Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Haarmilch: So hilft sie bei Spliss und trockenem Haar

Wer auf der Suche nach dem einen Wundermittel gegen Spliss und trockenen Haaren ist, der sollte Haarmilch eine Chance geben. Wir haben uns das Treatment einmal genauer angeschaut.

Anzeige

Haarmilch: So hilft sie bei Spliss und trockenem Haar

Gegen spröde Spitzen und Frizz gibt es ein Treatment, das die Haare sanft pflegt, ohne zu beschweren: Haarmilch! Lest mehr über das Pflegerezept.

Haarmilch: Was genau ist das eigentlich?

Haarmilch ist ein Mischprodukt aus einer leichten Haarmaske und einem Leave-in-Conditioner. Ähnlich einem Haaröl enthält die Milch pflanzliche Lipide, die strapazierte Haare nähren. Im Vergleich zum Öl hat das Treatment jedoch eine leichtere Konsistenz, zieht schnell ein und beschwert auch feines Haar nicht.

Anzeige

Welche Haartypen können zur Haarmilch greifen?

Die Milch ist ein Must-have für trockene Haare, die mehr Pflege als nur durch einen Conditioner benötigen. Auch gelocktes und krauses Haar liebt die milchige Konsistenz des Produkts, die es schnell in die Haarstruktur eindringen lässt. Locken werden mit der leichten Pflege definiert, glattes Haar wird geschmeidig und glänzend. Gerade wenn ihr zu Frizz neigt, spendet eine Haarmilch so viel Feuchtigkeit, dass die Haarstruktur eindrucksvoll geglättet wird.
Liebt ihr euer blondiertes oder coloriertes Haar? Dann kann ein regelmäßiges Treatment mit der Pflegemilch dafür sorgen, dass die chemische Behandlung kein böses Nachspiel hat. Denn das Leave-in-Produkt wirkt effektiv Haarbruch und Spliss entgegen.

So wendet ihr Haarmilch an

Einfacher geht es fast nicht: Habt ihr euer Lieblingsprodukt gefunden, könnt ihr es direkt nach der Haarwäsche auftragen. Verzichtet auf den Conditioner und gebt stattdessen eine kleine Menge Haarmilch auf die Längen und strapazierten Partien euer Haare. Habt ihr lockiges Haar, knetet das Produkt über Kopf etwas ein, damit die Locken mehr Sprungkraft erhalten. Stylt eure Haare im Anschluss wie gewohnt – die Haarmilch wird nicht ausgewaschen! – und freut euch über eine glänzende Frisur.

Eine trockene Mähne wird nicht allein mit Masken und Öl glücklich, auch Haarmilch ist eine tolle Pflegealternative. Gerade eher feines Haar wird damit glücklich, weil das Treatment weder fettet, noch beschwert. Probiert es einfach aus!

Dieser Artikel wurde verfasst am 20. Februar 2021
von in der Kategorie Artikel

Dieser Artikel wurde seitdem 48 mal gelesen.

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige