Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Schaden Abschminktücher dauerhaft der Haut?

Zugegeben: Auf Reisen oder nach einer langen Partynacht sind Abschminktücher mega praktisch. Man benötigt kein Wasser und die Anwendung geht schnell. Hier könnt ihr nachlesen, warum ihr zuhause aber lieber darauf verzichten solltet.

Anzeige

Neben der Tatsache, dass ihr mit Abschminktüchern eine ganze Menge Müll produziert, können diese auch eurer Haut schaden. Wir erklären euch, warum das so ist!

Anzeige

Grund 1: Sie enthalten Konservierungsmittel

Abschminktücher enthalten nur Öle und pflegende Inhaltsstoffe? Von wegen! Wer die Feuchttücher zum Entfernen seines gesamten Make-ups verwendet, der lässt neben den pflegenden Zutaten meist auch Konservierungsstoffe an seine Haut. Der Grund: Jedes in Mizellenwasser getauchte Wattepad bildet – in einer Box aufbewahrt – über kurz oder lang Keime. Die in den Feuchttüchern enthaltenen Konservierungsmittel sorgen dafür, dass das Produkt auch nach Anbruch der Packung tagelang feucht und schimmelfrei bleibt. Der Nachteil ist, dass diese Stoffe nicht nur für Hautreizungen und Allergien verantwortlich gemacht werden, sondern teilweise auch im Verdacht stehen, krebserregend zu sein.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von berrys.beauty (@berrys.beauty) am

Grund 2: Sie reinigen nicht gründlich

Greift ihr beim Abschminken abends gerne zu den praktischen Reinigungstüchern in der Annahme, euer Gesicht damit vollständig von Make-up zu befreien? Fehlanzeige! Fakt ist: Die effektive und porentiefe Reinigung der Gesichtshaut ist nur mit Wasser möglich. Die Abschminktücher wischen Foundation, Concealer und Mascara auf eurer Haut lediglich hin und her. Das könnt ihr übrigens ganz leicht herausfinden, indem ihr im Anschluss an die Reinigung noch einmal mit einem sauberen Wattepad über eure Haut fahrt. Igitt!

Öl, Schmutz & Co. bleiben daher auch nach der Reinigung, durch die fehlende Spülung mit Wasser, als klebriger Film auf eurer Gesichtshaut zurück. In Kombination mit einer anschließend aufgetragenen Pflegecreme, sind diese Rückstände der ideale Nährboden für Rötungen, Pickel oder brennende Augen.

Aber: Bevor ihr komplett auf die Gesichtsreinigung verzichtet und mit dem Gesicht voller Schminke ins Bett fallt, ist es immer noch besser, Abschminktücher zu verwenden. Achtet dabei jedoch unbedingt darauf, die Haut nach der Reinigung noch einmal gründlich mit Wasser zu abzuspülen, um sie komplett von den Rückständen zu befreien.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Dalia La Rose (@dalia.la.rose) am

Grund 3: Sie machen Falten

Wer einmal probiert hat, wasserfeste Mascara mithilfe eines Feuchttuchs komplett zu entfernen, der muss dafür ganz schön fest rubbeln. Was viele nicht wissen: Damit könnt ihr der Haut rund um eure empfindliche Augenpartie auf Dauer ernsthaft Schaden zufügen. Die raue Textur der Abschminktücher sowie das feste Wischen und Reiben reizen die Gesichtshaut und begünstigen die Entstehung kleiner Falten und Linien. Ups! Ein guter Grund, den Gesichtsreinigungstüchern ade zu sagen und die Haut trotz Müdigkeit vor dem Schlafengehen zu waschen – und zwar jeden Abend!

Auch wenn Abschminktücher ein bequemes und simples Beauty-Tool sind, solltet ihr sie nur ausnahmsweise – also beim Campingurlaub, einem Festivalbesuch oder nach einer durchzechten Nacht verwenden. Die Tücher enthalten hautreizende Stoffe und entfernen euer Make-up nur oberflächlich – bis tief in die Poren gelangen die reinigenden Wirkstoffe nämlich nicht. Oder ihr probiert es mit nachhaltigen Abschminktüchern, ganz ohne Chemie. Diese kombiniert ihr mit eurem Lieblings-Reinigungs-Produkt oder nur mit Wasser. Aber nicht vergessen: Nach jeder Reinigung, das Gesicht ordentlich abspülen.

via GIPHY

Dieser Artikel wurde verfasst am 14. Mai 2019
von in der Kategorie Artikel

Dieser Artikel wurde seitdem 113 mal gelesen.

3 von 3 Pinkmelianern fanden den Beitrag hilfreich.

Positive Anmerkungen:

  • 3x toller Schreibstil
  • 0x kurz & prägnant
  • 3x sehr ausführlich
  • 3x Inhaltsstoffe genau betrachtet
  • 1x gute Bildqualität
  • 0x viele Detailbilder

Negative Anmerkungen:

  • 0x fehlende Detailbilder
  • 0x keine aussagekräftigen Bilder
  • 0x Text vermittelt nur den ersten Eindruck
  • 0x zu wenig persönliche Erfahrungen
  • 0x Testphase wirkt zu kurz
  • 0x Fazit erscheint nicht schlüssig
  • 0x nicht hilfreich

Gib jetzt deine Stimme für diesen Artikel ab:

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige
 

Du musst angemeldet sein, um zu bewerten

Wir benötigen deine Anmeldung,
um diesen Artikel durch dich bewerten zu lassen.

Wenn du noch keinen Login besitzt, kannst du dich hier registrieren.