Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Mikrowellen gegen übermäßiges Schwitzen!

Nasse Flecken vom Schwitzen unter den Armen? Mit dieser Behandlungsmethode könnt ihr dem Schweiß jetzt ohne OP den Kampf ansagen. Wir verraten euch, wie das geht!

Anzeige

Der Sommer ist da, und mit ihm geraten wir wieder vermehrt ins Schwitzen. Wem Deodorants oder Antitranspirantien nicht helfen, der musste sich bisher unters Messer legen. Doch es gibt mittlerweile eine tolle Methode, die Achselschweiß und unangenehmen Geruch dauerhaft stoppen kann – und zwar ganz ohne OP. Das müsst ihr über das sogenannte miraDry-Verfahren wissen!

Anzeige

Was genau ist Hyperhidrose?

Grundsätzlich gilt: Beim Sport oder dem Saunabesuch zu schwitzen, ist völlig normal. Der gebildete Schweiß dient dazu, die Haut abzukühlen und die Körpertemperatur zu regulieren. Wer jedoch immer wieder völlig grundlos von starken Schwitz-Attacken herumgesucht wird, leidet aufgrund der überaktiven Schweißdrüsen nicht nur unter den lästigen Schweißflecken, sondern auch der damit verbundenen Geruchsbildung. Nicht selten meiden Hyperhidrose-Patienten aus Scham sogar die Öffentlichkeit und ziehen sich aus dem sozialen Leben zurück. Doch das muss nicht sein, denn es gibt Abhilfe!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Venus Medical (@venus.medical) am

Wie funktioniert das innovative miraDry-Verfahren?

Mithilfe gezielter Mikrowellenenergie werden bei der etwa einstündigen miraDry-Behandlung die Schweißdrüsen unter den Achseln schachmatt gesetzt. Wie das geht? Ganz einfach! Unter der Hautoberfläche verwandeln sich die auf die Haut gestrahlten Mikrowellen in Wärme und die Drüsen werden bei rund 60°C verödet.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Dr. Cory Torgerson ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ (@corytorgerson) am

Da die Haut in den Achseln lokal betäubt wird, läuft die Behandlung völlig schmerzfrei ab. Ein aufgetragenes Gleitmittel sorgt dafür, dass der Mikrowellen-Applikator leicht geführt werden kann, ohne dabei die Haut zu verletzen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von miraDry in Deutschland (@miradry.deutschland) am

Welche Vorteile bietet miraDry?

Das Schwitzen hört dank der miraDry-Methode sofort auf und eure Haut unter den Achseln bleibt in Zukunft dauerhaft trocken. Die behandelte Haut fühlt sich zudem spürbar weicher an. Und: Es entsteht kein unangenehmer Schweißgeruch mehr. Das Tolle ist, dass bereits eine Anwendung genügt!

Da das Verfahren ganz ohne Skalpell oder Nadel auskommt, könnt ihr direkt nach der Behandlung schon wieder eurem Alltag nachgehen. Sollte die Haut mit leichten Schwellungen oder Rötungen reagieren, gönnt ihr eine angenehme Kühlung mittels Icepack, das lindert die Beschwerden. Um euren Achseln ein wenig Ruhe zu gönnen, solltet ihr in den ersten Tagen auf Sport oder Saunagänge verzichten.

Der Clou: Das miraDry-Verfahren läutet übrigens nicht nur das Ende der lästigen Hyperhidrose ein, sondern reduziert auch die Achselbehaarung spürbar, da es ganz nebenbei auch die Haarfollikel verödet. Win win, also!

Und wer sich jetzt fragt, ob man denn keine Schweißdrüsen unter den Achseln braucht? Dem sei gesagt, dass wir getrost auf die dort ansässigen rund 2% von insgesamt 2-4 Millionen Schweißdrüsen, über die der Mensch am gesamten Körper verfügt, verzichten können. Ob sie da sind oder nicht, hat keinerlei Einfluss auf die Fähigkeit unseres Körpers, sich abzukühlen.

Welche Kliniken und Praxen das Verfahren durchführen, könnt ihr hier nachlesen: Ärztefinder.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von miraDry ANZ (@miradry_anz) am

Nie wieder unangenehm ins Schwitzen kommen? Die rund 1900 Euro teure miraDry-Methode macht’s möglich! Dabei ist sie schnell, dauerhaft und kommt ohne Nadel oder Skalpell aus!

Dieser Artikel wurde verfasst am 11. Juni 2019
von in der Kategorie Artikel

Dieser Artikel wurde seitdem 74 mal gelesen.

1 von 1 Pinkmelianern fanden den Beitrag hilfreich.

Positive Anmerkungen:

  • 1x toller Schreibstil
  • 0x kurz & prägnant
  • 1x sehr ausführlich
  • 0x Inhaltsstoffe genau betrachtet
  • 1x gute Bildqualität
  • 1x viele Detailbilder

Negative Anmerkungen:

  • 0x fehlende Detailbilder
  • 0x keine aussagekräftigen Bilder
  • 0x Text vermittelt nur den ersten Eindruck
  • 0x zu wenig persönliche Erfahrungen
  • 0x Testphase wirkt zu kurz
  • 0x Fazit erscheint nicht schlüssig
  • 0x nicht hilfreich

Gib jetzt deine Stimme für diesen Artikel ab:

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige
 

Du musst angemeldet sein, um zu bewerten

Wir benötigen deine Anmeldung,
um diesen Artikel durch dich bewerten zu lassen.

Wenn du noch keinen Login besitzt, kannst du dich hier registrieren.