Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Welcher Blush passt zu mir?

Ihr seid unsicher, welche Nuance am besten zu eurem Hauttyp passt? Wir haben ein paar Tipps für euch.

Anzeige

Ihr wünscht euch eine gesunde Farbe im Gesicht? Mit dem passenden Blush ist das kein Problem! Wichtig ist jedoch, dass ihr den richtigen Farbton wählt.

Die perfekten Nuancen für helle Hauttypen

Zählt ihr zu den Frauen mit einer hellen Haut, so sollte auch der Blush eher in einer zarten Farbe gehalten sein. Ideal sind hier dezente Rosé- oder auch Pinktöne, die euren Teint zum Strahlen bringen und dabei gleichzeitig natürlich wirken. Hat eure Haut einen gelblichen Unterton, könnt ihr außerdem zu Peach-Tönen greifen.
Zur groben Orientierung, was den perfekten Ton angeht, hilft euch im Übrigen auch die Farbe auf der Innenseite eurer Lippen.

Blush-Töne für mittlere Hauttypen

Mittleren Hauttypen schmeicheln am meisten Apricot- oder mittlere Pinktöne. Sie zaubern einen frischen, sanften Look. Für mehr Kontur und einen edlen Look sorgt ein Rouge in Mauve.
Damit der Farbkick lange frisch bleibt, solltet ihr auf ein hochpigmentiertes Produkt achten. An den Rändern sollte der Blush zart verblendet werden, damit keine harten Übergänge entstehen.

Anzeige

Idealer Blush für dunkle, olivfarbene Haut

Auch olivfarbener Haut schmeichelt ein warmer, peachfarbener Blush, da er sie zum Strahlen bringt. Mit Rosétönen macht ihr aber auch nichts falsch. Damit zaubert ihr euch einen natürlichen Glow und mehr Wärme ins Gesicht. Letzteres könnt ihr jedoch auch mit Hilfe eines Bronzers bewirken. Netter Nebeneffekt: Damit lässt sich gleichzeitig auch super das Gesicht kontourieren.

Natürliches Ergebnis – die Konsistenz macht’s

Um bestehende Hautprobleme nicht unnötig zu betonen, ist die passende Formulierung des Rouges von Bedeutung. Wer unter leicht fettender, öliger Haut leidet, ist mit einem Puderrouge – egal ob in loser oder gepresster Form – ideal beraten. Ihr möchtet eure trockene oder reife Haut so richtig zum Strahlen bringen? Mit Cremerouge kommt nicht nur der gewünschte Farbtupfer ins Spiel, sondern auch noch eine Extraportion Feuchtigkeit und Pflege. Zu flüssigem Rouge können übrigens alle Hauttypen greifen. Seine transparente Farbgebung sorgt für ein besonders natürliches Schminkergebnis.

Einfach nur eine Trendfarbe zu kaufen reicht also nicht aus, wenn es um Blush geht. Damit er keine harten, unnatürlichen Effekte verursacht, solltet ihr euren Hauttyp kennen! Wenn ihr euch unsicher seid, lasst euch am besten in der Parfümerie oder Drogerie beraten. Dann kann nichts mehr schief gehen. 😉

Dieser Artikel wurde verfasst am 10. Dezember 2019
von in der Kategorie Artikel

Dieser Artikel wurde seitdem 296 mal gelesen.

1 von 1 Pinkmelianern fanden den Beitrag hilfreich.

Positive Anmerkungen:

  • 1x toller Schreibstil
  • 0x kurz & prägnant
  • 1x sehr ausführlich
  • 0x Inhaltsstoffe genau betrachtet
  • 1x gute Bildqualität
  • 0x viele Detailbilder

Negative Anmerkungen:

  • 0x fehlende Detailbilder
  • 0x keine aussagekräftigen Bilder
  • 0x Text vermittelt nur den ersten Eindruck
  • 0x zu wenig persönliche Erfahrungen
  • 0x Testphase wirkt zu kurz
  • 0x Fazit erscheint nicht schlüssig
  • 0x nicht hilfreich

Gib jetzt deine Stimme für diesen Artikel ab:

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige
 

Du musst angemeldet sein, um zu bewerten

Wir benötigen deine Anmeldung,
um diesen Artikel durch dich bewerten zu lassen.

Wenn du noch keinen Login besitzt, kannst du dich hier registrieren.