Jetzt registrieren!
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Finde die besten Produkte

Anzeige

Lippenstift auftragen: Diese No-Gos lassen euch älter aussehen

Was würden wir nur ohne Lippenstift tun?! Doch das Auftragen steckt voller Tücken, die uns deutlich älter wirken lassen, als wir sind. Damit das nicht passiert, solltet ihr auf Folgendes achten.

Anzeige

Lippenstift auftragen: Diese No-Gos lassen euch älter aussehen

Wir lieben Lippenstift! Aber was, wenn das Spiegelbild der Lippen so gar nicht zum gewünschten Look passen will? Es gibt so einige Fehler, die das Ergebnis vermiesen können.

Anzeige

No-Go 1: Spröde Lippen

Pflege ist das A und O, gerade wenn es um eure Lippen geht. Besonders bei matten Lipsticks sieht man es sofort, falls die Lippen trocken und spröde sind. Sorgt daher für eine regelmäßige Lippenpflege, die das tägliche Auftragen von Pflegestiften und eine Lippenmaske für die Nacht beinhaltet. Als Notfallplan könnt ihr vor dem Lippenstift auch ein Lippenpeeling anwenden und danach eine Pflege auftragen. Gut einwirken lassen, bevor ihr Liquid Lipsticks oder andere austrocknende Produkte nutzt!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Lush Karlsruhe (@lushkarlsruhe)

No-Go 2: Falsche Lippenstiftfarbe

Natürlich könnt ihr tragen, was ihr wollt. Ihr habt aber vielleicht selbst schon gemerkt, dass manche Lippenstifte euch strahlen lassen, andere hingegen für einen blassen Look sorgen. Das kommt meist dann vor, wenn die Farbe nicht zu eurem Hautunterton passt. Ist dieser leicht rosa bis bläulich, gehört ihr wahrscheinlich zu den kühleren Hauttypen und euch stehen Lippenstiftfarben, die ebenso kühl sind. Warme Hauttypen haben einen olivfarbenen Unterton, zu dem Lippenstifte mit gelbem Unterton gut passen. Neutrale Hauttypen haben das Glück, dass ihnen beide Arten von Lippenstift stehen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Carolin Straßer (@carolin_stras_ser)

No-Go 3: Falsche Liplinerfarbe

Eine falsche Liplinerfarbe fällt oft mehr auf, als der Lippenstift selbst – vor allem wenn sie zu dunkel geraten ist. Der Liner sollte deshalb idealerweise mit der Farbe des Lipsticks übereinstimmen. Wollt ihr einen Ombré-Lippen-Look auf den Lippen tragen, darf der Lipliner auch etwas dunkler sein als die Lippenfarbe. Dann ist aber wichtig, dass ihr Liner und Lipstick mit einem Pinsel leicht verblendet, um einen schönen Übergang zu schaffen.

Tipp: Mit einem roten Lipliner und einem in eurer natürlichen Lippenfarbe habt ihr eine gute Basis zu Hause. Dann könnt ihr aufregende Lippenstifte genauso sicher auftragen, wie solche mit “My Lips But Better”-Effekt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von KimChi Chic Beauty (@kimchichicbeauty)

No-Go 4: Mundwinkel vergessen

Viele malen hauptsächlich das Lippenherz aus und lassen die Farbe dann an den Seiten auslaufen. Wer aber die Mundwinkel vergisst, lässt den Mund oft kleiner wirken als er ist. Ein Lippenpinsel hilft euch dabei, auch die schwierig zu erreichenden Mundwinkel auszumalen. Lasst euch dabei Zeit und ihr erreicht das beste Ergebnis.

No-Go 5: Kontur verwackeln

Keine Zeit, im Stress, kein Spiegel? Jede*r von uns hat wohl schon mal bei der Kontur gepatzt. Kein Problem, wenn ihr diesen Trick kennt: Statt den übermalten Rand abzuwischen, bessert ihr ihn ganz einfach mit etwas Concealer und einem abgeschrägten Pinsel aus. Das könnt ihr übrigens auch machen, wenn eure Kontur gar nicht verwackelt ist, ihr aber eine exakte Abgrenzung zum Teint wünscht.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von LYPS Beauty (@lyps_beauty)

Ihr seht, es gibt so einige Fallen, in die ihr beim Thema Lippenstift tappen könnt. Mit der richtigen Technik, etwas Pflege und hilfreichen Make-up-Tools gelingt euch aber der Look, den ihr euch wünscht – probiert es einfach aus!

Dieser Artikel wurde verfasst am 20. September 2021
von in der Kategorie Artikel

Dieser Artikel wurde seitdem 47 mal gelesen.

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige