Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Dr. Hauschka Augen Make-up Entferner

Dieses neue Naturkosmetikprodukt entfernt sowohl wasserlösliches als auch wasserfestes Make-up sanft und gründlich. Zurück bleiben gepflegte Wimpern und Augenbrauen.

Anzeige

Dr. Hauschka Augen Make-up Entferner

Zwei-Phasen-Rezeptur

Dank der Zwei-Phasen-Rezeptur ist der neue Dr. Hauschka Augen Make-up Entferner sehr wirkungsvoll und dabei besonders sanft. Selbst stark haftendes, wasserfestes Make-up wird durch den öligen Anteil von den Augenlidern gelöst. Die wasserlöslichen Komponenten lassen sich mit Hilfe der Wasserphase entfernen, ohne dass ein unangenehmer Fettfilm auf den Augenlidern zurück bleibt. Das Ergebnis ist eine angenehm gereinigte und geschmeidige Haut.

Für gepflegte Wimpern und Augenbrauen

Die Rezeptur mit Rosenwasser und Heilpflanzenauszügen aus Augentrost und Fenchel harmonisiert und beruhigt die sensible Augenpartie. Hochwertige Öle aus Sesam und Sonnenblume erhalten ihren natürlichen Hydro-Lipid-Mantel. Wimpern und Augenbrauen werden zusätzlich gepflegt.

Dr. Hauschka Augen Make-up Entferner

Und so wird der Dr. Hauschka Augen Make-up Entferner angewendet

Damit sich die zwei Phasen des Produkts verbinden, müsst ihr den Entferner als erstes schütteln. Danach gebt ihr ihn auf ein Wattepad, womit ihr sanft von innen nach außen über das Auge streicht. Bei Bedarf lasst ihr ihn kurz einwirken.

Die sehr gute Verträglichkeit des Augen Make-up Entferners wurde durch augenärztliche und dermatologische Tests bestätigt.

Anzeige

Preis und Inhaltsstoffe des Augen Make-up Entferners

Der Augen Make-up Entferner (75 ml) ist mit Abschminkpads als Geschenk ab Januar 2019 für ca. 18 Euro (UVP) erhältlich. 20ml des Entferners sind für ca. Euro zu bekommen (UVP).

Inhaltsstoffe: Wasser, Sesamöl, Glycerin, Alkohol, Rosenwasser, Sonnenblumenöl, Kochsalz, Rizinusöl (sulfatiert), Auszüge aus Fenchel und Augentrost, Ätherische Öle, Weizenkleie-Extrakt, Natriumcitrat, Xanthan.

Dieser Artikel wurde verfasst am 15. Januar 2019
von in der Kategorie Pressemitteilungen

Dieser Artikel wurde seitdem 517 mal gelesen.

Dieser Beitrag wurde noch nicht bewertet.

Gib jetzt deine Stimme für diesen Artikel ab:

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige
 

Du musst angemeldet sein, um zu bewerten

Wir benötigen deine Anmeldung,
um diesen Artikel durch dich bewerten zu lassen.

Wenn du noch keinen Login besitzt, kannst du dich hier registrieren.