Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

oder

Pinkmelon durchsuchen

Anzeige

Wir pusten uns ein Nageldesign

Im Netz entdeckt, haben wir gleich aufgerufen, dieses einzigartige Design nachzumachen und bei pinkmelon.de zu präsentieren! Unsere Userin Jneat hat sich gemeldet, und was sie da gezaubert hat, ist der Wahnsinn!

Schminktipp

Hallo ihr Lieben,
in diesem Bericht geht es um ein hübsches Nageldesign – die sogannten Splatter Nails – mit einer Strohhalm-Technik. Das Design sieht auf den Nägel wirklich sehr besonders und individuell aus. Wie ihr euer eigenes persönliches Nageldesign mit einem Strohhalm zaubern könnt, beschreibe ich euch jetzt in 6 Schritten.
Ich wünsche euch dabei ganz viel Spaß 🙂

Was ihr benötigt:
–>Einen Nagellack, den ihr als Grundfarbe verwendet
–>Klebeband
–>Ein Blatt Papier
–>Einen Strohhalm
–>Weitere Nagellackfarben für das Design
–>Nagellackentferner
–>Ein Wattestäbchen
–>Klarlack

1. Schritt:

Schminktipp

Zuerst lackiert ihr alle Nägel in einer Basisfarbe. Am besten ihr lackiert zwei dünne, aber deckende Schichten. Der Nagellack sollte wirklich gut durchtrocknen, bevor ihr mit Schritt 2 weiter macht, da sonst der Nagellack mit dem Tesafilm mit abgezogen werden könnte. Ich habe über eine Stunde gewartet, bevor ich zum nächsten Schritt weiter gegangen bin.

Mein verwendeter Lack:
essie – blanc

2. Schritt:

Schminktipp

Im zweiten Schritt klebt ihr am besten die Haut um den Nagel so gut wie möglich mit Tesafilm ab, um die Haut vor Nagellackklecksen zu schützen. Danach klebt ihr mit einem Klebeband Dreiecke auf den Nägeln ab. Bei Bedarf könnt ihr den Tesafilm auch zurechtschneiden.

3. Schritt:

Schminktipp

Nun beginnen wir mit dem eigentlichen Teil des Nageldesigns. Dafür sucht ihr euch einfach verschiedene Nagellackfarben aus und tropf jeweils einige Tropfen davon auf ein Blatt Papier. Dann nehmt ihr den Strohhalm, tunkt ihn in die ausgewählte Farbe, so dass an der Innenseite des Strohhalmes Nagellack vorhanden ist. Am besten ihr schabt/krazt den Nagellack mit dem Strohhalm auf.

Schminktipp

Als nächstes geht ihr mit dem Strohhalm über das abgeklebte Dreieck und pustet mit einem richtig festen Stoß in den Strohhalm rein (so als würdet ihr in den Strohhalm reinhusten). So geht ihr auch mit den weiteren Farben vor, bis euch das Endergebnis gefällt. Ihr könnt auch ruhig mehrmals mit der gleichen Farbe über denselben Nagel pusten, falls euch das Ergebnis nicht intensiv oder voll genug erscheint.

Schminktipp

Schminktipp

Schminktipp

Schminktipp

Auch nach diesem Schritt solltet ihr die Nagellacke gut trocknen lassen, bevor ihr mit dem nächsten Schritt weiter macht.

Meine verwendete Lacke:
essie – loot the booty

essie – bachelorette bash

essie – we’re in it together

4. Schritt:

Schminktipp

Im vierten Schritt zieht ihr das Klebeband vorsichtig ab, so dass das Nageldesign nun vollständig sichtbar wird.

5. Schritt:

Schminktipp

Nagellackreste um den Nagel könnt ihr ganz einfach mit einem in Nagellackentferner getränkten Wattestäbchen entfernen.

6. Schritt:

Schminktipp

Schminktipp

Zum Schluss empfehle ich euch einen Top Coat aufzutragen, um das Design zu versiegeln und es so länger haltbar zu machen. Noch dazu glänzt der Nagel dann sehr schön intensiv.

Zusatz:
Zusätzlich könnt ihr den Nagel nun auch noch mit Steinchen verzieren, um so das Nageldesign noch besonderer zu gestalten.

Schminktipp

Fazit:
Das Nageldesign ist wirklich sehr einzigartig und mit ein bisschen Übung auch gar nicht schwer nachzumachen. Das Design wird nie gleich ausschauen, da man nicht bestimmen kann, wie die Spritzer auf den Nägeln aussehen werden. Alle Utensilien, die man dafür braucht, hat man zudem eigentlich auch immer zuhause. Ich habe ein paar Anläufe gebraucht, bis ich herausgefunden habe, wie man am besten in den Strohhalm reinpusten muss, um ein schönes Ergebnis zu erzielen. Probiert es am besten vorher ein paar Mal auf einem Blatt aus, bevor ihr es auf euren Nägeln versucht.

Schminktipp

Schminktipp

Ich hoffe, euch hat meine kleine Anleitung zu der Strohhalm-Technik gefallen und ich habe euch motiviert, es auch mal auszuprobieren.

Liebe Grüße,
Jneat 🙂

Dieser Artikel wurde verfasst am 16. September 2016
von in der Kategorie Schminktipps

Dieser Artikel wurde seitdem 769 mal gelesen.

1 von 1 Pinkmelianern fanden den Beitrag hilfreich.

Positive Anmerkungen:

  • 1x toller Schreibstil
  • 0x kurz & prägnant
  • 1x sehr ausführlich
  • 0x Inhaltsstoffe genau betrachtet
  • 1x gute Bildqualität
  • 1x viele Detailbilder

Negative Anmerkungen:

  • 0x fehlende Detailbilder
  • 0x keine aussagekräftigen Bilder
  • 0x Text vermittelt nur den ersten Eindruck
  • 0x zu wenig persönliche Erfahrungen
  • 0x Testphase wirkt zu kurz
  • 0x Fazit erscheint nicht schlüssig
  • 0x nicht hilfreich

Gib jetzt deine Stimme für diesen Artikel ab:

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

 

Du musst angemeldet sein, um zu bewerten

Wir benötigen deine Anmeldung,
um diesen Artikel durch dich bewerten zu lassen.

Wenn du noch keinen Login besitzt, kannst du dich hier registrieren.