Jetzt registrieren!
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Finde die besten Produkte

Anzeige

Snowberry Nourishing Exfoliator

Der Snowberry Nourishing Exfoliator beinhaltet eine Mischung aus exotischen und hoch wirksamen, natürlichen Ölen und Pflanzenextrakten.

Anzeige

Er ist eine Kombination aus sanftem Peeling und hervorragendem Feuchtigkeitsspender für die Haut: Das Ergebnis ist eine Haut, die vor Taufrische zu leuchten scheint.

Ein Peeling sollte sanft sein

Bei Peelings gibt es eine große Auswahl – aber letztendlich nur ein Wunschergebnis. Laut Dr. Andy Lavrent, Hautwissenschaftler bei Snowberry, sollte ein Peeling sanft die Schicht der abgestorbenen Hautzellen auf der Hautoberfläche entfernen und dabei die aktive Dermis anregen, mehr gesunde Zellen zu produzieren. Idealerweise sollte die Haut sich dabei keinesfalls entzünden, sondern stattdessen sofort natürlich strahlen. Genau aus diesem Grund haben die alten Ägypter in saurer Milch gebadet. Von dem dabei stattfindenden chemischen Prozess wussten sie nichts, aber die bioaktive Milchsäure in der Milch wirkte wie ein wohltuendes Peeling.

Moderne chemische Peelings, die normalerweise Alpha-Hydroxy-Säuren (AHAs) enthalten, werden häufig bei besonderen Hautproblemen verwendet, wie z. B. bei Akne, trockener Haut und Dermatitis. In manchen für normale, gesunde Haut entwickelten Peelings wird allerdings vorzugsweise eine Art mechanischer Abrieb verwendet, teilweise weil eine langfristige Verwendung von AHAs die Abwehrfunktion der Haut stören könnte und sie zudem verletzlicher wird, wenn man sie schädlicher UV-Strahlung aussetzt. Außerdem haben die winzigen Partikel, die zum Abrieb in mechanischen Peelings verwendet werden, langfristig eine sichere und effektive Peelingfunktion.

Inhaltsstoffe, die uns und unserer Umwelt nicht schaden

Dr. Lavrent warnt allerdings, dass viele Produkte Polyethylen- oder Plastikpartikel zum Peelen beinhalten. Dieses nahezu unzerstörbare Material würde nach Anwendung durch unsere Kanäle fließen und schließlich im Meer landen. Jüngste Forschungsergebnisse der University of Auckland in Neuseeland zeigen, dass die Partikel von Meersbewohnern aufgenommen werden und diese verletzen können. Der Snowberry Nourishing Exfoliator enthält daher keine Polyethylenpartikel. Stattdessen finden sich Jojobapartikel im Produkt, die aus dem Öl dieser bemerkenswerten Wüstenpflanze hergestellt werden und die seit Jahrzehnten im Südwesten der USA, im Nordwesten Mexikos, in ganz Südamerika und im Mittleren Osten kultiviert wird. Weiterer Bestandteil sind Körnchen aus der Aktivkoralle, die in Japan nachhaltig gezüchtet wird. Beide Peelingbestandteile zusammen sorgen so für eine besonders zuverlässige und sanfte Wirkung. Aber ein wirklich effektives Peeling kann mehr, sagt Dr. Lavrent. Der Snowberry Exfoliator beinhaltet als natürlichen antibakteriellen Wirkstoff auch japanischen Geißblattextrakt, ebenso wie verschiedene Tiefenfeuchtigkeit spendende Öle aus Inga- und Sumapflanzen, Kaffeebohnen und Sheabutter.

CO2-neutral zertifiziert

Wie alle Snowberry Produkte wird auch der Nourishing Exfoliator nicht in Tierversuchen getestet und beinhaltet außer Zuchtkorallen keine weiteren Tierprodukte sowie keine Parabene oder petrochemischen Inhaltsstoffe. Den Nourishing Exfoliator gibt es im Einzelhandel für 31,00 € in der 75-ml-Tube (oder für 18,00 € in der praktischen Reisegröße).

Alle Produkte von Snowberry sind CO2-neutral zertifiziert, und zwar ab der Quelle ihrer Inhaltsstoffe bis hin zur Endverpackung, in der sie in den Regalen überall in Europa stehen.

Snowberry Art von Rob Ryan

Snowberry ist farbenfroh geprägt durch die einzigartige Papierschnittkunst des Londoner Künstlers Rob Ryan. Das Design auf dem Exfoliator zeigt ein Kind, das mit seiner Mutter spielt. Laut Snowberrys Gründerin, Soraya Hendesi, ist dies eines der aussagekräftigsten aller Snowberry-Bilder, weil es so wunderschön die geteilte Freude zwischen den Generationen darstellt. Und in diesem Fall stellt es auch Soraya und ihre Mutter Parvin dar.

Quelle (Foto & Text): Snowberry

Dieser Artikel wurde verfasst am 1. März 2010
von in der Kategorie Pressemitteilungen

Dieser Artikel wurde seitdem 1184 mal gelesen.

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige