir uns schon gar nicht mehr daran erinnern, was wir früher ohne unser geliebtes Make-up-Ei gemacht haben.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von beautyblender (@beautyblender) am

Weil wir unser Wissen rundum Beauty und Make-up immer gerne an euch weitergeben, gibt’s jetzt einen tollen Trick, der euch das saubere Auftragen, Einarbeiten und Verblenden von Make-up, Concealer, Creme Rouge & Co. mit dem beautyblender noch mehr erleichtert:

Denn so genial das Schwamm-Ei auch ist, so problematisch ist es, wenn wir mit nur einem beautyblender unterschiedliche Produkte auftragen möchten. Ein heller Concealer und danach ein dunkler Bronzer? Das passt uns und unserem Make-up-Tool so gar nicht. Denn wir wollen ja nicht, dass sich die Farben im Schwamm unschön vermischen.

Die Lösung, wenn ihr keinen zweiten oder dritten beautyblender parallel verwenden wollt:
Feuchtet den beautyblender vor der Benutzung mit etwas Wasser an, damit er sich nicht mit den Produkten vollsaugt. Jetzt wickelt ihr einfach ein Haargummi zwei oder drei Mal um das rundliche Schwämmchen. So habt ihr die Wahl zwischen mehreren, voneinander abgetrennten Auftrageflächen und verhindert das ungewollte Vermischen der unterschiedlichen Farben. Der bauchigere Teil eignet sich zum Beispiel perfekt zum Verblenden von Make-up, während der spitze Teil des beautyblenders optimal für Feinarbeiten ist, wie etwa das Auftragen des Concealers. Total einfach, aber ganz schön effektiv, oder?

via GIPHY

Dieser Artikel wurde verfasst am 8. Oktober 2019
von in der Kategorie Artikel

Dieser Artikel wurde seitdem 183 mal gelesen.

Dieser Beitrag wurde noch nicht bewertet.

Gib jetzt deine Stimme für diesen Artikel ab:

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige
 

Du musst angemeldet sein, um zu bewerten

Wir benötigen deine Anmeldung,
um diesen Artikel durch dich bewerten zu lassen.

Wenn du noch keinen Login besitzt, kannst du dich hier registrieren.