Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Blondine bevorzugt

Eine gemalte Ode an Pinkmelon

Anzeige

Ehrlich gesagt, möchte ich mich nicht einleitend mit dem gängigen Klischee der Blondine beschäftigen, da es bei meinem Fun Look in keinster Weise zutrifft. Ich habe nämlich nicht Marilyn Monroe abgebildet, die als falscher Rauscheengel – sie war von Natur aus brünett – das heutige Image von Frauen mit blonden Haaren prägte. Seitdem gelten sie als verführerisch, sinnlich, schwach, unterwürfig und naiv. Toll gemacht, Marilyn! Hand aufs Herz: Ich bin ganz froh, dass das Maskottchen von Pinkmelon, das im geheimen Zirkel der erleuchteten Eingeweihten bzw. im Expertenkreis „Pink Mel oder „Pink Meli“ genannt wird, nicht diesen ausgelutschten bzw. abgedroschenen Vorurteilen gerecht wird. Oder erkennt Ihr eine Schwäche oder Unterwürfigkeit, wenn Ihr einen raschen Blick nach rechts werft? Nein. Aus dem Grund ist „Pink Mel“ meine Mona Lisa, eh, mein Modell für das folgende Augen Make Up geworden, das extra für Pinkmelon konzipiert wurde. Nach jahrelanger Planung ist endlich ein Ergebnis vorzuweisen. Das muss ein vorweihnachtliches Wunder sein. Ok, ich übertreibe. Die Idee kam ganz spontan, als ich mir gedankenverloren die Visitenkarte von Pinkmelon anschaute. Da spürte ich es plötzlich in mir: das fabelhafte Inspirationsmoment!

Ganz unter uns: Dieses außergewöhnliche Augen Make Up ist nur etwas für talentierte Pinselmagierinnen. Ich gebe zu, dass ich selbst so meine Problemchen hatte (nobody is perfect), sie jedoch dank meiner stoischen Geduld meistern konnte. Merkt euch: Seid geduldig, wenn ihr kompliziertere Motive auf Eure Augen schminken wollt. Flucht, schreit wie verrückt die Bude zusammen und macht Euren Nachbarn zum besten Feind, aber lasst Euch nicht vom Weg abbringen.

Zwischenfrage: Wo fängt der Weg übrigens an? Logischerweise mit einer guten Grundierung. Ich empfehle eine Lidschattenbase und eventuell einen weißen bzw. weißlichen Lidschattenstift für den so genannten Leinwandeffekt. Schnappt Euch dann einen Kajal für die Skizze. Nachdem Ihr eine akzeptable Vorzeichnung auf Eurer Leinwand, äh, auf Euer Lid aufgebracht habt, solltet Ihr zum Auftrag der Lidschatten übergehen, d.h. malt die Farbflächen aus und lasst Eurer Kreativität freien Lauf. Ihr dürft ruhig noch ein Blümchen hinzufügen oder gänzlich weglassen. Sobald Ihr diesen Schritt hinter Euch gebracht habt, könnt Ihr Euch die Wimpern tuschen und je nach Gusto Fake Lashes anbringen. Seid Euch sicher, dass dieser Fun Look ein eindeutiges und unverkennbares Bekenntnis zur Beauty Plattform Eures Vertrauens ist.

Dieser Artikel wurde verfasst am 10. Dezember 2008
von in der Kategorie Pressemitteilungen

Dieser Artikel wurde seitdem 2512 mal gelesen.

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige