Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Lasst Augen sprechen!

Ausgefallene Kunst gehört nicht nur ins Museum, sondern auch auf die Augen! Hier findet man das etwas andere Augen Make Up, sprich: Fun Looks, die jederzeit mit handelsüblichen Schminkutensilien gezaubert werden können.

Anzeige

Es heißt, Augen können Bände sprechen und das in vielen Sprachen! Warum dies also nicht bildlich und nachvollziehbar darstellen? Für die folgenden Augen Make Ups habe ich mich durch Wörterbücher gewälzt und bin bei den chinesischen und arabischen hängengeblieben. Aufgrund der Tatsache, dass in diesen beiden Sprachen die Kalligraphie kultiviert wurde, war es doch naheliegend, das Wort Auge in der jeweiligen Sprache auf dem Auge zu verschriftlichen. Auch hier empfiehlt es sich, zunächst die Lidschattenflächen auszumalen. Man sollte jedoch im Hinterkopf haben, wo die Schrift positioniert wird. Dort sollte man weniger Lidschatten auftragen. Nachdem man auch die Lidstriche gezogen hat, ist es an der Zeit, sich ans Eingemachte zu machen. Dabei lautet natürlich das oberste Gebot: Nur die Ruhe bewahren! Bezüglich der Schrift sollte man im Gegensatz zu mir spiegelverkehrt arbeiten, aber zugegeben, die fremden Wörter sind schwer genug, also reicht es, wenn man sie in der vorgegebenen Reihenfolge von der Vorlage kopiert. Logischerweise sollte man auch hier auf einen dünnen Linerpinsel zurückgreifen, weil somit das Schreiben sauberer wird. Man nehme also Liquidliner (wahlweise Gel-Liner) und zeichne zunächst vorsichtig aufs Lid. Wenn das Ergebnis akzeptabel geworden ist, kann man nochmals mit dem Liner über das Vorgezeichnete gehen. Wer mag, darf sich dann auch für eine andere Farbe entscheiden. Es muss nicht immer schwarz sein. Apropos, wem exotische Sprachen zu schwer sind, kann sich auch auf seine Muttersprachen zurückbeziehen. Denn welcher Mann liest nicht gerne zum Valentinstag „Liebe“ in bzw. auf den Augen seiner Angebeteten?

Dieser Artikel wurde verfasst am 19. Oktober 2008
von in der Kategorie Pressemitteilungen

Dieser Artikel wurde seitdem 2525 mal gelesen.

2 Antworten zu “Lasst Augen sprechen!”

  1. lebelieberkreativ

    zwischen diesen beiden looks kann ich mich nicht entscheiden
    ich finde beide total toll. ist die zweite schrift arabisch?

  2. Mylanqolia

    Vielen lieben Dank! Ich fühle mich echt geschmeichelt, von einem Profi wie dir so ein tolles Kompliment zu bekommen. Yup, die zweite Schrift ist arabisch und leider spiegelverkehrt. Die Recherche danach gestaltete sich übrigens nicht gerade einfach, aber wozu gibt es Wörterbücher in der Bücherei?;-)

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige