Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

oder

Pinkmelon durchsuchen

Anzeige

Anti-Hangover-Routine fürs Oktoberfest: So schminkt ihr euch ins Leben zurück

Wenn ihr wissen wollt, wie ihr das Oktoberfest übersteht ohne komplett fertig auszusehen, dann haben wir die perfekte Lösung!

Mal wieder eine lange Nacht gehabt? Sehen wir. Wer den ganzen Abend lang zecht, den bestrafen am Morgen danach im schlimmsten Fall nicht nur Kopfschmerzen und Magenverstimmung, sondern auch noch ein Anblick wie aus die Schöne und das Biest. Und nein, wir meinen nicht Belle. Das Oktoberfest naht und wir können den nächsten Kater quasi schon wittern, deshalb verraten wir euch die besten Anti-Hangover Tricks, mit denen ihr wieder so ausseht, als wärt ihr am Leben. Zumindest ein bisschen…

via GIPHY

Wenn ihr nach 10 Stunden feiern auf den Wiesn endlich in Reichweite eures Bettes kommt, dann legt euch nicht sofort rein. Denn Abschminken ist das A und O wenn ihr euer Haut etwas Gutes tun und das Make-up am nächsten Morgen nicht in eurem Kissen wiederfinden wollt.

Da Körper und Haut durch Alkohol ohnehin entwässert werden, solltet ihr es nicht drauf ankommen lassen. Denn Make-up und vor allem Puder trocknen auf Dauer ebenfalls aus. Also: Abschminken und Pflege nicht vergessen. Versucht außerdem möglichst viel zu trinken, damit die Haut wieder schön durchfeuchtet wird.

Kater-Pflege Deluxe

Am nächsten Morgen kommt dann (meistens) das böse Erwachen. Augenringe bis zum Boden, fahler Teint und Suff-Pickel. Aber hey – das kennen wir alle. Um die abgestorbenen und vom Alkohol geschädigten Hautschuppen zu entfernen, solltet ihr auf jeden Fall ein Peeling machen. Entweder ein feuchtigkeitsspendendes Peeling, das ihr schon zuhause habt, wie zum Beispiel den Clinique Pep-Start 2-in-1 Exfoliating Cleanser, der reinigt und peelt das Gesicht gleichzeitig.

Ihr könnt natürlich auch einfach selbst ein Peeling machen. Mischt dazu einfach braunen Zucker, etwas Honig und frischen Zitronensaft miteinander und verstreicht die Peeling-Maske im Gesicht. Lasst das ganze dann 10 Minuten einwirken und massiert die Maske dann ein. Anschließend einfach Gesicht waschen und schon seht ihr weniger verkatert aus.

Kühlende Augenpflege ist vor allem bei starken Augenschatten super wichtig. Entweder könnt ihr einfach kühlende Augenpads aus der Drogerie verwenden oder ihr nehmt einen kalten Löffel und legt ihn für etwa fünf Minuten auf die geschwollenen Augen. Das wirkt Wunder! Danach tragt ihr dann eine reichhaltige Pflege unter den Augen auf. Und natürlich solltet ihr auch im gesamten Gesicht eine kühlende Pflege verwenden. Am besten ein Feuchtigkeitsgel – das fettet nicht und zieht schnell ein.

Anti-Hangover Make-up

Nun seht ihr halbwegs lebendig aus. So weit so gut. Jetzt kommt aber eine unserer Anti-Hangover Geheimwaffen: Ein Primer. Aber nicht irgendeiner, sondern der Hangover Primer von Too Faced. Der ist silikonfrei, spendet der Haut Feuchtigkeit und duftet herrlich nach Kokoswasser. Das ist genau der Frische-Kick, den eure Haut jetzt braucht.

Sobald der Primer drauf ist, solltet ihr ein Make-up auftragen, das kein mattes Finish hat. Je strahlender, desto besser. Hier könnt ihr nehmen, was ihr so da habt: Maybelline Fit Me! Foundation in der Variante „luminous and smooth“, die L’Oreal Nude Magique Cushion Foundation oder auch das essence fresh fit awake make-up.

Um die Augenringe so abzudecken, dass ihr wie neu geboren ausseht, solltet ihr einen Corrector unter den Augen verwenden bevor ihr zum Concealer übergeht. Ein helles Rosa oder Peach hellt nicht nur auf, sondern neutralisiert auch Blau- und Brauntöne. Verblendet den Corrector etwas und dann könnt ihr euren Concealer darüber auftragen. Tragt diesen übrigens auch auf euren Lidern auf – so werden Adern und Unebenheiten gut verdeckt.

Damit die Haut so frisch bleibt, wie sie gerade aussieht, solltet ihr nur die T-Zone abpudern. Auf den Wangenknochen verteilt ihr etwas Creme-Highlighter – durch die Textur sieht es aus, als würdet ihr von innen heraus strahlen. Zum Schluss noch etwas Creme-Bronzer und -rouge für den ultimativen Frischekick. Mascara drauf und das war’s schon!

Damit das Ganze hält und der Kater-Look den ganzen Tag versteckt bleibt, könnt ihr zum Schluss noch etwas Settingspray verwenden. Jetzt seht ihr auf keinen Fall mehr so aus, als hättet ihr gestern vier Maß Bier getrunken. Wenn ihr jetzt noch die Kopfschmerzen in den Griff bekommt, dann läuft doch alles. Oder?!

Dieser Artikel wurde verfasst am 1. September 2017
von in der Kategorie Make-up

Dieser Artikel wurde seitdem 659 mal gelesen.

Dieser Beitrag wurde noch nicht bewertet.

Gib jetzt deine Stimme für diesen Artikel ab:

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

 

Du musst angemeldet sein, um zu bewerten

Wir benötigen deine Anmeldung,
um diesen Artikel durch dich bewerten zu lassen.

Wenn du noch keinen Login besitzt, kannst du dich hier registrieren.