Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Den Sommer verlängern

Den Sommer verlängern? Im September noch ins Freibad? Und vor allem: Den Duft von Sonnencreme in der Nase haben. Das geht nicht?

Anzeige

©iStock.com/yaruta

Dieser Sommer war der längste und heißeste seit Beginn der Wetteraufzeichnungen (diese werden seit 1781 gemacht, in einigen Ländern auch weniger lang) (1-3). Wollen wir den wirklich noch mal erleben oder gar verlängern? Aus Klima Sicht sicherlich nicht. Aber Sommer ist eben auch das nostalgische Gefühl von Ferien, Freibad und Sonnencreme. Und ob ich mich nun in den Alsterwiesen in Hamburg aufhalte, im Englischen Garten in München oder im Freibad in der Wedau in Duisburg – überall riecht man den Sommer. Dieser duftet nach Kokosnuss, Nivea und Sonne.

Anzeige

Sonnencremes – ihr Markenzeichen ist der Duft

In meiner Kindheit hieß der Sonnenschutz Zeozon (4), den gibt’s jetzt noch in Estland. Oder Piz Buin. Das ist heute alles „retro“ und pure Nostalgie. Damals ging es noch nicht um hohe Lichtschutzfaktoren, sondern häufig genug auch „nur“ um einen schönen Teint.

Abb.1: In der zeitlichen Abfolge des “Tannings” und des Sonnenschutzes sieht man deutlich, dass bis zu den 70iger Jahren die gebräunte Haut im Fokus stand. Den ganzen Artikel über Coppertone könnt Ihr lesen unter DejaYu (5).
Abb.1: In der zeitlichen Abfolge des “Tannings” und des Sonnenschutzes sieht man deutlich, dass bis zu den 70iger Jahren die gebräunte Haut im Fokus stand. Den ganzen Artikel über Coppertone könnt Ihr lesen unter DejaYu (5).
Abb.2: Piz Buin Gletschercreme, benannt nach dem höchsten Gipfel des Vorarlbergs. Die Marke Piz Buin entstand in der kleinen Stadt Bregenz in dem Betrieb von Marga Greiter (6).
Abb.2: Piz Buin Gletschercreme, benannt nach dem höchsten Gipfel des Vorarlbergs. Die Marke Piz Buin entstand in der kleinen Stadt Bregenz in dem Betrieb von Marga Greiter (6).

Mit dem Siegeszug der Drogeriemärkte (7) sind andere Marken erfolgreich geworden: Nivea Sun und Ambre Solaire und natürlich die Handelsmarken Balea und Sundance. Jedes Jahr testet Stiftung Warentest die Qualität (8). Dabei ist eines ganz wichtig neben dem SPF (9): der Duft. Allerdings hat das mit dem Duft so seine Tücken, denn das was in unserer Kindheit noch erlaubt war, ist heute verboten (10). Nichts ist so sehr reglementiert, wie Duftstoffe.

Der Sommerduft

Ich kann mich noch gut an die Diskussionen erinnern, als ich noch in der Produktentwicklung von Beiersdorf tätig war: Sollen wir wirklich ein Nivea Parfum entwickeln? Damals war man der Meinung „nein“, denn Nivea stand für Pflege. Nur für Pflege. Aber auch hier haben sich die Zeiten geändert.

Mittlerweile gibt es Sommerdüfte von vielen Herstellern, nicht nur von Nivea (11) oder als Duschprodukte (12).

Und auch die Marke Coppertone, die BDF letztes Jahr von Bayer erworben hat, hat schon lange seinen eigenen Sommerduft (13).

Parfum und Sonne ein „no-go“

Das verrückte aber am Sommerduft ist, dass es eigentlich total unvernünftig ist, mit einem Parfum in die Sonne zu gehen. Deswegen sollte man sie, so sehr diese Parfüms auch nach Sommer duften mögen, nicht auf die Haut sprühen und in die Sonne gehen (14).

Aber, es gibt ja Düfte, die nach Sommer riechen und die wir nicht zu kaufen brauchen: Die eigene Haut, wenn man abends aus der Sonne kommt. Die gemähte Wiese. Der Lavendel im Garten, der die Insekten anlockt. Die Gischt des Meeres, wenn sie auf die heißen Felsen klatscht. Die Algen am Strand, das Watt, das Weizenfeld und und und….

Das sind die unbezahlbaren Düfte der Natur. Und diese sollten wir uns erhalten.

Literaturliste

(1) Wikipedia: Wetterbeobachtung
(2) PR-online: Die heisstesten Sommer in NRW
(3) Tagesschau: Temperaturrekord
(4) Zeozon in Estland
(5) DejaYu: Coppertone Sonnenschutz
(6) Piz Buin aus dem Vorarlberg
(7) Pinkmelin: Die Macht der Handelsketten
(8) Stiftung Warentest Testsieger Sonnenscutz 2019
(9) Pinkmelon-Lexikon: Sonnenschutz
(10) DejaYu: Vom Parfum, Mainstream und Molekularduft
(11) Nivea: Eau de Toilette
(12) Nivea: Dusche
(13) Coppertone Parfum
(14) Welt.de: Sommerdüfte

Foto: ©iStock.com/yaruta

Autor dieses Artikels:

Dr. Ghita Lanzendörfer-Yu ist promovierte Chemikerin und Expertin auf dem Gebiet der Entwicklung und Produktion von Kosmetika. Sie bringt mehr als 16 Jahre Erfahrung in der kosmetischen Industrie mit sowie sieben Jahre freiberufliche Erfahrung in Shanghai, China und Mülheim adR.

Urheberrecht: Dr. Ghita Lanzendörfer-Yu. Verwendung des Textes nur mit schriftlicher Genehmigung des A

Dieser Artikel wurde verfasst am 3. September 2019
von in der Kategorie Geheimnis Kosmetik

Dieser Artikel wurde seitdem 131 mal gelesen.

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige