Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Ist After-Sun-Pflege wirklich wichtig?

Vor dem Sonnenbad achten wir glücklicherweise meistens auf ausreichend Sonnenschutz. Doch braucht die Haut danach eigentlich eine spezielle After-Sun-Pflege? Oder tut es auch eine gewöhnliche Bodylotion?

Anzeige

Das Eincremen vor dem Sonnenbad sollte inzwischen für alle Sonnenanbeter selbstverständlich sein. Auch an die Auffrischung des Sonnenschutzes nach der Abkühlung im Wasser oder nachdem man schon eine gewisse Zeit in der Sonne geschwitzt hat, denken wir. Doch was ist mit der Hautpflege nach dem Sonnenbad? Braucht die Haut nach dem Aufenthalt in der Sonne eine besondere Pflege?

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Quarks (@quarks.de) am

Anzeige

Darum ist die Hautpflege nach dem Sonnenbad so wichtig

Das Schwitzen in der Sonne sowie der Aufenthalt im Salz- oder Chlorwasser trocknen die Haut aus. Zusätzlich schädigt die Sonneneinstrahlung die obersten Zellschichten der Haut. Oft endet das leider in einem Sonnenbrand. Aber auch, wenn sich eure Haut „normal“ bräunt, ist das ein Zeichen für eine Abwehrreaktion der Haut gegen das Sonnenlicht. Kurzum: Ein Sonnenbad ist purer Stress für eurer Haut! Sie ist danach nicht nur angeschlagen, sondern auch ausgetrocknet. Somit ist die Pflege nach dem Sonnenbad unverzichtbar. Andernfalls können die Hautzellen dauerhaft Schaden nehmen.

Die Vorteile von After-Sun-Produkten

After-Sun-Produkte geben der von der Sonne strapazierten Haut ihre verlorene Feuchtigkeit zurück und beruhigen sie. Im Vergleich zu normalen Bodylotions haben sie einen höheren Wasseranteil, sind weniger fettig und somit auch nicht zu reichhaltig, sodass der Feuchtigkeitsaustausch der Haut nicht behindert wird. Sie lassen sich zudem leicht verteilen und haben eine angenehm kühlende Wirkung.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von WELEDA (@weleda_ag) am


Bei einem stärkeren Sonnenbrand ist eine normale After-Sun-Lotion allerdings nicht ausreichend. In diesem Fall ist das Auftragen einer Creme mit Reparaturenzymen aus der Apotheke nötig.

Wer gerade kein spezielles After-Sun-Produkt zur Hand hat, der kann auch auf ein Hautpflegeprodukt zurückgreifen, das die Kollagensynthese stimuliert (Vitamin C oder Retinol) und bei der Hautregeneration hilft (Vitamin A oder Dexpanthenol). Diese Wirkstoffe sollten übrigens auch in einem guten After-Sun-Produkt enthalten sein!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von 🇱 🇺 🇨 🇮 🇦 🇳 🇦 🇻 🇮 🇱 🇪 🇱 🇦 (@luvilelapaes) am

Diese Inhaltsstoffe solltet ihr meiden

Duftstoffe haben in einer hochwertigen After-Sun-Pflege nichts verloren. Die Haut ist durch den Aufenthalt in der Sonne bereits genug gereizt und sollte nicht noch zusätzlich irritiert werden. Auch ein Produkt mit hohem Alkoholanteil oder Menthol solltet ihr nach dem Aufenthalt in der Sonne nicht an eure Haut lassen. Beides kühlt zwar, kann die Haut aber auch zusätzlich reizen.

DIY After-Sun-Pflege

Zum Kühlen ist Aloe Vera viel besser geeignet! Ihr bekommt einzelne Blätter der Pflanze in Reformhäusern und könnt die gelartige Flüssigkeit daraus einfach auf die betroffenen Hautareale geben – sie spendet sehr viel Feuchtigkeit und hat einen beruhigenden Effekt auf die irritierte Haut. In Drogerien und Apotheken sind außerdem fertige Gels erhältlich.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von La Beautycologa | Skincare (@beautycologa) am


Auch Joghurt oder Quark, am besten direkt aus dem Kühlschrank, beruhigen die strapazierte Haut. Ihr solltet die Produkte jedoch wieder abnehmen, bevor sie antrocknen, da sie ansonsten die Haut reizen können.

via GIPHY

Die richtige Pflege nach dem Sonnenbad ist enorm wichtig! Eure Haut wird durch die UV-Strahlen stark strapaziert und benötigt anschließend Unterstützung, um sich zu regenerieren. Tut ihr also etwas Gutes, indem ihr eine hochwertige After-Sun-Pflege verwendet.

Dieser Artikel wurde verfasst am 29. Mai 2020
von in der Kategorie Artikel

Dieser Artikel wurde seitdem 149 mal gelesen.

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige