Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Innovative Sonnenschutzmittel für eure Strandtasche

Ladies aufgepasst! Wir zeigen euch die heißesten Anwärter in Sachen innovativer Sonnenschutz, denn die klassische Sun Lotion war gestern.

Anzeige

Frau mit Sonnenschutzmittel

Warum ist Sonnenschutz überhaupt wichtig für eure Haut?

Sonnencremes und Sonnenschutzsprays gehören zu den wichtigsten Beautyprodukten im Sommer🌞. Wenn ihr eure Haut nicht ausreichend schützt, könnt ihr einen Sonnenbrand, Allergien oder Pigmentstörungen bekommen. Besonders tückisch sind die vorzeitige Hautalterung und Hautkrebs, denn die Folgen zeigen sich oft erst Jahre später.

Die gute Nachricht: Zum Standard der aktuellen, wasserfesten Cremes und Sonnensprays gehört eine Kombination hochwirksamer UVA- und UVB-Filter. Diese wehren das schädliche UV-Licht der Sonne ab und schützen euch so vor langfristigen Hautschäden (UVA) und Sonnenbrand (UVB). Wie wirksam der UVB-Filter ist, zeigt euch wiederum der Lichtschutzfaktor (LSF) an. Je höher die LSF-Zahl ist, desto besser ist auch der Sonnenschutz 😎. Wie lange ihr euch mit welchem Produkt bedenkenlos in der Sonne aufhalten könnt, erfahrt ihr hier.

Hier kommen unsere liebsten Sonnenschutzmittel

Keine Chance für Sonnenbrand & Co.! Die neue Generation der Sonnencremes/-sprays & Co. schützt eure Haut nicht nur vor schädlicher UV-Strahlung, sie überzeugt mit raffinierten Features und tollen Pflegeeigenschaften. Diese innovativen Sonnenschutzmittel werden eure alte Sonnencreme garantiert ablösen:

Anzeige

„Sun Drops“ von Dr. Barbara Sturm (ca. 130 €)

Wenn es um exklusiven Sonnenschutz geht, solltet ihr ein Auge auf die „Sun Drops“ von Schönheitsmedizinerin Dr. Barbara Sturm werfen. Von den Jet-Setterinnen dieser Erde heiß geliebt, verspricht der „flüssige Sonnenschirm“ dank LSF 50, UVA- und UVB-Filter sowie ausgesuchten Inhaltsstoffen wie Cassia-Extrakt und Beta-Glucan, zuverlässigen Sonnenschutz. Das hochwertige Serum könnt ihr mit einer Pipette tröpfchenweise zu eurer Tagescreme hinzufügen oder separat nach der Creme auftragen.

„UV Gesicht Anti-Age & Anti-Pigmentflecken“ von Nivea Sun (ca. 8,99 €)

Wer nicht so tief in die Tasche greifen möchte, für den bietet beispielsweise Nivea Sonnenschutzlotionen, die speziell auf die Bedürfnisse der Gesichtshaut abgestimmt sind. Der „Anti-Age & Anti-Pigmentflecken Sonnenschutz“ mit LSF 30 oder 50 spendet dank Q10 intensive Feuchtigkeit und beugt Falten und Altersflecken im Gesicht und Dekolleté vor. Der enthaltene Süßholzwurzelextrakt regt eure Melatoninproduktion an, für eine natürliche Bräunung. Die Textur der Creme ist besonders leicht, hinterlässt keine störenden Sonnencreme-Rückstände auf eurem Gesicht und ganz wichtig, sie brennt nicht in den Augen. Yes!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Rossmann Kosova (@rossmannkosova) am

„Photoaging Control Sun Lotion“ von Eucerin (ca. 15,00 €)

Die „Eucerin Photoaging Control Sun Lotion LSF 50“ hat eine besonders leichte Textur, die sich auch prima eignet, wenn ihr im Freien Sport treibt. Die Creme hat mit Hyaluronsäure einen echten Anti-Aging-Wirkstoff in der Tube, der eure Falten reduziert und mit Glycyrrhetinsäure einen Stoff, der die eigene Zellreparatur unterstützt. Die „Advanced Spectral Technologie“ bietet euch zudem einen hohen Schutz vor UVA- und UVB-Strahlung, aber auch vor HEV-Licht, das eure Hautzellen angreift. Richtig praktisch: Dank der cleveren „Anti-Flecken-nach-dem-Waschen“-Technologie bleiben nach dem Waschen keine unschönen gelben Ränder nach, wenn doch einmal Sonnencreme auf dem T-Shirt gelandet ist.
Übrigens enthält die Sun Lotion keine Octinoxate oder Oxybenzone und schont somit unsere Haut und Umwelt!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Eefje Beauty & Fashion Blogger (@glam_by_eefje) am

Avène Sonnencreme SPF 50+ mit „Nude Skin Feel Textur“ (ab ca. 11 €)

Was nervt euch beim Eincremen mit Sonnenschutzprodukten am meisten? Richtig, die Lotions und Cremes brauchen zu lange um einzuziehen, sie kleben oder fetten, sprich man spürt sie einfach auf der Haut. Genau hier setzt Avène bei seiner Sonnencreme mit SPF 50+ an, die mittels Airless-Pumpflakon einfach dosiert werden kann. Dank der „Nude Skin Feel-Textur“ zieht sie besonders schnell ein und gibt euch ein beruhigendes, kaum spürbares Gefühl auf der Haut. Das sehr gut verträgliche Produkt trumpft mit einem patentierten Filtersystem mit nur 4 Sonnenschutzfiltern auf und sorgt so für einen sehr hohen, stabilen und lang anhaltenden Schutz vor UVB-/UVA-Strahlen. Gleichzeitig wird eure Haut beruhigt. Der perfekte Allround-Schutz also!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Eau Thermale Avène España (@eauthermaleavenespain) am

„Edelweiss Sonnenmilch“ von Weleda (ca. 13,95 €)

Seid ihr Fans von Naturkosmetik? Dann gibt’s eine natürliche Sonnencreme-Alternative für empfindliche Haut oder Allergiker. Weledas vegane „Sonnenschutzlinie mit Edelweiss-Extrakt“ punktet mit mineralischen Filtern, die nicht in die Haut eindringen, sondern sich wie eine Schutzschicht auf eure Haut legen. Die zertifizierten Naturkosmetikprodukte mit LSF 30 und 50 kommen ohne chemische oder synthetische Stoffe, wie Erdöl oder Silikone, aus. Auch auf die Verwendung von Nanopartikeln verzichtet Weleda bei seiner Sonnenmilch.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Bloggerin Aus Dem Ruhrpott (@betty20867) am

Fotoprotector ISDIN SunBrush Mineral SPF 30 (ab ca. 33 €)

Es muss doch nicht immer nur Sonnenspray oder Sun Lotion sein, oder? Richtig innovativ und praktisch finden wir beispielsweise den Fotoprotector ISDIN  SunBrush Mineral mit integriertem Kabukipinsel, der in ausgewählten Apotheken erhältlich ist. Das Produkt setzt zu 100% auf mineralische UV-Filter und hat mit Lichtschutzfaktor 30 einen hohen UVA-/UVB-Schutz. Dank des Pinsels lässt sich das mattierende Puder easy über dem Make-up auftragen und kaschiert dabei sogar kleine Fältchen. Weiterer Pluspunkt: Die Haut wird vor umweltbedingten Schäden geschützt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von ISDIN (@isdin) am

Extratipps für euer Sonnenbad

Für welches Produkt ihr euch am Ende auch entscheidet, ihr müsst euren Sonnenschutz reichlich und spätestens nach etwa zwei Stunden erneut auftragen, damit der Schutzfilm auf eurer Haut bestehen bleibt. Denn Schwitzen, Händewaschen, Schwimmen oder Kleidungswechsel sorgen dafür, dass sich der Sonnenschutz wieder von eurer Haut ablöst. Verteilt die Cremes und Sprays ordentlich vor dem Sonnenbad mit der Hand auf Gesicht und Körper. Gut geschützt lässt es sich doch gleich viel besser Sonnenbaden. Vermeidet dafür aber die direkte Mittagssonne zwischen 12 und 15 Uhr, da die UV-Strahlung hier am stärksten ist. Natürliches Bräunen klappt übrigens auch im Schatten eines Sonnenschirmes oder unter einem Baum ganz gut. 😉 Das dauert zwar etwas länger, ist dafür aber schonender.

Dieser Artikel wurde verfasst am 29. Juli 2019
von in der Kategorie Artikel

Dieser Artikel wurde seitdem 1797 mal gelesen.

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige