Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

oder

Pinkmelon durchsuchen

Anzeige

Glam-Rock trifft Primadonna

Hier seht ihr ein wirklich gelungenes Abend-Make-Up-Tutorial unserer Userin kumilynn, die mit den richtigen Akzenten für einen glamourösen Look sorgt!

Glam-Rock trifft Primadonna

Heute möchte ich euch ein Tutorial eines glamourösen Abend-Make-ups zeigen. Ich hoffe, dass euch meine Idee gefällt und ich bin sehr gespannt auf eure Meinungen. 🙂

Nachdem ich meine Haut eingecremt habe und die Creme eingezogen ist, trage ich als erstes meine aktuelle Lieblings-BB Cream auf. Hierbei handelt es sich um die Shiny BB Cream von MISSHA. Am liebsten trage ich sie mit den Fingern auf und arbeite sie auch so ein. Da ich finde, dass so ein gleichmäßigeres und besseres Ergebnis erzielt wird.

Glam-Rock trifft Primadonna

Um dem Lidschatten eine gute und haftfeste Grundlage zu schaffen, trage ich eine Lidschattenbase auf. Aktuell nutze ich die weiße Base von NICKA K New York. Mit ihr lässt sich eine Art Leinwand bilden auf der selbst schwach pigmentierte Lidschatten sehr gut zur Geltung kommen und das Maximum aus ihnen herausgeholt werden kann.

Glam-Rock trifft Primadonna

Für das Augen-Make-up habe ich nur die „The Return of Sexy“ – Palette der Marke too faced benutzt. Und hier auch nur vier Farben aus dem mittleren Block. Auch der Kajalstift ist mit zum Einsatz gekommen.

Glam-Rock trifft Primadonna

Als erstes trage ich mit einem Pencilbrush (bh Cosmetics)  die Farbe „Hopeless Romantic“ auf das komplette bewegliche Lid auf. Hierbei sollte man darauf achten, dass die Farbe nicht zu weit in den Innenwinkel und auch nicht zu weit nach außen aufgetragen wird. Ich tupfe auch nur ganz sachte in das Pfännchen, da der Lidschatten sehr gut pigmentiert ist und ich einen größeren Fallout vermeiden möchte. Die Farbe „Pink Diamond“, ein sehr helles und schwach pigmentiertes Rosé, trage ich noch zusätzlich mit dem Finger unter der Augenbraue auf.

Glam-Rock trifft Primadonna

Als nächstes gehe ich mit einem Lidschattenpinsel (Emite Make Up E144) nur ganz leicht in die Farbe „Divorcée“, denn auch diese ist sehr gut pigmentiert, und es bedarf nur einer geringen Menge, um ein tolles Ergebnis zu erhalten. Diese Farbe trage ich in der Lidfalte auf und verblende sie mit dem „Hopeless Romantic“ und zusätzlich blende ich ihn noch nach oben aus, um einen fließenden und gleichmäßigen Übergang zu schaffen.

Glam-Rock trifft Primadonna

Nun feuchte ich einen flachen, abgeschrägten Pinsel (bh Cosmetics) an und gehe mit ihm in die Farbe „Primadonna“. Diese trage ich nun am oberen und unteren Winpernkranz auf und setze noch einen zusätzlichen Akzent, indem ich einen nach oben gehenden Wing zeichne.

Glam-Rock trifft Primadonna

Um den vorher gezogenen Lidstrich am oberen Wimpernkranz noch zu akzentuieren, trage ich darüber noch einen glitzernden Eyeliner von NICKA K New York auf. Dieser intensiviert den Lidstrich und sorgt zusätzlich für glitzernde Effekte.

Glam-Rock trifft Primadonna

Nun trage ich noch einen schwarzen Kajal Stift (too faced) auf die obere und untere Wasserlinie auf. Hierbei achte ich darauf, ihn nicht komplett bis zum Innenwinkel aufzutragen, sondern ich lasse noch etwa 5 mm Platz, damit es nicht zu hart aussieht.

Glam-Rock trifft Primadonna

Jetzt trage ich unter dem Auge noch einen Concealer (benefit fake up 01 light) auf, um Unebenheiten und Farbunterschiede auszugleichen. Diesen pudere ich mit einem transparenten Puder (Catrice Prime and Fine Mattifying Power waterproof) ab, damit es nicht mehr glänzt und um die Haftfestigkeit des Concealers zu erhöhen.

Glam-Rock trifft Primadonna

Bevor ich die Mascara auftrage, nutze ich gern den Tinted Primer von benefit. Er zaubert vorab schon etwas Schwung und ist eine gute Grundlage für andere Mascaras. Den Primer trage ich auf die oberen, wie auch die unteren Wimpern auf, lasse ihn kurz trocknen (ca. 1-2 Minuten) und trage im Anschluss eine schwarze Mascara auf. Hier habe ich mich als erstes für den Roller Lash entschieden, da er die Wimpern in ein tolles Schwarz hüllt und sie schon etwas verlängert und sehr gut trennt. Ich trage ihn auf die oberen und unteren Wimpern auf.

Glam-Rock trifft Primadonna

Nachdem ich eine Schicht des Roller Lashes aufgetragen und ihn kurz trocknen lassen habe, habe ich noch zwei weitere Schichten des Lash Sensational Voller Wimpernfächer von Maybelline aufgetragen. Dieser gibt meinen Wimpern unglaublich viel Länge und lässt sie, trotz leichter Bildung von Fliegenbeinen, sehr voluminös und fast schon unecht wirken. Ich trage ihn aber nur auf die oberen Wimpern auf, da er mir die unteren Wimpern zu sehr verklebt und oftmals auch Patzer entstehen.

Glam-Rock trifft Primadonna

Zum Schluss trage ich noch den BROWdrama in Medium Brown auf meine Augenbrauen auf. Dieser hat die perfekte Farbe für mich und lässt sich in Sekundenschnelle auftragen und wirkt weder zu künstlich noch überladen. Nun pudere ich mein gesamtes Gesicht ab und trage noch etwas Blush und Highlighter auf.

Glam-Rock trifft Primadonna

Als absoluten Hingucker habe ich mich für einen Lippenstift von Urban Decay entschieden. Er ist aus der limitierten Kollektion, die in Zusammenarbeit mit Gwen Stefani entstanden ist. Er nennt sich Firebird und ist ein sehr knalliger Magentaton, mit leichtem Blaustich. Ich habe vorab noch einen transparenten Lipliner aufgetragen um eventuelles Ausbluten zu verhindern.

Glam-Rock trifft Primadonna

Den Highlighter (Flush) habe ich über den Blush (Skyline), etwas auf die Nasenspitze und oberhalb der Augenbraue gesetzt. Aber nur ganz dezent, da ich den Fokus auf die Augen und Lippen legen möchte. Auch habe ich auf das Konturieren des Gesichtes verzichtet, da ich es zum einen nicht gut an mir finde und zum anderen es auch schnell mal zu viel wird.

Glam-Rock trifft Primadonna

Um dem Ganzen noch das pudrige Finish zu nehmen habe ich etwas von dem keep it perfect! Make-Up fixing Spray von essence über das Gesicht gesprüht.

Glam-Rock trifft Primadonna

Hier nochmal alle genutzten Produkte im Überblick:

Glam-Rock trifft Primadonna

MISSHA Shiny BB Cream
Nicka K New York Eyeshadow Base „white“
too faced The Return of Sexy Eyeshadowpalette
Nicka K New York Shimmer Eyeliner „Glitter Black“
too faced Eyeliner waterproof
benefit fake up 01 light
benefit They’re Real Tinted Primer
benefit Roller Lash Mascara
Maybelline BrROWbrama Medium Brown
Catrice Prime and Fine Mattifying Powder waterproof
Blush (Skyline) und Highligter (Flush) aus der Le Grande Palais Palette von too faced
Urban Decay Lipstick Firebird (aus der Gwen Stefani LE)
essence keep it perfect! make-up fixing spray
Pinsel von bh Cosmetics (Party Girl Set) und Emite Make Up (E144)

Dieser Artikel wurde verfasst am 1. April 2016
von in der Kategorie Schminktipps

Dieser Artikel wurde seitdem 1111 mal gelesen.

Dieser Beitrag wurde noch nicht bewertet.

Gib jetzt deine Stimme für diesen Artikel ab:

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

 

Du musst angemeldet sein, um zu bewerten

Wir benötigen deine Anmeldung,
um diesen Artikel durch dich bewerten zu lassen.

Wenn du noch keinen Login besitzt, kannst du dich hier registrieren.