Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Schlupflider – das hilft wirklich

Zugegeben, Schlupflider lassen uns ganz schön müde wirken. Daher gibt es viele Frauen, die mit dem Gedanken spielen, sich unters Messer zu legen. Doch bevor ihr nun den nächstbesten Chirurgen anruft, solltet ihr erst unseren Artikel lesen.

Anzeige

Anzeige

Was genau sind eigentlich Schlupflider?

Erschlafft die Haut am Augenlid, spricht man von Schlupflidern. Durch das leicht herunterhängende Lid wirkt man müde und sieht eher traurig aus – auch wenn man es gar nicht ist! Aber wie kommt es eigentlich dazu? Wie ihr bestimmt alle wisst, ist die Haut bei jedem Menschen anders. Es ist vor allem das schwache Bindegewebe, das vielen Frauen zu schaffen macht – nicht nur an den Oberschenkeln, sondern eben auch an den Augenlidern. Mangelt es an Kollagen und Elastin, wird die Erschlaffung der Haut begünstigt. Die genetische Veranlagung spielt hierbei eine große Rolle. Manche Menschen bekommen Schlupflider schon in jungen Jahren, andere bleiben davon ihr Leben lang verschont. Manchmal kommt hinzu, dass wir uns schlecht ernähren, zu wenig schlafen, zu viel Alkohol und Zigaretten konsumieren, was das Ganze zusätzlich begünstigt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von SeYe (@seye.id) am

Gibt es Treatments, die gegen Schlupflider helfen?

Haut, die einmal erschlafft ist, bleibt ein Leben lang so. Deshalb gibt es im Grunde genommen keine speziellen Behandlungen gegen Schlupflider. Manche Hollywoodstars oder Models schwören allerdings auf spezielle transparente oder nudefarbene Schlupflid-Tapes. Damit könnt ihr die Problemzone temporär wegzaubern. Sie werden morgens einfach auf die Lidfalte geklebt und abends vor dem Schlafengehen wieder abgenommen. Doch eine dauerhafte Lösung bieten diese Wunderklebestreifen natürlich nicht!

Schminktipps für Frauen mit Schlupflidern

Am einfachsten ist sicherlich, die Schlupflider mit Hilfe von Make-up zu kaschieren! Die Technik ist relativ einfach zu erlernen. Und schon ist die Müdigkeit wie weggezaubert! Schaut euch hierzu das Video von Make-up Artist Steff Idris an. Sie verrät euch, wie ihr euren Schlupflidern zu einem optischen Hoch verhelft.

Wer total genervt ist, der muss sich wohl oder übel unters Messer legen!

Wem das alles zu kompliziert ist und eine langfristige Lösung möchte, für den ist die Lidstraffung eine Möglichkeit. Der Vorteil liegt auf der Hand: Eine solche Augenliderkorrektur ist dauerhaft und macht den Blick wieder wacher. Außer einem kleinen Streifen, der versteckt in der Lidfalte sitzt, ist auch nach der Korrektur nichts mehr vom Eingriff zu sehen. Bei der kleinen OP wird die überlappende Haut durch einen kleinen Schnitt entfernt, das Lid anschließend wieder fein zusammengenäht. Der Eingriff dauert nicht länger als ca. 90 Minuten und wird von den meisten Ärzten ambulant durchgeführt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von DR. JULIA BERKEI (@dr.berkei) am


Direkt danach können blaue Flecken zu sehen sein, die jedoch nach wenigen Tagen wieder verschwunden sind. Wichtig ist, dass ihr nach einem solchen Eingriff vier bis sechs Wochen auf Sport verzichtet und euch etwas schont, denn das ist für den Heilungsprozess besonders wichtig. Nach circa einer Woche bis zehn Tagen werden die Fäden gezogen und die fast nicht sichtbare Narbe kontrolliert. Einziger Wermutstropfen: Um sich die Schlupflider entfernen zu lassen, müsst ihr etwas tiefer ins Portemonnaie greifen. Die OP schlägt mit ca. 2000 bis 3000 Euro zu Buche.

Dieser Artikel wurde verfasst am 16. September 2019
von in der Kategorie Artikel

Dieser Artikel wurde seitdem 125 mal gelesen.

Dieser Beitrag wurde noch nicht bewertet.

Gib jetzt deine Stimme für diesen Artikel ab:

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige
 

Du musst angemeldet sein, um zu bewerten

Wir benötigen deine Anmeldung,
um diesen Artikel durch dich bewerten zu lassen.

Wenn du noch keinen Login besitzt, kannst du dich hier registrieren.