Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Parfum selbst herstellen

Das richtige Parfum zu finden, ist manchmal nicht ganz leicht. Wie wäre es, wenn ihr euer Parfum einfach selbst macht? Hier zeigen wir euch in wenigen Schritten wie das geht.

Anzeige

Wenn ihr die exklusiven Parfums in den angesagten Stores mit all euren Sinnen wahrnehmt, und erst recht bei einem Blick auf die Ingredienzen wird meist klar: Parfum „muss“ teuer sein. Ohne Zweifel. Vor allem, wenn es von renommierten Parfum-Designern kreiert wurde. All die vielen Dinge, die darin enthalten sind, kosten bestimmt wahnsinnig viel Geld. Kein Wunder, sind diese Inhaltsstoffe doch erst die Voraussetzung dafür, dass ein Parfum so betörend und lang anhaltend duftet. Das ist allerdings nur die halbe Wahrheit

Anzeige

Das verführerischste Accessoire einer Frau ist ihr Parfum

Wir werden euch beweisen, dass ihr weder lange und sehnsüchtig auf die neuesten Parfum-Kreationen eurer Lieblingsparfumeure warten, noch tief dafür in die Tasche greifen müsst. Macht euer Parfum stattdessen selbst. Ohne viel Tam-Tam. Und mit noch weniger Zutaten! Dafür mit einem edlen Duft als traumhaftes Resultat, das euch umhauen wird. Natürlich im allerbesten Wortsinne. Versprochen!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Ludovic Bonneton (@ludovicbonneton) am


Die Stars und Sternchen machen es vor. Viele Personen des öffentlichen Lebens haben längst ihre eigenen Parfum-Linien konzipiert – oder besser gesagt: von namhaften Parfum-Kompositeuren zusammenstellen lassen. Aber findet ihr deren Kreationen tatsächlich immer so erstklassig? Einzigartig? Zum Träumen schön? Nicht immer, oder? Genau deshalb entscheiden sich heute so viele Duft-Liebhaber, selbst aktiv zu werden und eigene Parfums zu konzipieren.

Es kommt auf die Elemente an…

Habt Ihr Lust auf frische Düfte? Zum Beispiel auf so genannte zitrische Parfums aus Bergamotte, Mandarine oder Pfirsich? Oder präferiert ihr eher die blumige Duft-Variante? Typisch für solche Duftkonzepte sind Flieder, Rose oder Orchideen – wobei die Rose eine der wohl edelsten Parfumbasics überhaupt ist.

Wer holzige Düfte liebt, ist mit Sandelholz, Zeder oder Patschuli gut beraten. Salbei, Rosmarin oder Basilikum sind hingegen die charakteristischen Essenzen aromatischer Parfums. Vanille und Moschus kommen im Gegensatz dazu eher in orientalischen Düften vor und machen sie zu etwas ganz Besonderem.

Die Mischung macht’s

Die Herznote macht rund 50 Prozent des Parfums aus, und die Kopfnote entspricht einem Anteil von 30 Prozent. Im Vergleich dazu kommt die Basisnote eines Duftes lediglich zu 20 Prozent zum Tragen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von 🌸Королевские Цветы🌸 Иркутск (@royalflowers_irk) am

Die wichtigsten Zutaten

Ohne naturreine, ätherische Öle werden selbst die schönsten Duftideen nichts. Alkohol – Ethanol, Wodka oder Weingeist – ist buchstäblich das perfekte Bindeglied, um alle Ingredienzen optimal miteinander zu vermengen. Darüber hinaus sind eure jeweils favorisierten Duftnoten letztlich das, was eure Parfumkreationen einzigartig macht.

Ihr steht auf blumige Parfums? Hier gibt’s das Basisrezept für einen edlen Rosenduft. Ihr benötigt folgende Zutaten:

10 ml Wodka
20 Tropfen Jasminöl
10 Tropfen Patchuli-Öl
10 Tropfen reines Lavendelöl

Zubereitung: Ihr gebt das Jasminöl in ein dunkles Glasgefäß mit Schraubverschluss. Dann kommen das Lavendel- und das Patschuli-Öl hinzu. Ihr mischt das Ganze kräftig und füllt es mit dem Wodka auf. Nach einer Ziehzeit von etwa 14 Tagen ist der Edel-Duft Marke „Eigenkreation“ fertig.

In der Zutatenliste sucht ihr nach Rosenöl vergeblich, stimmt’s? Kein Wunder, denn dieses ist in reiner Form ausgesprochen teuer. Die gut durchdacht dosierte Zusammenstellung von Lavendel-, Patchuli- und Jasminöl ergibt jedoch das Aroma von frischem Rosenduft. Probiert es einfach mal aus. Ihr werdet staunen!

via GIPHY

Tipp: Wenn ihr Lust habt, gebt ein paar Tropfen eures selbst gemachten Parfums in eure Bodylotion, ins Badewasser oder in eure Lieblingscreme. Dann braucht ihr nichts weiter zu tun, als eure Wellness- und Beauty-Kreation mit allen Sinnen zu genießen.

Dieser Artikel wurde verfasst am 5. Mai 2020
von in der Kategorie Artikel

Dieser Artikel wurde seitdem 205 mal gelesen.

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige