Jetzt registrieren!
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Finde die besten Produkte

Anzeige

Spitzen selber schneiden – so klappt’s

Eure Spitzen müssen dringend geschnitten werden, damit kein Spliss droht? Keine Panik, wir zeigen euch, wie ihr eure Haarenden ganz einfach selbst kürzt.

Anzeige

Spitzen selber schneiden - so klappt's

Regelmäßig die Spitzen zu schneiden hält die Haare gesund und sorgt für einen guten Sitz eurer Frisur. Je nach Haarlänge und Schnitt lohnt es sich, alle zwei bis vier Monate zum/zur Friseur/in zu gehen… Oder aber ihr legt selbst Hand an. Wir zeigen euch, wie ihr eure Haarenden mit Hilfe einer guten Friseurschere (gibt’s im Internet) eigenhändig kürzt.

Anzeige

Spitzen schneiden bei geradem Haarschnitt

Wascht die Haare zunächst und kämmt sie danach gut durch. Habt ihr welliges Haar, könnt ihr auch ein Pflegespray auftragen, damit sich alle Knötchen lösen. Legt euren Scheitel so, wie er für gewöhnlich fällt. Teilt eure Haare dann am Hinterkopf in zwei gleiche Hälften und bindet seitlich zwei tief sitzendende Pferdeschwänze. Diese unterteilt ihr anschließend mit Hilfe dünner Haargummis in mehrere, gleichmäßig große Bereiche. Der unterste Haargummi markiert bei beiden Zöpfen die Länge der Spitzen, die ihr abschneiden möchtet. Achtet darauf, dass diese bei beiden Zopfenden jeweils gleich lang sind, ihr also gleich viel abschneidet und schon kann es losgehen!
Nach dem Trocknen und Stylen seht ihr, ob ihr akkurat gearbeitet habt oder ob ihr die Spitzen noch einmal nachschneiden müsst.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von DASDING Meme-Team 😎 (@dasding)

Spitzen schneiden bei stufigem Haar

Um die Spitzen bei einem Stufenhaarschnitt zu schneiden, benötigt ihr etwas mehr Zeit, weil ihr hier mehrere Schritte nötig sind.
Geht zunächst wie beim geraden Haarschnitt vor und kürzt die Haare mit der Zopf-Methode. Danach löst ihr den Haargummi und kämmt eure Haare so, dass euer gewohnter Scheitel liegt. Steckt nun die Haare weg, die euer Gesicht direkt umrahmen und kümmert euch zunächst um das restliche Deckhaar. Teilt einzelne Strähnen ab, die maximal fingerbreit sind und klemmt sie jeweils zwischen Mittel- und Zeigefinger. Spannt diese Haarpartien straff zur Seite und haltet die Finger senkrecht zum Kopf. Anschließend schneidet ihr etwa einen Zentimeter ab. Achtet darauf, dass die Schnittlänge bei jeder Strähne in etwa gleich bleibt, wenn ihr rings um den Kopf arbeitet.

Wie ihr die Ponypartie selbst schneiden könnt, erklären wir euch *hier*.

Die richtige Pflege für gesundes Haar

Insbesondere, wenn unsere Haarspitzen eher spröde sind, brauchen sie mehr Pflege in Form eines Conditioners, einer Haarmaske oder eines Spitzenfluids. Letzteres könnt ihr, genauso wie Haaröl, auch im trockenen Haar anwenden. Das sorgt für mehr Geschmeidigkeit und Glanz und bewahrt die Spitzen vor Spliss. Gerade für strapaziertes Haar ist auch Hitzeschutz ein großes Thema, bevor ihr es stylt.

Zu Hause die Spitzen zu schneiden ersetzt zwar keinen professionellen Friseurbesuch, aber für zwischendurch eignet es sich allemal.

Dieser Artikel wurde verfasst am 22. November 2021
von in der Kategorie Artikel

Dieser Artikel wurde seitdem 207 mal gelesen.

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige