Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

So hält Euer Lippenstift noch länger auf den Lippen

Pinkmelon-Userin Zanzy verrät Euch ihren Lieblingstrick um Lippenstift besonders haftfest zu machen.

Anzeige

©Pinkmelon/Zanzy

Hallo liebe Leserinnen, ich zeige Euch heute meinen Lieblingstrick, mit dem jeder Lippenstift noch widerstandsfähiger werden kann. Da mich viele Freundinnen gefragt haben, warum mein Lippenstift nach dem Essen und Trinken noch so gut halten würde und sie letztendlich von dem Trick begeistert waren, habe ich mich entschlossen ihn Euch heute auch zu zeigen!

Ich persönlich liebe matte Lippen über alles und da wir die Lippen am Ende durch ein Taschentuch ein bisschen abpudern, wird das Ergebnis dann auch matt sein.

1. Erst peelen und pflegen
Vor dem Auftrag wäre es gut, die Lippen zu peelen und anschließend eine Lippenpflege aufzutragen, denn da der Lippenstift am Ende matt ist und lange halten soll, wird er die Lippen nicht pflegen. Außerdem sollte man danach auch keine Lippenpflege mehr auftragen, da der Lippenstift sonst wieder schnell abgeht.
Achtet auch darauf, dass die Lippenpflege vor dem ersten Auftrag vollständig eingezogen ist!

©Pinkmelon/Zanzy

2. Die besondere Basis
Der zweite Schritt nach dem Peelen und Pflegen ist dann ein fester Concealer. Ich habe die Camouflage Cream von Catrice benutzt. Die ist schön fest und lässt sich trotzdem super auf den Lippen verteilen. Wenn ihr diese zu Hause habt, ist das hervorragend, ansonsten müsste auch ein fester Abdeckstift funktionieren.

©Pinkmelon/Zanzy

3. Eine Umrandung ist wichtig
Als nächstes kommt ein Lipliner zum Einsatz. Da ich mich für einen matten, roten Lippenstift entschieden habe, ist auch der Lipliner rot. Als erstes umranden wir die Lippenkontur mit dem Lipliner. Ihr könnt hier natürlich auch jede andere Farbe nehmen, die euch gefällt.
Wenn es euch schwer fällt euer Lippenherz auszumalen, könnt ihr dort auch einfach ein Kreuz zeichnen. Dadurch kann man besser abschätzen, ob auch alles gerade geworden ist!

©Pinkmelon/Zanzy

4. Ausmalen
Als nächstes malen wir mit dem Lipliner die gesamten Lippen aus. Vergesst hier auch die Mundwinkel nicht!

©Pinkmelon/Zanzy

5. Jetzt kommt der Lippenstift zum Einsatz
Nun könnt ihr euren matten Lippenstift nehmen und die ganzen Lippen ausfüllen. Auch hier an die Mundwinkel denken! Wer möchte, kann auch noch eine zweite Schicht vom Lippenstift auftragen.

©Pinkmelon/Zanzy

6. Taschentuch und Puder
Als Letztes nehmen wir eine einzige Lage von einem Taschentuch. Die kann man ganz einfach vom Taschentuch abziehen und dann wird sie vor die Lippen gelegt. Mit einem Puderpinsel (der einem vielleicht nicht so am Herzen liegt und auch nicht mehr unbedingt fürs Gesicht benutzt wird) nehmen wir dann durchsichtiges Puder auf und pudern die Lippen durch das Taschentuch. Das hat zur Folge, dass sich die Farbe des Lippenstiftes nicht verändert und nicht zu viel Puder auf den Lippen ist.

Ergebnis

©Pinkmelon/Zanzy

Wenn ihr das Ganze ein bisschen wirken und trocknen lasst, könnt ihr trinken und essen ohne befürchten zu müssen, dass euer Lippenstift sich schnell absetzt, abfärbt oder verschmiert.

Ich hoffe euch hat mein Tipp gefallen und er ist für euch genauso nützlich, wie für mich. Natürlich mache ich es nicht jeden Tag, da die Lippen sonst zu trocken werden. Aber für eine besondere Veranstaltung oder ein Date ist er dann doch sehr hilfreich!

Liebe Grüße,
eure Zanzy

Dieser Artikel wurde verfasst am 26. Mai 2015
von in der Kategorie Pressemitteilungen

Dieser Artikel wurde seitdem 4974 mal gelesen.

3 von 3 Pinkmelianern fanden den Beitrag hilfreich.

Positive Anmerkungen:

  • 1x toller Schreibstil
  • 2x kurz & prägnant
  • 2x sehr ausführlich
  • 0x Inhaltsstoffe genau betrachtet
  • 3x gute Bildqualität
  • 2x viele Detailbilder

Negative Anmerkungen:

  • 0x fehlende Detailbilder
  • 0x keine aussagekräftigen Bilder
  • 0x Text vermittelt nur den ersten Eindruck
  • 0x zu wenig persönliche Erfahrungen
  • 0x Testphase wirkt zu kurz
  • 0x Fazit erscheint nicht schlüssig
  • 0x nicht hilfreich

Gib jetzt deine Stimme für diesen Artikel ab:

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige
 

Du musst angemeldet sein, um zu bewerten

Wir benötigen deine Anmeldung,
um diesen Artikel durch dich bewerten zu lassen.

Wenn du noch keinen Login besitzt, kannst du dich hier registrieren.