Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Natürliche Schönheitsmacher

Wir haben zahlreiche Beauty-Produkte im Badezimmer, aber diese Lebensmittel machen uns ebenfalls schön - und das ganz ohne Chemie.

Anzeige

Dass Gurke geschwollene Augen hervorragend kühlt, wissen wir natürlich. Aber es gibt noch andere Lebensmittel, die eine wunderbare Alternative zu chemischen Beauty-Produkten bieten. Wir haben uns auf die Suche gemacht und sind auf Farah Dhukais Instagram-Account fündig geworden. Hier kommen drei tolle natürliche Schönheitsmacher.

Zwiebeln für Wow-Brows

Vielen von euch ist bestimmt bekannt, dass Zwiebeln ein super Hausmittel gegen fiese Mückenstiche sind. Aber wusstet ihr, dass sie auch das Haarwachstum fördern? Das können die ultimativen Küchen-Basics nämlich tatsächlich! Der Grund hierfür ist, dass sie Schwefel enthalten. Schwefelverbindungen regen das Haarwachstum an und sorgen so nicht nur für volles Haar auf dem Kopf, sondern auch für dichte Augenbrauen.

Anzeige

So geht’s:

Einfach eine Zwiebel vierteln und mit der saftigen Seite die Augenbrauen für circa fünf Minuten einreiben. Farah D zeigt euch, wie es funktioniert:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Farah Dhukai (@farahdhukai) am

Papaya stoppt das Haarwachstum

Genau die entgegengesetzte Wirkung der Zwiebel hat die Papaya, denn sie stoppt das Haarwachstum. Der Schlüssel hierfür sind die enthaltenen Enzyme! Wer also lästige Gesichtshaare loswerden möchte, kann ruhigen Gewissens zu dieser tropischen Frucht greifen. Reibt ihr die entsprechenden Stellen regelmäßig mit Papaya ein, wird das Haarwachstum geschwächt, die Haare werden dünner und fallen schließlich aus. Teilweise wird das Haarwachstum sogar verhindert und die Haare wachsen gar nicht mehr nach.

So geht’s:

Vermischt eine unreife Papaya mit ein wenig Kurkuma. Tragt die Paste dann auf die entsprechende Körperpartie auf und lasst das Gemisch so lange einwirken bis es trocken ist. Anschließend mit lauwarmem Wasser abspülen.

Auch hier könnt ihr im Video sehen, wie die Paste angewendet wird:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Farah Dhukai (@farahdhukai) am

Feinere Poren und straffere Haut dank Leinsamen

Wer mit großen Poren zu kämpfen hat, kann diesen mit Hilfe von Leinsamen den Kampf ansagen. Denn die bräunlich glänzenden Samen eignen sich in geschroteter Form hervorragend dazu, um als Maske eure Poren zu verkleinern und gleichzeitig die Haut zu straffen.

So geht’s:

Vermischt zwei Esslöffel geschrotete Leinsamen mit vier Esslöffeln Wasser und lasst das Ganze für ca. zwei Minuten quellen, bis eine feste Masse entsteht. Nun gebt ihr das Ganze in einer dickeren Schicht auf die betroffenen Partien oder auch auf das gesamte Gesicht. Nach ca. 15 Minuten entfernt ihr die Maske wieder und spült euer Gesicht mit KALTEM Wasser ab. Boom! Die großen Poren sind verschwunden und euer Gesicht straff wie nach einem Besuch beim Beauty-Doc! 😉

Schaut euch das Video an und staunt über den vorher/nachher Vergleich:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Farah Dhukai (@farahdhukai) am

Unfassbar, wie effektiv Lebensmittel in Sachen Schönheitspflege sein können, oder?

Dieser Artikel wurde verfasst am 7. Juli 2020
von in der Kategorie Artikel

Dieser Artikel wurde seitdem 247 mal gelesen.

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige