Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Wie funktionieren Unisex-Düfte?

Unisex-Düfte sind gefragt wie nie - immerhin leben wir im Gender-Zeitalter, in dem ihr auch durch Cross-Scenting die Geschlechtertrennung endgültig überwindet!

Anzeige

Das Geheimnis der modernen Unisex-Düfte

Diese Parfums sind alles andere als uniform – sie entwickeln sich auf jeder Haut anders. Insbesondere besteht ein großer Unterschied zwischen der Wirkung der verschiedenen Duft-Komponenten auf männlicher und weiblicher Haut: Beim Auftragen eines Unisex-Duftes auf Frauenhaut entsteht ein wesentlich komplexeres Bouquet als bei Männern. Dabei untermalen die markanten Aromen, wie zum Beispiel Moschus, Tabak und Leder, die Gesamtkomposition auf subtile Weise. Bei Herren treten dagegen diese maskulinen Essenzen von Unisex-Düften eindrucksvoll in den Vordergrund.

Anzeige

Die kurze, aber eindrucksvolle Geschichte der Unisex-Düfte

Wie ihr wisst, war die Welt früher, jedenfalls was Gender-Themen angeht, einfacher (und auch viel langweiliger). Männer trugen Hosen und verdienten das Geld, während Frauen ausschließlich Röcke und Kleider anzogen und sich den Kindern und dem Haushalt zu widmen hatten. Klare Rollenverteilungen existierten auch beim Duft: Er entschied sich für maskuline, herbe Parfums, sie für blumige, romantische Kreationen. Zum Glück sind diese Zeiten vorbei! 💪 Heute können und sollen Männer ihre schwachen, sensiblen Seiten zeigen und Frauen auch einmal dominant und durchsetzungsstark auftreten. Und zwar auch im Hinblick auf den Duft, der sie wie eine Aura umgibt. Unisex-Düfte eignen sich für diesen Zweck super gut. Sie überschreiten bewusst die Geschlechtergrenze und schaffen es dabei, ausgesprochen sexy zu wirken. Vielleicht fragt ihr euch, wie lange es diese Duft-Tausendsassas schon gibt? Gar nicht mal so lange: Erst in den 90er Jahren eroberten sich die innovativen Unisex-Düfte eine Fangemeinde.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von CALVIN KLEIN (@calvinklein) am

Die Ikone der Unisex-Düfte

Besonders bekannt damals wie heute: CK One, das der legendäre US-amerikanische Designer Calvin Klein im Jahre 1994 auf den Markt brachte, war eine echte Sensation. Der hoch komplexe Duft vereint fruchtige Aromen, wie Mandarine, Papaya und Zitrone in der Kopfnote mit floralen Komponenten von Maiglöckchen, Jasmin und Rose in der Herznote mit dynamisch-männlichen Akzenten. Dazu gehören Amber und Moschus in der intensiven Basisnote ebenso wie Muskat in der Herznote. Für viel Frische sorgen Bergamotte und Grüner Tee. Diese beeindruckende Liste an Ingredienzien ist kennzeichnend für Unisex-Düfte, ihre Zusammensetzung ist ebenso vielschichtig wie eure Persönlichkeit.

Cross-Scenting wird im immer beliebter

Heute könnt ihr euch über eine ständig wachsende Auswahl an Unisex-Düften freuen! Viele große Duft-Designer konzipieren diese universell einsetzbaren Parfums und setzen dabei vollkommen unterschiedliche Schwerpunkte. Wenn ihr viel Wert auf warme Sinnlichkeit legt, sind Unisex-Düfte mit Patchouli oder Amber euer Ding! Für Fans von cleaner Frische kommen Parfums mit weißem oder grünem Tee, Bambus und Grasnoten in Frage!

via GIPHY

Unisex-Düfte liegen aus gutem Grund voll im Trend, feiert mit einem edlen Parfum für Sie und Ihn das Ende des Geschlechterkampfs! 🙌

Dieser Artikel wurde verfasst am 10. April 2019
von in der Kategorie Artikel

Dieser Artikel wurde seitdem 69 mal gelesen.

Dieser Beitrag wurde noch nicht bewertet.

Gib jetzt deine Stimme für diesen Artikel ab:

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige
 

Du musst angemeldet sein, um zu bewerten

Wir benötigen deine Anmeldung,
um diesen Artikel durch dich bewerten zu lassen.

Wenn du noch keinen Login besitzt, kannst du dich hier registrieren.