Jetzt registrieren!
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Finde die besten Produkte

Anzeige

Hochzeits-Make-up: Selbst ist die Braut

Ihr wollt heiraten und habt kein Geld für eine:n Make-up Artist:in? Kein Problem, hier kommen die besten Tipps für ein tolles Hochzeits-Make-up.

Anzeige

Hochzeits-Make-up: Selbst ist die Braut

Wer schon einmal in den Hafen der Ehe geschippert ist, der weiß, wie teuer so eine Hochzeitsparty ist. Warum also nicht einfach den oder die Make-up Artist:in sparen und das Braut-Make-up selbst schminken? Wir haben die wichtigsten Tipps für euch zusammengestellt, damit am Ende alles perfekt aussieht und ihr den schönsten Tag eures Lebens genießen könnt! 👰🏻

Look muss zum Typ passen

Was für das Hochzeitskleid gilt, zählt auch für das Make-up: Ihr müsst euch wohlfühlen. Es bringt nichts, euch plötzlich komplett aufzubrezeln, wenn ihr es sonst eher natürlich bevorzugt.
Verzichtet daher auf einen Look, der zu sehr von eurem persönlichen Stil abweicht. Stattdessen solltet ihr lieber euren Typ unterstreichen. Nur so fühlt ihr euch auch wohl in eurer Haut.

Anzeige

Fototaugliches Hochzeits-Make-up

An keinem Tag steht ihr so sehr im Blitzlichtgewitter, wie an eurem Wedding Day. Schließlich seid ihr – und natürlich auch euer Bräutigam bzw. eure Braut – die Stars des Tages. Damit ihr auf den Hochzeitsfotos perfekt zur Geltung kommt, sollte sich das Make-up gut zum Fotografieren eignen. Die Fotos sollen ja schließlich eine wunderschöne Erinnerung für die Ewigkeit sein.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Julia Ide (@dieschoenmalerin) am

Mit Foundation tricksen

Am besten verwendet ihr eine Foundation mit einer gelblichen Nuance, da das Blitzlicht der Kamera den Teint schnell rosa erscheinen lässt. Mit einem gelben Ton könnt ihr einem ungewollten „Schweinchen“-Teint entgegen wirken.

Das wichtigste Beauty-Basic für die Hochzeit

Puder ist definitiv das wichtigste Schmink-Utensil für das Hochzeits-Make-up. Bei der ganzen Aufregung am Tag der Hochzeit könnt ihr schließlich schnell ins Schwitzen kommen. Damit sich das nicht durch einen glänzenden Teint bemerkbar macht, hilft regelmäßiges Nachpudern. So habt ihr schnell einen makellosen, matten Teint.

Mut zu kräftigem Lippenstift

Auch wenn ihr eher ein natürliches Make-up bevorzugt, traut euch bei der Wahl des Lippenstifts ruhig eine etwas kräftiger Nuance zu verwenden. Der Grund: Bei Fotos lässt eine zu blasse Lippenfarbe den Mund mit dem Teint verschmelzen. Eine kräftigere Nuance macht die Lippen hingegen zum tollen Eyecatcher. Außerdem ist sie ein schöner Kontrast zum weißen Hochzeitskleid. Am besten eignen sich ein pinkfarbener oder dunkelroter Lippenstift, je nachdem, was besser zu eurem Typ passt.

Augen dezent betonen

Beim Augen-Make-up gilt: weniger ist mehr. Statt schimmerndem Lidschatten lieber einen matten Eyeshadow verwenden. da das Blitzlicht vom glänzenden Lidschatten reflektiert werden kann. Außerdem solltet ihr für euer Hochzeits-Make-up eine helle Lidschattenfarbe verwenden, denn dadurch werden eure Augen geöffnet und zum Leuchten gebracht.

Wasserfestes Augen-Make-up

Bei so einem romantischen Moment, wie der eigenen Hochzeit, wird bestimmt das ein oder andere Tränchen vor Rührung fließen. Um den Waschbär-Look zu verhindern, ist es natürlich wichtig wasserfestes Make-up zu verwenden. Benutzt also auf jeden Fall wasserfeste Mascara und wasserfesten Eyeliner.
Mit Fixing Spray könnt ihr euer komplettes Make-up ganz einfach setten.

Ihr seht also: Ein dezentes Augen-Make-up und eine kräftige Lippenfarbe verbinden Romantik und Glamour – perfekt fürs Hochzeits-Make-up.

Dieser Artikel wurde verfasst am 17. Mai 2023
von in der Kategorie Artikel

Dieser Artikel wurde seitdem 2376 mal gelesen.

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige