Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Stay at home Beauty-Programm

"Bleibt zuhause" ist der aktuelle Appell an alle! Die perfekte Gelegenheit, sich mal wieder ein Verwöhnprogramm im ganz eigenen Home-Spa zu gönnen! Wir haben tolle Tipps für euch, wie das am besten gelingt.

Anzeige

Stay at home Beauty-Programm

Kleine Auszeit zuhause mit Beauty-Programm

Wenn wir derzeit aufgrund des Coronavirus‘ schon nicht vor die Tür gehen sollen, dann gönnen wir uns doch wenigstens in unseren eigenen vier Wänden ein tolles Verwöhnprogramm. Mit diesen sechs Tipps könnt ihr das ganz einfach umsetzen!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Il Paradiso Del Benessere (@ilparadiso.delbenessere) am

Anzeige

Tipp #1: Peeling für streichelzarte Haut

Jetzt ist die perfekte Zeit, um alte Hautschüppchen loszuwerden – und zwar im Gesicht und am Körper. Normaler oder trockener Haut im Gesicht verpasst ihr mit einem mechanischen Peeling den letzten Schliff – es sollte allerdings nicht zu grobkörnig sein, damit ihr keinen hochroten Kopf nach der Anwendung habt. Empfindliche Hauttypen, aber auch Menschen mit unreiner Haut, greifen zum Enzympeeling, welches die Zellerneuerung ganz ohne mechanische Reibung beflügelt und daher sanft zur Haut ist.
Wer selbst spezielle Gesichtspeelings schlecht verträgt, kann stattdessen zu Gesichtsbürstchen oder Reinigungshandschuhen aus natürlicher Luffa-Faser zur mechanischen Reinigung ohne Spezialprodukte greifen. Einfach die gewohnte Reinigungsmilch einmassieren, fertig.
Wollt ihr euer Gesichtspeeling selbst herstellen? Kein Problem! Einfach zwei Esslöffel Quark, ein Esslöffel Honig und ein Esslöffel feinen Zucker vermischen und damit das gereinigte, angefeuchtete Gesicht abreiben.

Die Haut am Körper ist rau und alles andere als streichelzart? Dann tragt ein mechanisches Peeling mit kreisenden Bewegungen großzügig auf die feuchte Haut auf. Ihr habt kein Körperpeeling zuhause? Macht euch euer Scrub einfach selbst, aus Olivenöl und Zucker! Gebt einen Esslöffel Zucker (dieser sollte nicht zu grob sein) zusammen mit zwei Esslöffel Olivenöl in eine Schüssel. Das Ganze vermixt ihr und tragt es anschließend unter der Dusche in kreisförmigen Bewegungen auf die Haut auf. Abspülen, fertig!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Fillerina USA (@fillerinausa) am

Tipp #2: Pflegende Maske für Haut und Haare

Nach der Reinigung und dem Peeling-Treatment dürfte sich eure Haut im Gesicht schon wunderbar weich anfühlen. Sie kann jetzt Pflege- und Wirkstoffe besonders gut aufnehmen. Nutzt eine der vielen Tuchmasken zum Auflegen oder eine Creme-Maske aus Tube oder Tiegel. Lasst diese bis zu 15 Minuten einwirken. Anschließend tragt ihr eine Gesichtscreme auf.

Eure Haare sind schon gewaschen und noch nass? Dann gönnt auch ihnen beim Stay at home Beauty-Programm die volle Packung! 😉 Neben den klassischen Haarkuren und Haarmasken gibt es mittlerweile auch Thermo-Masken für die Haare. Durch die Wärme können die Inhaltsstoffe noch besser ins Haar eindringen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von ikoo_maroc (@ikoo_maroc) am

Tipp #3: Baderitual für Körper und Seele

In dieser nervenaufreibenden Zeit brauchen wir alle etwas Seelenbalsam. Gönnt euch ein warmes Bad mit einem Badezusatz eurer Wahl, während Gesichts- und Haarmaske einwirken. Badeöle sind rückfettend und verwöhnen euch mit ihrem Duft. Badesalze beleben die Haut und können bei Hautirritationen lindern.

Die empfohlene Badetemperatur liegt übrigens bei 38 Grad, damit eure Haut nicht zu stark entfettet wird. Nach 15 bis 20 Minuten heißt es: Raus aus der Wanne!

Tipp #4: Wechselduschen für straffe Haut

Für alle, die keine Wanne zuhause haben oder einfach nicht gerne baden, sind Wechselduschen die perfekte Alternative. Außerdem sind sie auch prima zum Wachwerden am Morgen! Zugegeben, ein wenig Überwindung braucht ihr, dafür werdet ihr bei regelmäßiger Anwendung mit einer gestrafften Haut belohnt und pimpt gleichzeitig euer Immunsystem auf. Braust euch zunächst einmal warm ab und stellt dann auf kalt um. Bewegt die Duschbrause von den Beinen beginnend in kreisenden Bewegungen nach oben. Nach der Hüfte erst die Arme abduschen, dann den Oberkörper und abschließend Rücken und Kopf.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Melanie Phillips (Torres)🚕 NYC (@headstandsandheels) am

Tipp #5: Massage mit wohltuender Körperpflege

Nach dem Baden oder Duschen schlüpft bitte nicht einfach direkt in den Bademantel. Eure Haut am Körper braucht jetzt noch eine reichhaltige Pflege, die sie ultra-zart macht. Besonders reichhaltig ist jetzt eine Körperbutter. An tendenziell rauen und trockenen Hautstellen wie Ellenbogen und Knie könnt ihr sie ruhig etwas dicker auftragen. Eine tolle Massage könnt ihr euch selbst mit einem schönen Körperöl geben, das dazu noch gut duftet.

Tipp #6: Händen und Füßen eine Extraportion Pflege gönnen

Zu guter Letzt sind jetzt noch Hände und Füße dran: Gönnt ihnen eine zusätzliche Portion an Pflege! Habt ihr keine fertigen Masken zum Überziehen zuhause, tragt einfach eine besonders fettreiche Creme dick auf, wickelt die Hände und Füße in ein warmes Tuch und lasst das Ganze zwanzig Minuten einwirken. Anschließend werdet ihr mit weicher und glatter Haut belohnt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von SKIN IV (@skin_iv) am

Ein Beauty-Programm für Zuhause muss nicht kompliziert sein. Entflieht für eine kleine Auszeit den Sorgen des Alltags und lasst es euch mit unseren Tipps gut gehen! In diesem Sinne: #stayathome and #staysafe

Dieser Artikel wurde verfasst am 23. März 2020
von in der Kategorie Artikel

Dieser Artikel wurde seitdem 135 mal gelesen.

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige